Nordische Häuser – Nordic-Lifestyle für jede Region

Ein Merkmal des nordischen Baustils ist, dass er Design und Gemütlichkeit gekonnt miteinander verbindet – Holz als natürlicher Baustoff ist hierfür meist die Grundlage. Es wirkt klimaregulierend und eignet sich sehr gut für die Herstellung von Niedrigenergiehäusern.

Filter · Traumhausfinder Nordisch

Traditionelle Bauweisen und zeitgemäße Anforderungen in Sachen Effizienz und Technik bilden bei nordischen Häusern eine harmonische Einheit.


Der nordische Baustil hat viele Gesichter: vom klassisch roten Schwedenhaus mit weißen Fensterrahmen bis hin zu trendig-modernen Versionen für höchste Ansprüche ist alles vertreten. Neben bunt gestrichenen Holzfassaden gibt es auch im Fertighausbau die Backstein-Variante in Holzrahmenbauweise oder alternativ ebenso helle Putz-Fassaden. Innerhalb des nordischen Baustils ist so für jeden Geschmack etwas dabei.

Nordische Häuser sind meist mit tief heruntergezogenen Satteldächern ausgestattet, die Wind und Wetter äußerst gut standhalten, doch auch Zwerchdächer sind eine Möglichkeit. Friesengiebel schaffen auf Wunsch zusätzlichen Wohnraum unterm Dach und geben dem Gebäude einen typisch skandinavischen Touch – sie sind beispielsweise für Familien mit einem großen Platzbedürfnis eine attraktive Option.

Der nordische Baustil stammt zwar ursprünglich von den Küstenregionen, ist jedoch für alle anderen Gebiete ebenso geeignet. Er steht für Nachhaltigkeit und die Nähe zur Natur – viel Zeit im Freien ist ein entsprechend wichtiger Faktor. Dementsprechend sind gemütliche Terrassen mit Blick ins Grüne sehr gefragt.