Haus mit Einliegerwohnung – maximal flexibel

Der Bau eines Hauses mit Einliegerwohnung hat viel Potential: Er bietet finanzielle Vorteile, zusätzlichen Platz für Freunde und Familie wie auch eine gute Vorsorge im Hinblick auf das eigene Alter.

Filter · Traumhausfinder Haus mit Einliegerwohnung

Die Einliegerwohnung ist eine meist abgeschlossene zweite Wohneinheit innerhalb eines Einfamilienhauses. Oft verfügt sie über einen separaten Seitengang, kann aber auch über einen gemeinsamen Flurbereich erreichbar sein.


Befindet sich die Einliegerwohnung im Souterrain, im Keller oder Dachgeschoss des Haupthauses, kann es weitere verbindende Räumlichkeiten geben. In jedem Fall verfügt sie jedoch über eigene sanitäre Anlagen und einen Kochbereich.
Die Nutzungsmöglichkeiten sind vielfältig und die Investition in ein Haus mit Einliegerwohnung zahlt sich in allen Lebensabschnitten aus. Heranwachsende Kinder freuen sich ebenso über ein vollwertig ausgestattetes Domizil wie die Großeltern, ein Au-Pair-Mädchen oder in späteren Jahren das Pflegepersonal.
Auch in finanzieller Hinsicht sind Einliegerwohnungen für Bauherren attraktiv, denn es winken höhere Fördermöglichkeiten beim Hausbau sowie die steuerliche Absetzbarkeit. Kommt eine dauerhafte Vermietung in Betracht, können die zusätzlichen Einnahmen zur Finanzierung des Bauprojekts beitragen. Insbesondere in stadtnahen oder touristischen Gegenden ist auch eine zeitbegrenzte Nutzung als Ferienwohnung denkbar, was einen lukrativen Nebenverdienst darstellen kann.