Online-Finanzierungsmodelle: ETF-Sparpläne in der Schweiz lanciert

Sparer haben es bei den aktuell niedrigen Zinsen schwer. Börsennotierte Indexfonds (ETF) stellen eine Alternative zu unrentablen und riskanten Anlegeprodukten dar. In der Schweiz bietet seit Neuestem der größte Hypothekenvermittler des Landes MoneyPark gemeinsam mit der Galner Kantonalbank (GLKB) und dem Anlegeverwalter iShares ETF-basierte Sparpläne an. Mit einem ETF-Sparplan können Immobilienbesitzer auch ihr Eigenheim finanzieren.
Foto: Joshua_Willson / pixabay.com
Foto: Joshua_Willson / pixabay.com

Die Fintech-Kooperation wirbelt den Finanzsektor zurzeit gehörig durcheinander. Kunden sollen bei ihren Sparplänen von gebündelter Kompetenz profitieren – der Innovationskraft des Fintech-Unternehmens MoneyPark, dem digitalen Banking-Know-how der GLKB und der Expertise des weltweit größten Vermögensverwalters BlackRock, zu dem iShares gehört.

Sparen mit Indexfonds

Die Investition in Indexfonds hat den Vorteil, dass diese nicht von der Kursentwicklung einzelner Aktien, sondern von der Entwicklung ganzer Aktienmärkte abhängig sind. Aktienmärkte sind in der Regel wesentlich stabiler und deshalb weniger riskant für Privatanleger als Einzeltitel. ETF-Sparpläne sind eine besondere Möglichkeit, solche Indexfonds zu kaufen. Dafür legt der Sparer monatlich einen festen Betrag zurück, und die Bank investiert das Geld für ihn in ETF-Anteile. Mit Fondsparplänen sind Anleger besonders flexibel: Sie können Spardauer und Höhe des Betrags selbst bestimmen. Es gibt keine Vorschriften dazu, wie viel oder in welchen Zeitabständen sie darin einzahlen sollen. Die Experten von Finanztip empfehlen, Sparpläne für einen Zeitraum von 10 bis 15 Jahren anzulegen. Dann bieten sie besonders gute Renditeaussichten und eignen sich als zentraler Baustein für den langfristigen Vermögensaufbau. Es besteht kein Sparzwang und Auszahlungen sind zu jedem Zeitpunkt möglich.

Acht Portfolios: Transparent und kosteneffizient

Im Mittelpunkt der Sparpläne von MoneyPark steht die Eigenheimfinanzierung. Doch auch die private Vorsorge sowie Vermögensaufbau können sie unterstützen. MoneyPark lanciert insgesamt acht ETF-Portfolios. Diese sind entweder providerunabhängig von MoneyPark zusammengestellt oder basieren auf der Expertise des Vermögensverwalters BlackRock. Dabei handelt es sich ausschließlich um ETF-Portfolios. Der Kunde kann anhand eines Fragekatalogs zur Risikoneigung und Risikofähigkeit das passende für sich wählen. Die GLKB wickelt den Sparplan über moderne digitale Banking-Lösungen online ab. Das Investment läuft dann automatisch, und die Sparer müssen sich nicht ständig mit der Geldanlage beschäftigen. Die MoneyPark-Sparpläne versprechen höchste Transparenz und ein aktives Risikomanagement. Sollten sich die Renditen anders als erwartet entwickeln, bekommen die Anleger via Alert-Funktion eine automatische Benachrichtigung und können ihren Sparplan entsprechend anpassen. Für einen Sparplan des Hypothekenvermittlers reicht bereits ein Startkapital von 5.000 Franken (rund 4.500 Euro). Gerade bei niedrigen Investitionshürden können die Gebühren bei vielen Banken besonders hoch ausfallen. Online-Lösungen wie die von MoneyPark haben dafür vergleichsweise niedrige Gebühren von nur 0,8 Prozent des Anlagevolumens.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

Kapitalanlage-Immobilien: Rendite auf lange Sicht

Bisher war es in den deutschen Städten wohl so, dass das Wohnen im Eigentum, also im eigenen Haus oder in einer Eigentumswohnung, eher die Ausnahme gewesen ist. Gerade wenn es um Großstädte geht, ...

Drei wertvolle Tipps für die Grundrissplanung

Kurze Wege und sinnvolle Abläufe beim Wohnen lassen sich gut mit einer Grundrisszeichnung planen. Der Grundriss ist eine maßstabsgetreue Hausansicht von oben über die Anordnung und Größe der ...

Trotz mildem Winter: Heizkosten steigen um 62 ...

In diesem Winter haben die Haushalte in Deutschland deutlich höhere Heizkosten. Gaskunden müssen im Schnitt 11 Prozent mehr für ein warmes Zuhause bezahlen, für Ölkunden beläuft sich das Plus ...

Wohnraum für Studenten

Sehr viele Studenten befinden sich bezüglich der Wohnsituation aktuell in einer prekären Situation, da sie zum einen durch die Coronapandemie nur Onlinevorlesungen hatten und zum anderen die ...

Bauland vor dem Kauf gründlich prüfen!

"Wer ein Haus bauen will und auf Grundstücksuche ist, sollte vor dem Kauf einiges klären", gibt die Hauptgeschäftsführerin des Verbands Privater Bauherren (VPB), Corinna Merzyn zu bedenken. ...

Entspannt wohnen unterm Flachdach

In Neubaugebieten tauchen in den letzten Jahren wieder vermehrt Häuser mit kubischen Formen und Flachdach auf. In ihrer Geradlinigkeit erinnern sie an die Architektursprache des Bauhauses. Ergänzt ...

Musterhäuser

Solitaire-E-165 E7

Preis ab
222.666 €
Fläche
163,00 m²
Selection-E-169 E3

Preis ab
223.666 €
Fläche
168,52 m²
SENTO 301 A S130

Preis ab
304.964 €
Fläche
142,00 m²
Ästhetik Musterhaus ...

Preis ab
609.453 €
Fläche
198,19 m²
Haus Schmahlfeldt

Preis ab
378.000 €
Fläche
154,00 m²
SENTO MH Frankenberg

Preis ab
379.838 €
Fläche
175,00 m²