Kosten runter beim Hausbau: Acht clevere Spar-Tipps

Ein Haus zu bauen, dass ist immer mit hohen Kosten verbunden. Wer es clever angeht, hält jedoch die Ausgaben im Zaum – und kann an der einen und anderen Ecke sogar etwas sparen. Wie, das verraten die acht Spar-Tipps.
Kosten runter beim Hausbau: Acht clevere Spar-Tipps – Foto: moerschy / Pixabay.com
Kosten runter beim Hausbau: Acht clevere Spar-Tipps – Foto: moerschy / Pixabay.com
 
Ein Haus zu bauen, das stellt für die meisten Deutschen einen Lebenstraum dar. Die größte Hürde dabei ist die Baufinanzierung. Angehende Bauherren sollten sich unbedingt genau informieren, welche Kosten auf sie zukommen – inklusive aller Nebenkosten, denn auch die gehen richtig ins Geld und müssen bei der Planung berücksichtigt werden. Sie wollen ein Haus bauen? Tipps zur Baufinanzierung gibt’s hier – und einen Überblick über die anfallenden Baunebenkosten.

Tipp für Tipp: Ein Haus bauen – und Geld sparen

Bei Notargebühren und anderen Nebenkosten gibt es kaum Einsparungspotenzial, aber beim eigentlichen Hausbau durchaus – beispielsweise, wenn man die acht Spar-Tipps befolgt:
  1. Wer sich für eine einfache Hausform entscheidet, etwa ein rechteckiges oder quadratisches Gebäude, spart später Heizkosten. Denn je kompakter der Baukörper ausfällt, desto weniger Außenwände hat er und entsprechend weniger Wärme kann dem Gebäude entweichen.
      
  2. Energieeffizientes Bauen wird nicht nur staatlich gefördert, es spart auch trotz womöglich höherer Anfangsinvestitionen auf Dauer Geld, da die Heizkosten deutlich niedriger ausfallen als bei konventioneller Bauweise.
      
  3. Architektonische Spielereien können einem Haus einen ganz besonderen Charakter verleihen, sie gehen aber auch ins Geld. Dachgaube, Erker, Mauerversätze & Co. erhöhen den Aufwand an Material und Arbeitszeit, sie machen den Bau teurer. Ein Verzicht auf Extras lohnt sich also finanziell.
      
  4. Zusätzliches Einsparungspotenzial bieten genormte Elemente, die industriell vorgefertigt sind. Mit solchen Normelementen etwa für Dach, Decke und Treppe lassen sich die verschiedenen Hausteile günstiger errichten.
      
  5. Wer detailliert plant und ohne nachträgliche Änderungen auskommt, vermeidet Zusatzkosten. Bauherren sollten genau überlegen, was sie in welcher Form wollen – und bei ihrer Planung bleiben.
      
  6. Eine einheitliche Innenausstattung senkt ebenfalls die Kosten, beispielsweise identische Bodenbeläge in allen Räumen – oder Putz plus Farbe auf allen Wänden statt unterschiedliche Tapeten für jedes Zimmer.
      
  7. Beim Hausbau schon die Inneneinrichtung mit zu planen, auch das hilft, Geld zu sparen. Zum Beispiel mit Einbaulösungen, die passgenau gefertigt sind und womöglich sogar mal eine Wand ersetzen können, etwa wenn ein Schrank als Raumteiler fungiert.
      
  8. Wer beim Hausbau viele Arbeiten in Eigenleistung erbringt, spart an den Kosten für Handwerker. Je nach Aufgabe sollte aber schon ein gewisses handwerkliches Talent vorhanden sein.

Quelle: a.s.

Hausbaunews

Welches Haus passt zu mir?

Was ist meine Traum-Immobilie? Was kann ich mir leisten, was ist mir wichtig? Je nach Lebenslage und Bedürfnissen eignen sich verschiedene Immobilientypen. Schwäbisch Hall-Architekt Sven Haustein ...

Fertighausbranche: Stark für den Klimaschutz

Der Gebäudesektor in Deutschland soll klimafreundlicher werden und weniger CO2-Emissionen verursachen. Als Pionier für nachhaltiges Bauen verpflichtet sich die Fertighausbranche schon seit Jahren ...

Welchen Hausstil soll ich beim Hauskauf wählen?

Unabhängig davon, ob Sie Ihr erstes Haus oder eine neue Anlageimmobilie suchen, haben Sie wahrscheinlich schon bemerkt, dass es eine Menge Fachbegriffe rund um Hausstile und deren Strukturen gibt. ...

Grunderwerbsteuer – Entlastung für ...

Deutschland hat im europäischen Vergleich eine sehr niedrige Wohneigentumsquote. Das soll sich unter der neuen Bundesregierung ändern: Geplant ist unter anderem eine Reform der Grunderwerbsteuer.

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Musterhäuser

Bad Reichenhall

Preis ab
436.675 €
Fläche
177,00 m²
LifeStyle 16.03 S

Preis ab
117.999 €
Fläche
154,00 m²
SUNSHINE 136 V4

Preis ab
122.057 €
Fläche
135,15 m²
Doppelhaus Mainz 128

Preis ab
187.700 €
Fläche
120,57 m²
Kolding-Variante

Preis ab
285.150 €
Fläche
121,00 m²
Mandö

Preis ab
225.870 €
Fläche
100,40 m²