Mit „Magic Cleaning“ Haus und Seele erleichtern

Kaum einer hat Spaß am Aufräumen. Doch jeder kennt das befreiende Gefühl, wenn die Pflicht getan ist. Das Problem: Entrümpeln will gelernt sein. Die japanische Aufräum-Expertin und Bestseller-Autorin Marie Kondo hat ihre eigene Methode entwickelt: „Magic Cleaning“.
Das soll nicht nur Ordnung in die eigenen vier Wände, sondern auch Struktur ins Leben bringen. Carolin Großhauser von der Bausparkasse Schwäbisch Hall erklärt, was sich hinter dem Phänomen verbirgt.

Ziel von Magic Cleaning ist, sich dauerhaft von Gerümpel zu befreien – und so Kopf und Wohnraum zu entlasten. Bevor es also ans Aufräumen geht, muss entrümpelt werden. Der Frühjahrsputz-Willige sollte dabei jeden einzelnen Haushaltsgegenstand in die Hand nehmen und sich die Frage stellen: Macht mich dieser Gegenstand noch glücklich? Alles, was ein „ja“ erntet, darf bleiben – alles andere kommt weg. Hierbei ist der Wert des Besitzes oder die Tatsache, ob es sich dabei um ein Geschenk handelt, völlig irrelevant. Das mag radikal erscheinen, ist jedoch denkbar einfach.

Die Reihenfolge macht’s

Neben dem Grundprinzip gibt es eine weitere Hilfestellung: Magic Cleaning folgt einer genauen Reihenfolge. Zunächst wird Kleidung aussortiert, dann Bücher, Papiere, Kleinkram und zuletzt Erinnerungsstücke. Anschließend geht es ans Aufräumen. Das Geheimnis besteht darin, allem einen festen Platz zuzuordnen. Bestseller-Autorin Kondo verspricht: Wer die Methode verstanden hat, wird nie wieder Nachhilfe in Sachen Ordnung brauchen.

Fazit von Großhauser: „Das Haus ist immer auch Abbild der Persönlichkeit seiner Bewohner. Einen Versuch ist Ausmisten nach der Magic Cleaning-Methode allemal wert.“ Ihr Extra-Tipp: „Für alle, die den Gang zum Müllcontainer scheuen, gibt es heute viele Möglichkeiten, nicht mehr Benötigtes nachhaltig zu entsorgen. Bücher finden an öffentlichen Tauschplätzen neue Leser, gut erhaltene Kleider kann man zum Beispiel an Rot-Kreuz-Läden spenden. Für andere Gegenstände bietet das Internet virtuelle Flohmärkte in Hülle und Fülle.“

Quelle: Bausparkasse Schwäbisch Hall AG

Hausbaunews

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Tag des deutschen Fertigbaus (15. Mai 2022)

Der „Tag des deutschen Fertigbaus“ findet in diesem Jahr am Sonntag, den 15. Mai statt. Dann öffnen (so es die pandemische Lage zulässt) die teilnehmenden Haushersteller des Bundesverbandes ...

Weltweit höchster Strompreis in Deutschland

Die Strompreise in Deutschland sind aktuell so hoch wie nie. Und auch im internationalen Vergleich zahlen Verbraucher hierzulande die höchsten Strompreise. Zu diesem Ergebnis kommt eine Preisanalyse ...

Das richtige Bett für gute Erholung

Bei der Auswahl und Zusammensetzung eines neuen Betts spielen verschiedene, ganz individuelle Faktoren eine wichtige Rolle. Denn wie man sich bettet, so liegt man – und so regeneriert man auch. ...

Den Außenbereich nicht vergessen

Wer in ein Fertighaus investiert, wünscht sich in der Regel, dass die Optik später sowohl innen als auch außen stimmt. Aus diesem Grund gestalten Hausbesitzer neben den Räumen im Inneren des ...

Musterhäuser

CELEBRATION 122 V7 XL

Preis ab
323.326 €
Fläche
166,56 m²
ARTIS 350

Preis ab
348.732 €
Fläche
187,00 m²
Sigmaringen

Preis ab
672.205 €
Fläche
237,00 m²
Generation X MH Poing

Preis ab
271.471 €
Fläche
243,00 m²
AMBIENCE 110 V2

Preis ab
215.927 €
Fläche
110,41 m²
Homestory 836

Preis ab
270.000 €
Fläche
300,00 m²