Millennials und die Immobilienwelt

Mitarbeiter, die zwischen 1980 und 2000 geboren sind gehören zur Generation Y. Sie werden gerne auch Millennials oder Jahrtausender genannt. Heutzutage dürfen die Jahrtausender in einem Unternehmen nicht mehr fehlen. Schließlich werden sie ab 2025 rund 75 Prozent der Arbeiterschaft ausmachen. Daher ist es logisch, dass sie nicht nur die Geschäftswelt, sondern auch die Immobilienwelt stark beeinflussen. In diesem SKEPP-Blog findest du Informationen über verschiedene Einflüsse der Jahrtausender auf traditionelle Büroflächen. 
Wie Millennials die heutige Immobilienwelt beeinflussen. Foto: skepp.com
Wie Millennials die heutige Immobilienwelt beeinflussen. Foto: skepp.com

Flexibles Arbeiten

Für die Generation Y ist Flexibilität das A und O. Normale Standardbüros mit einfachen Schreibtischen reichen nicht mehr aus. Darauf müssen Arbeitgeber zweifellos reagieren. Um sich an den Bedürfnissen der Millenials anzupassen, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sorge für Abwechslung! Dafür reicht es schon deinen Mitarbeitern unterschiedliche Arbeitsbereiche zur Verfügung zu stellen. 

Noch attraktiver ist es, wenn deine Mitarbeiter zwischen mehreren Standorten wechseln können. Beispielsweise können deine Mitarbeiter am Montag in einem Büro in München arbeiten und sich für wichtige Meetings in einem Business Center in Stuttgart treffen. So bringst du Abwechslung in jeden langweiligen Büroalltag.

In the cloud

Ein Muss für jedes Unternehmen ist eine gemeinsame Cloud. Mitarbeiter möchten die neuen Möglichkeiten einer Online-Cloud nutzen und die Dateien nicht mehr per E-Mail hin und her senden. Mit einer Cloud stehen dir und deinen Mitarbeitern alle benötigten Dateien zur Verfügung. So kannst du auch an anderen Orten, als im Büro arbeiten. Zum Beispiel kann ein Meeting in einem trendigen Lunchroom oder einer bequemen Business Lounge stattfinden. Auf diese Weise wird eine Flexibilität geschaffen, in der die Mitarbeiter den Arbeitsalltag selbst gestalten können.

Arbeiten von zu Hause aus

Wir haben bereits erwähnt, wie wichtig Flexibilität für die Generation Y ist. Aus diesem Grund wird auch das sogenannte “Home Office” immer beliebter. Unternehmen die Personal aus der Generation Y gewinnen möchten, sind anderen einen Schritt voraus, wenn das Personal ein oder mehrere Tage von Zuhause aus arbeiten darf. Durch die Arbeit von zu Hause aus können die Arbeitszeiten flexibel gestaltet werden. So können die Millenials die Arbeit in das soziale Leben integrieren. 

Um von zu Hause aus arbeiten zu können, ist es notwendig, einen Arbeitsplatz zu schaffen. Der Laptop am Küchentisch ist nicht ideal. Wenn ein Mitarbeiter mehrere Tage von zu Hause aus arbeitet, ist es notwendig einen Platz zu schaffen, an dem Papierkram auch mal liegen bleiben darf und nicht am Ende des Tages aufgeräumt werden muss.
 
Da die Jahrtausende einen so wichtigen Teil der Erwerbsbevölkerung ausmachen, ist es wichtig, dass du als Unternehmen davon profitierst. Flexibilität ist das Stichwort, das auf verschiedene Weise realisiert werden kann. Zum Beispiel in Form von flexiblem Arbeiten oder einem Home Office. Achte daher vor dem Büro mieten darauf, dass du den Raum hast, um die Wünsche der Generation Y zu erfüllen. 

Quelle: t.k.

Hausbaunews

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Weniger ist mehr – Was kleine Häuser bieten

Bauland ist heutzutage so begehrt wie nie zuvor – gleichzeitig ist es rar und teuer, was so manchen Bauherren dazu bringt, sich mit einem kleinen Grundstück zufriedenzugeben. Auch viele ältere ...

Musterhäuser

ICON 4 Quergiebel

Preis ab
233.500 €
Fläche
148,80 m²
Musterhaus Mannheim

Preis
auf Anfrage
Fläche
230,00 m²
Privat 148

Preis ab
303.700 €
Fläche
147,76 m²
Abendroth

Preis ab
540.000 €
Fläche
265,10 m²
Meierwik

Preis ab
255.785 €
Fläche
139,00 m²
Clemens

Preis ab
330.000 €
Fläche
140,20 m²

0