Naturnahes Wohnen im Landhaus

Der Landhausstil hat viele Facetten. Mal kommt er klein und gemütlich daher, dann wieder rustikal oder gar gutshofartig luxuriös.

Filter · Traumhausfinder Landhaus

Beim Bau eines Landhauses lassen sich also verschiedenste architektonische Wünsche und Stile unterbringen.


Doch eines ist klar: Das Landhaus dient längst nicht mehr ausschließlich als Rückzugsort für die wohlhabende Bevölkerung. Es ist heutzutage auch bei jungen Familien sehr beliebt – insbesondere, wenn es in Stadtnähe liegt. Typischerweise befindet sich das Gebäude in der Grundstücksmitte und ist meist über einen Weg oder eine Auffahrt erreichbar.

Für erwachsene Tierliebhaber ist das Leben im Landhaus durch die Nähe zur Natur ebenso ein Traum wie für Kinder. Gemüsebeete und Obstbäume im Garten sind zwar kein Muss, unterstreichen aber den Ursprungsgedanken des Landlebens und sorgen für Entschleunigung im Alltag. Die Fassadengestaltung wie auch die Dachform richtet sich nach den Vorlieben der zukünftigen Eigentümer und bietet einen bunten Strauß an Möglichkeiten. Zudem sind Anbauten und Nebengebäude in der Regel problemlos realisierbar.

Landhäuser sind häufig zweigeschossig. Ein gängiges Merkmal sind integrierte Holzbalkone, tiefe Vordächer oder leicht erhöhte Terrassenflächen. Der Einsatz von Sprossenfenstern ist in klassischen Modellen ebenfalls anzutreffen. Die Kosten für ein Landhaus sind von der Größe sowie von Sonderwünschen abhängig und beginnen im mittleren Preissegment. Ein auf Energieeffizienz ausgerichteter Bau vergrößert zwar die Anfangskosten, lohnt sich jedoch auf lange Sicht durch die Einsparung teurer Ressourcen.

Gut zu wissen: Die Restaurierung alter Landhäuser ist oft kostspielig. Ein Neubau ist meist die preiswertere Alternative.