fertighaus.com - Hausbau News!
23.04.2019

Garten anlegen – Nützliche Tipps und Ideen zur Gestaltung

Wenn das Eigenheim so gut wie fertig ist, Wohn- und Schlafbereiche zum Wohlfühlen einladen und in der Küche bereits die ersten leckeren Gerichte zubereitet werden, kann sich der Fokus nun auf den heimischen Garten legen. Ob zum Anbau von Obst und Gemüse, Bepflanzung mit wunderschönen Blumen oder Rückzugsort zum Entspannen und Ausruhen: Eine eigene Grünanlage bietet zahlreiche Vorteile. Wie Sie bei der Anlegung Ihres Gartens am besten vorgehen und welche Gestaltungsmöglichkeiten es gibt, erfahren Sie hier.


Foto: pixabay.com - cocoparisienne
Foto: pixabay.com - cocoparisienne

Terrassenplatten verlegen: Das müssen Sie beachten


Wenn Sie eine schöne Terrasse im Garten errichten möchten, auf der Sie warme Sommertage genießen können, spielt der richtige Untergrund eine wichtige Rolle. Sie können ganz nach Ihrem persönlichen Geschmack einen Bodenbelag aus Naturstein, Beton, Keramik oder auch Holzdielen auswählen. Um einen sicheren Transport zu ermöglichen, erfolgt die Anlieferung der schweren Bodenplatten dabei oft auf Paletten. Wenn Sie die passenden Terrassenplatten ausgewählt haben, geht es ans Verlegen. Hierbei ist besonders die Vorbereitung des Untergrundes wichtig: So lassen sich die Platten auf verschiedenem Unterbau wie Split- oder Mörtelbett verlegen. Beim Errichten der Terrasse empfiehlt sich zudem die Verlegung von Randsteinen. Des Weiteren muss die Fläche, auf der die Platten platziert werden sollen, ausgehoben werden. Für ein einfaches Verlegen des Bodenbelages können Sie einen Plattenheber und Gummihammer zur Hilfe ziehen.

So verlegen Sie Rollrasen in Ihrem Garten


Neben einer Terrasse macht auch ein schöner Rasen einen Garten aus. Eine beliebte Möglichkeit ist hierbei die Verlegung von Rollrasen, der zahlreiche Vorteile mit sich bringt: So deckt er die Bodenfläche direkt ab, sorgt für ein gleichmäßiges Erscheinungsbild im Garten und lässt sich sofort betreten. Wenn Sie den fertigen Rasen verlegen möchten, sollten Sie den Boden zunächst vorbereiten, in dem Sie ihn auflockern, von Wurzeln sowie Pflanzen befreien und anschließend glätten. Beginnen Sie nun an einer geraden Ecke der geplanten Fläche für Ihren Rasen und legen Sie die einzelnen Bahnen des Rollrasens dicht aneinander. Nach dem Verlegen sollte die neue Grünfläche mit einer Rasenwalze behandelt werden, damit ihre Wurzeln schneller am Untergrund verankert werden können. Auch eine sorgfältige Bewässerung des Rasens ist in den ersten Wochen besonders wichtig.

Für eine Wohlfühlatmosphäre: Passende Gartenmöbel und Deko


Damit Sie sich in Ihrem neuen Garten wohlfühlen, dürfen passende Möbel und Dekoelemente nicht fehlen. Für ein natürliches Ambiente im Außenbereich sorgen Stühle und Tische in Holz- und Rattanoptik, während Loungemöbel mit weichen Kissen eine gemütliche Atmosphäre im Garten schaffen. Sehr modern und angesagt sind auch Gartentische und Sitzmöbel aus Paletten. Diese versprühen einen Hauch von industriellem Charme in Ihrer Wohlfühloase. Als Dekoration eignen sich je nach persönlichem Geschmack große Laternen, Leuchtkugeln mit LED oder Solarlicht und originelle Skulpturen wie Tierfiguren oder Leuchttürme. Und selbstverständlich dürfen auch Blumenbeete und -kästen nicht fehlen – ob mit Tulpen, Dahlien, Nelken, Gladiolen oder Rosen.

Quelle: s.h.