Ideen für die Lichtgestaltung im Badezimmer

Eine gut geplante Lichtgestaltung im Badezimmer trägt sowohl zu einem gesteigerten Wohlbefinden als auch zu mehr Gemütlichkeit bei – deswegen sollte man die Beleuchtung nicht dem Zufall überlassen. Die Möglichkeiten für Beleuchtungskonzepte sind heutzutage riesig und bieten etwas für jeden Geschmack. In erster Linie ist Licht zwar etwas Funktionales, doch es hat auch einen starken Einfluss darauf, ob wir uns entspannen können oder nicht. Darauf gilt es zu achten, denn schließlich ist das Bad auch ein Ort, an dem sich Geist und Seele erholen können.
Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de
Foto: Rainer Sturm  / pixelio.de

Ein gemütliches Ambiente im Bad - mit der richtigen Lichtgestaltung

Welches Ambiente in Ihrem Bad herrscht, hängt einerseits von der Einrichtung ab, andererseits aber auch stark von der Art der Beleuchtung. So sind farbige LED-Leuchten beispielsweise ideal dazu geeignet, um verschiedene Stimmungen zu zaubern. Zudem sind LEDs sehr energiesparend und auch für den Einsatz in Feuchträumen geeignet. Es gibt spezielle Lichtsysteme, die sich ganz bequem per Fernbedienung steuern lassen. Während man sich für ein entspannendes Bad eher warme Lichtnuancen auswählt, kann man sich beim Stylen vor dem Spiegel ein weißes, helles Licht anmachen, um alles gut sehen zu können. Achten Sie allerdings auch auf die Wände in Ihrem Bad: Wenn die Wände in einer dunkeln Farbe gestrichen sind, benötigen Sie deutlich mehr Helligkeit als bei weißen oder gar verspiegelten Wänden. Sehr stilvoll wirken außerdem Einbauleuchten in der Decke, im Boden oder in der Wand. Von einzelnen Lichtakzenten zwischen den Bodenfliesen bis hin zum romantischen Sternenhimmel ist alles möglich. Um auch bei schlechten Tageslichtverhältnissen im Badezimmerschrank alles zu finden, ist es zudem sinnvoll, Möbeleinbauleuchten anzubringen.

Beleuchtung im Bad: Was bei der Sicherheit wichtig ist

Wenn es um Lichtkonzepte in Feuchträumen geht, dann ist es besonders wichtig, auf die Sicherheit zu achten, denn Kurzschlüsse und Stromschläge sind hier wahrscheinlicher als an jedem anderen Ort im Haus. Sowohl für die Art der Beleuchtung als auch für die Methode der Installation sind strenge Richtlinien zu beachten. Wichtig ist es zum Beispiel, dass bei Leuchtkörpern, die Wasserdampf oder Spritzwasser ausgesetzt ist, stets ein Schutz vor Spritzwasser (Schutzklasse IP X4) gewährleistet ist. Ebenfalls erforderlich ist in fast jedem Badezimmer ein Strahlwasserschutz (Schutzklasse IP X5).
Bei einer Leuchte ist eine besonders niedrige Spannung wichtig, die 12 Volt nicht überschreitet – hier spricht man von der sogenannten Schutzkleinspannung. Mehr zu den Sicherheitsbestimmungen für Badezimmerleuchten können sie in diesem Artikel erfahren.

Der Fehlerstromschutzschalter: Ein Muss in jedem Badezimmer

Weiterhin ist es in jedem Fall zu empfehlen, das Badezimmer mit einem Fehlerstromschutzschalter auszustatten. Alle installierten Beleuchtungsmodule im Badezimmer sollten zu einer umfassenden Schutzklasse gehören. So kann man zum Beispiel ein warmes Bad genießen, dazu entspannende Musik hören und die Beleuchtung nach Belieben einstellen. Für handwerkliche Laien ist es am besten, die Beleuchtung in Feuchträumen einem Fachmann zu überlassen, insbesondere wenn es darum geht, auch Leitungen für Lautsprecher und andere elektronische Kabel zu verlegen. Wer das nötige Kleingeld hat, engagiert sich einen Innenarchitekten, der die Beratung, Gestaltung und Ausführung aus einer Hand übernimmt. Auch immer mehr Privatpersonen gönnen sich diesen Luxus für die eigenen vier Wände – die Experten aus den Bereichen Design, Gestaltung und Architektur sind auf dem Stellenmarkt entsprechend gefragt. Wer einen Profi beauftragt, kann sich jedenfalls sicher sein, dass die Sicherheitsrichtlinien gleich in der Planung berücksichtigt werden. Auch wenn es um ein schönes Ambiente geht, sollte die Sicherheit immer an oberster Stelle stehen.

Hausbaunews

Flachglas: Grenzenlose Gestaltungsfreiheiten

Glas ist heute ein fester Teil unserer Stadtlandschaften geworden und aus der modernen Architektur nicht mehr wegzudenken. Als transparentes Baumaterial wird es bevorzugt für Fenster verwendet – ...

Wohnkomfort und aktiver Klimaschutz

Der Fertigbauanteil in Deutschland wächst seit Jahren. Fast jede vierte Baugenehmigung bei Ein- und Zweifamilienhäusern entfällt heute auf ein Fertighaus. Ein Grund für diesen Trend ist der ...

Flachdächer für den Klimaschutz

Rund 1,2 Milliarden Quadratmeter Flachdach gibt es in Deutschland. Laut Schätzungen sind davon bislang 100 bis 150 Millionen Quadratmeter begrünt – Tendenz steigend. Die vielseitigen ...

Fertighaus & Fertigkeller... ein effizientes ...

Ganz ähnlich wie Topf und Deckel bilden ein Fertighaus und ein Fertigkeller ein Duo, das sich optimal ergänzt. „Gemeinsam schaffen beide eine perfekte Energiespareinheit“, sagt Florian Geisser ...

Plötzlich Hausbesitzer: Was Erben in Bezug auf ...

Das Thema Erbschaft ist in den allermeisten Fällen eine Angelegenheit, die sehr absehbar und planbar erscheint. Innerhalb der Familie werden Vermögenswerte vererbt und oft planen Erblasser schon zu ...

Fertighäuser bieten Planungssicherheit

Fundament, Wände, Dach, Ausbau und Einzug – und das alles Schlag auf Schlag und reibungslos wie ein Uhrwerk. So einfach sieht ein Hausbau im Bilderbuch aus und ganz ähnlich funktioniert es auch ...

Musterhäuser

Oberndorf

Preis ab
484.000 €
Fläche
220,00 m²
Julia

Preis ab
895.180 €
Fläche
332,00 m²
Homestory 878

Preis ab
98.000 €
Fläche
125,00 m²
LifeStyle 13.10 W

Preis ab
115.999 €
Fläche
127,00 m²
EVOLUTION 134 V5

Preis ab
253.734 €
Fläche
133,97 m²
Komfort BS 134

Preis ab
103.280 €
Fläche
134,00 m²