Wohnkredit:  So klappt die Finanzierung!

Das Thema Immobilienkauf wirft bei vielen Fragen auf. Vor allem die Finanzierung stellt viele vor eine echte Herausforderung. Was kann man sich leisten? Wie wird die Kredithöhe berechnet? Und welche Finanzierungsarten werden angeboten? Heute gibt es viele Informationen online einzusehen. Das hilft, sich einen ersten Überblick zu verschaffen.
Wohnkredit! So klappt die Finanzierung der Immobilie. Foto: pixabay.com
Wohnkredit! So klappt die Finanzierung der Immobilie. Foto: pixabay.com

Welche Raten für einen Wohnkredit?

Die wichtigste Frage für Kreditnehmer ist häufig, wie hoch die monatlichen Raten für sie ausfallen können. Experten geben an, dass die Rate etwa bei 30 % des Gesamteinkommens liegen sollte. Bei einem sehr hohen Einkommen kann der Betrag aber auch bis zu 50 % des Einkommens umfassen. Mit diesem Richtwert zur Hand ist es möglich, das in etwa zur Verfügung stehende Kreditkapital zu berechnen. 
 
Wohnkreditrechner wie www.optifin.at/wohnkreditrechner/ berechnen mit nur wenigen Eckdaten, welchen Kredit man sich in etwa leisten kann. Bei der Suche nach einer passenden Immobilie ist dies eine wichtige Hilfe. Das Angebot von Optifin bietet zwei Berechnungswege. Zum einen ist es möglich, die Rate zu berechnen, zum anderen ist es möglich, die Finanzierungssumme zu ermitteln.

Alle Kosten berücksichtigen

Hat man eine Immobilie für den Kauf gefunden, ist der reine Kaufpreis nicht ausschlaggebend dafür, in welcher Höhe ein Wohnkredit benötigt wird. Es gibt eine Reihe von Nebenkosten zu beachten. Diese fallen je nach Objektart, dem Grundpreis und dem Zustand der Immobilie anders aus.
Fixe Nebenkosten umfassen die Grunderwerbssteuer, die Notarkosten und die Eintragung ins Grundbuch. Der Preis dafür richtet sich nach dem Kaufpreis der Immobilie. So nimmt der Eintrag ins Grundbuch etwa 0,5 % vom Immobilienpreis in Anspruch. Hinzu kommen eventuelle Maklerprovisionen, Modernisierungskosten und Kosten für den Umzug. Auch die Finanzierung selber verursacht einen weiteren Kapitalaufwand. Insgesamt belaufen die Nebenkosten zwischen 10 und 15 % des Kaufpreises. Im Idealfall ist dieser Betrag als Eigenkapital vorhanden und muss nicht durch den Wohnkredit gedeckt werden. 
 
Wohnkredit! So klappt die Finanzierung der Immobilie. Foto: pixabay.com
Wohnkredit! So klappt die Finanzierung der Immobilie. Foto: pixabay.com

Persönliche Beratung in Anspruch nehmen

Anhand der genannten Daten ist es möglich, eine grobe Planung für die Wohnkreditfinanzierung vorzunehmen. Allerdings ist es ratsam, sich rechtzeitig mit einem Finanzexperten in Verbindung zu setzen. Die Beratung für die Kreditvergabe ist kostenlos und unverbindlich. Eine gute Finanzierung nutzt alle Optionen. So ist es denkbar, dass bestimmte Immobilien bzw. deren Sanierungen Anspruch auf Fördergelder haben. Auch die eigene Situation kann Fördergelder oder den Zugang zu Förderkrediten ermöglichen. Ohne das notwendige Expertenwissen ist es nahezu unmöglich, hier das beste Angebot zu sichern.

Fertighaus finanzieren

Fertighäuser haben viele Vorteile zu bieten. Auch im Rahmen der Finanzierung gibt es Vorzüge zu beachten. So fallen hier keine hohen Kosten für Sanierungen an. Das Haus wird von Anfang an auf die individuellen Ansprüche zugeschnitten und kann für das eigene Budget optimiert werden. So passen der Immobilienkauf und der Wohnkredit auf jeden Fall zusammen.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

Gute Gründe für einen Hausbau gibt es viele – auch oder gerade in unsicheren Zeiten, in denen das Eigenheim ein zukunftssicherer Rückzugsort, eine inflationssichere Kapitalanlage und ...

Den Garten des eigenen Fertighauses gestalten

Um den Traum vom neuen Eigenheim wirklich zu realisieren, ist es zunächst notwendig, die Gestaltung des Hauses zu fokussieren. Fällt die Entscheidung auf ein praktisches und schnell gebautes ...

Qualität bei Fenstern erkennen

Es mag überraschen, doch die Erfahrung lehrt: In den eigenen vier Wänden sind die Fenster eine von den Eigentümern oft vernachlässigte Komponente. Das muss nicht sein. Worauf es ankommt, um ...

Hausbau: So findet man die richtige Baufirma

Der Hausbau ist ein langwieriges und kostenintensives Unterfangen. Doch damit weder Kosten noch der zeitliche Aufwand den Rahmen sprengen, sollten Bauherren die richtige Baufirma engagieren. Wie man ...

Musterhäuser

Tasko

Preis
auf Anfrage
Fläche
383,00 m²
MEDLEY 3.0 MH ...

Preis ab
365.382 €
Fläche
152,00 m²
Stadtvilla 160

Preis ab
178.142 €
Fläche
170,31 m²
Amsterdam

Preis ab
459.600 €
Fläche
197,00 m²
CELEBRATION 122 V2 L

Preis ab
268.383 €
Fläche
122,44 m²
Partner 116W

Preis ab
222.400 €
Fläche
115,72 m²

0