Die Vor- und Nachteile einer kontrollierten Wohnungslüftung im Fertighaus

Damit Energie in Form von Wärme nicht unnötig aus den eigenen Wänden entweicht, setzen Hauseigentümer oft auf sehr gut Dämmung. Die Energie bleibt drinnen, die Ersparnis scheint auf den ersten Blick perfekt gelungen. Doch wie sieht es mit der Raumluft aus, wenn alles isoliert ist und nichts mehr nach außen dringt?
Energie und damit verbundene Kosten zu sparen, daran ist Hauseigentümern besonders gelegen. Damit Energie in Form von Wärme nicht unnötig aus den eigenen Wänden entweicht, setzen Hauseigentümer oft auf sehr gut Dämmung. Die Energie bleibt drinnen, die Ersparnis scheint auf den ersten Blick perfekt gelungen. Doch wie sieht es mit der Raumluft aus, wenn alles isoliert ist und nichts mehr nach außen dringt?

Die Vor- und Nachteile einer kontrollierten Wohnungslüftung im Fertighaus
 
Ganz ohne Lüftung geht es nicht. Für ein gesundes Wohlbefinden ist das ungeheuer wichtig und unbedingt notwendig. Andernfalls sammelt sich schnell die verbrauchte Luft und wird zum lästigen und nervenden Begleitfaktor. Von einer optimalen Luftqualität kann da niemand mehr sprechen. Die Lösung scheint eine kontrollierte Wohnungslüftung mittels eingebauter Lüftungsanlage. Sie soll für eine gute Raumluft sorgen, bei möglichst geringem Energieverlust.

Zudem sorgt diese Anlage dafür, dass die Luftfeuchtigkeit nicht zu hoch ist. Das ist wichtig, damit sich in den Innenräumen kein Schimmel bilden kann. Gerade in modernen, absolut dichten Haushüllen kommt es immer wieder zu Schimmelbildungen, da ein optimaler Austausch der Luft nicht gegeben ist. Wer bereits mit Schimmel zu kämpfen hat, sollte unbedingt Experten für Schimmelbekämpfung zu Rate ziehen. Allein steht man diesem Problem oft hilflos gegenüber, denn die bekannten Hausmittelchen helfen hier überhaupt nicht – es ist eher so, dass Essig und Co. das Schimmelproblem noch verstärken können.
 
Die Vor- und Nachteile einer kontrollierten Wohnungslüftung im Fertighaus
  
Keine Verschmutzungen in der Luft


Doch wozu sind derartige Lüftungsanlagen wirklich imstande, was kann eine kontrollierte Wohnungslüftung leisten, wo stößt sie an ihre Grenzen? Zunächst einmal ist es richtig, dass die verbrauchte Luft aus den Räumen mittels Ventilatoren abgeführt wird. Wie erhofft gelangt dann frische Luft hinein. Sie ist zudem noch erwärmt, da Wärme aus der verbrauchten Luft dafür gewonnen wird. Es geht also nur wenig Energie verloren. Auch Verschmutzungen der Luft gehören bei einer qualitativ hochwertigen Lüftungsanlage dank optimal arbeitender Filter der Vergangenheit an. Mit Feuchtigkeit oder gar Gerüchen hat der Hausbesitzer in der Regel auch keinerlei Probleme mehr. Über die Lüftungsanlage diese nach außen und verbleiben nicht in den Räumen.
  
Niedrige Luftfeuchte gefährdet die Gesundheit

Eine kontrollierte Wohnungslüftung bringt aber nicht nur Vorteile und sorgt durchgehend für ein angenehmes, der Gesundheit förderndes Klima in den Räumen. Dem ist gerade in den Wintermonaten nicht immer so, wenn die von außen angesaugte Luft erwärmt und ihr dabei Feuchtigkeit entzogen wird. Die Luftfeuchte im Raum sinkt dadurch mitunter bedenklich und kann sogar die Atemwege angreifen. Ein probates Mittel sind in diesem Fall Luftbefeuchter, die wieder für ein angenehmes Klima in der Wohnung sorgen. Über die Lüftungsanlage selbst kann dieses Problem auch gelöst werden, indem der verbrauchten Luft nicht nur Wärme, sondern auch Feuchtigkeit entzogen wird, die dann wieder der Frischluft zugeführt wird.
 
Die Vor- und Nachteile einer kontrollierten Wohnungslüftung im Fertighaus
 
Kosten und Nutzen miteinander vergleichen


Vor dem Kauf einer Lüftungsanlage sollten die Vor- und Nachteile gegenüber gestellt und miteinander abgewogen werden. Immer vor dem Hintergrund, welches Ziel zu welchem Preis angestrebt ist. So lässt sich mit einer solchen Anlage sicherlich Energie einsparen. Demgegenüber stehen aber auch die nicht zu unterschätzenden Anschaffungs- und Wartungskosten. Dazu kommen die Filter, die in regelmäßigen Abständen gewechselt werden müssen. Am besten ist es, sich von einem Fachunternehmen aus der Baubranche oder einem Lüftungsfachbetrieb vorab umfassend beraten zu lassen.

Quelle: j.r.

Hausbaunews

Welches Haus passt zu mir?

Was ist meine Traum-Immobilie? Was kann ich mir leisten, was ist mir wichtig? Je nach Lebenslage und Bedürfnissen eignen sich verschiedene Immobilientypen. Schwäbisch Hall-Architekt Sven Haustein ...

Fertighausbranche: Stark für den Klimaschutz

Der Gebäudesektor in Deutschland soll klimafreundlicher werden und weniger CO2-Emissionen verursachen. Als Pionier für nachhaltiges Bauen verpflichtet sich die Fertighausbranche schon seit Jahren ...

Welchen Hausstil soll ich beim Hauskauf wählen?

Unabhängig davon, ob Sie Ihr erstes Haus oder eine neue Anlageimmobilie suchen, haben Sie wahrscheinlich schon bemerkt, dass es eine Menge Fachbegriffe rund um Hausstile und deren Strukturen gibt. ...

Grunderwerbsteuer – Entlastung für ...

Deutschland hat im europäischen Vergleich eine sehr niedrige Wohneigentumsquote. Das soll sich unter der neuen Bundesregierung ändern: Geplant ist unter anderem eine Reform der Grunderwerbsteuer.

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Musterhäuser

Klassisch 98

Preis ab
127.128 €
Fläche
98,40 m²
Mannheim (Musterhaus)

Preis ab
282.533 €
Fläche
165,00 m²
Basic BS 112

Preis ab
81.380 €
Fläche
112,00 m²
Stadtvilla (AH Fellbach)

Preis ab
433.000 €
Fläche
219,00 m²
Bauhaus 200

Preis ab
260.000 €
Fläche
201,07 m²
Pfeilschmidt

Preis ab
360.000 €
Fläche
182,10 m²