Immobilienkredite flexibel wie nie zuvor

Das Interesse an Immobilien ist 2013 anhaltend hoch. Auch die Rahmenbedingungen für die Finanzierung der eigenen Immobilie sind so gut wie nie zuvor: Zum einen liegen die Zinsen mit Bestkonditionen von unter 2,5 Prozent für zehnjährige Zinsbindungen nahe dem historischen Tief. Vor allem aber können Interessierte auf die breiteste Angebotspalette seit Bestehen der Bundesrepublik zugreifen. Darauf weist Interhyp, Deutschlands größter Vermittler für private Baufinanzierungen, hin. „Die Banken liefern sich einen starken Wettbewerb um den Baufinanzierungskunden und bieten heute vielfältigste Lösungsvarianten. Ob ‚Sonderausstattungen‘ wie kostenlose Optionen zu Tilgungssatzwechsel und Sondertilgung oder vielfältige  Zinsbindungen – Kreditinteressenten haben heute beste Chancen auf eine für sie passende Finanzierung“, sagt Michiel Goris, Vorstandsvorsitzender der Interhyp AG.
„Die Angebotsvielfalt im Zusammenspiel mit den günstigen Zinsen nahe historischer Tiefstände führt dazu, dass es nie so leicht war, einen Haus- oder Wohnungskredit aufzunehmen, wie in den vergangenen Monaten“, so Goris weiter. Interhyp hat die verschiedenen Wahlmöglichkeiten zusammengefasst.

Vielfältige Tilgungsoptionen

Grundsätzlich gilt im Zinstief: Möglichst hoch tilgen, damit das Darlehen auch in einer realistischen Zeitspanne von 25 bis 30 Jahren abbezahlt ist. Dementsprechend haben einige Sparkassen und Banken bereits eine Mindesttilgung von 1,5 oder 2 Prozent eingeführt. „Eine möglichst hohe Tilgung ist sinnvoll, um die Risiken von zukünftigen Zinserhöhungen gering zu halten“, kommentiert Goris. Darüber hinaus haben Darlehensnehmer vielfältige Tilgungsoptionen. Sie können die anfängliche Tilgung in vielen Fällen frei wählen oder auch einen mehrmaligen Tilgungssatzwechsel während der Zinsbindung vereinbaren – auch ein  Tilgungsaussatz ist zum Teil möglich. So bleiben Darlehensnehmer flexibel – zum Beispiel, wenn durch Elternzeit oder Arbeitslosigkeit das Einkommen für eine gewisse Zeit sinkt. Auch Volltilgerdarlehen, die am Ende der Zinsbindung vollständig abbezahlt sind, finden sich heute im Angebot vieler Banken. Goris sagt: „Volltilgerdarlehen bieten größtmögliche Planungssicherheit, da man kein Darlehen für die Restschuld aufnehmen muss“.

Kostenlose Sondertilgung

Heute bieten fast alle Darlehensgeber kostenlose Sondertilgungen an – meist  als jährliches Kontingent und als festen Betrag oder Prozentanteil der Darlehenssumme. Üblich ist zum Beispiel eine kostenlose Sondertilgung von fünf Prozent der Darlehenssumme im Jahr. „Wer einen Kredit hat, sollte wenn es ihm möglich ist, diese Chance zur außerplanmäßigen Tilgung nutzen“, rät Goris. „Damit setzt er einen Tilgungsturbo in Gang, weil mit der geringeren Restschuld der Zinsanteil an der Rate sinkt und das Darlehen durch den dadurch höheren Tilgungsanteil schneller zurückgezahlt wird.“

Breite Auswahl bei der Zinsbindung

Ob kurze oder lange Sollzinsbindungen – Darlehensnehmer können heute praktisch jede Laufzeit wählen. Laut Interhyp sind in der aktuellen Niedrigzinsphase lange Zinsbindungen sinnvoll. „Früher waren Sollzinsbindungen von über zwanzig Jahren unüblich – heute bieten viele Banken längere Laufzeiten und Kunden nehmen das Angebot immer öfter wahr“, berichtet Goris. Sogar Zinsbindungen von 30 oder 40 Jahren sind möglich. Goris: „Wir raten, sich die aktuell günstigen Zinsen lange zu sichern, etwa für fünfzehn oder zwanzig Jahre oder noch länger“.

„Welche Optionen für eine Immobilienfinanzierung im Einzelfall sinnvoll sind, können die Baufinanzierungsexperten von Interhyp im Gespräch mit den Bauherren, Immobilienkäufern und Eigenheimbesitzern klären“, so Goris.  

Quelle: InterHyp AG

Hausbaunews

Neue Fassade: Diese Tricks machen die Arbeit ...

Eine Innenraumrenovierung ist eine Sache, komplizierter wird es hingegen, wenn Arbeiten an der Fassade zu erledigen sind. Doch wer ein bisschen handwerkliches Geschick mitbringt, kann auch viele ...

Planung: Frühzeitig Platz für Treppenlift ...

Möchten Sie sich den Traum vom eigenen Heim verwirklichen, sollten Sie bei der Planung Ihres Hauses bereits an Platz für einen Treppenlift denken. Er ermöglicht Ihnen, auch im Alter in der ...

Berufsstart, Immobilienkauf, Modernisierung

„Bausparen lohnt sich nicht“, „Die Zeit des klassischen Bausparens ist vorbei“ – es gibt viele Vorurteile über das Bausparen. Doch die Zahlen zeigen: Bausparen ist populär. 2020 hatte ...

Vor Hausbau den Baugrund prüfen

Ein geologisches Gutachten gibt Aufschluss über die Bebaubarkeit eines Grundstücks und sollte vor dem Grundstückskauf, spätestens jedoch rechtzeitig vor dem Hausbau in Auftrag gegeben und ...

Rückengesundes Wohnen

Fast jeder Mensch hat in seinem Leben schon einmal über Rückenschmerzen geklagt – ob nach anstrengenden körperlichen Tätigkeiten, aufgrund von Bewegungsmangel oder Fehlhaltungen. Gezielte ...

Die moderne „Hamburger Kaffeemühle“

Ein typisches Kaffeemühlenhaus besitzt einen klaren, reduzierten Baustil und passt daher zur modernen Auffassung vom Bauen im 21. Jahrhundert. Auch energetisch ist die quadratische Kubatur mit Erker ...

Musterhäuser

Medio

Preis ab
257.100 €
Fläche
143,00 m²
Doppelhaus Mainz 128 - ...

Preis ab
213.510 €
Fläche
120,00 m²
Individual (Greve)

Preis ab
460.000 €
Fläche
186,00 m²
Edition 122-124 ...

Preis ab
174.917 €
Fläche
124,00 m²
Stadtvilla 247

Preis ab
226.549 €
Fläche
247,14 m²
VarioVision 128

Preis ab
162.030 €
Fläche
121,00 m²