Griffner: Holzäuser ab sofort auch energieautark

Als einer der ersten Fertighaushersteller Europas! Antwort auf die Energiekrise: Die ökologischen Holzhäuser von GRIFFNER kommen nun auch bilanziell energieautark und mit separaten Biodiesel-Aggregat auf den Markt.
Kärntner Hausbauspezialist GRIFFNER bietet seine Holzäuser ab sofort auch energieautark an. Foto: GRIFFNER
Kärntner Hausbauspezialist bietet seine Holzäuser ab sofort auch energieautark an. Foto: GRIFFNER
Zur Energieautarkheit ist es bei GRIFFNER nur ein kleiner Schritt: Denn grundsätzlich werden viele GRIFFNER Holzhäuser schon jetzt als Niedrigenergiehäuser gebaut. Durch die ökologische Holzbauweise, durch innovative Dämm-Materialien sowie vor allem durch eine hocheffiziente Wärmepumpe und eine Photovoltaikanlage mit Stromspeicher ist eine Reduktion der Energiekosten bereits jetzt von bis zu 90 Prozent möglich.

Diese hochmodernen Technologien zur Energieminimierung erweitert der Kärntner Hausbauspezialist nun um die zusätzliche Möglichkeit eines separaten Biodiesel-Aggregats, das für sämtliche Holzhaus-Varianten von GRIFFNER zum Einsatz kommen kann. Das Aggregat hält die Energieversorgung des Hauses auch dann aufrecht, wenn der Strom über Tage oder Wochen hinweg ausfallen sollte. Somit bringt GRIFFNER als einer der ersten Fertighaushersteller Europas alle seine Häuser auch als bilanziell energieautarke Häuser auf den Markt. Die letzte Abhängigkeit von externen Stromanbietern fällt somit gänzlich weg.

„Die günstigste Energie ist immer die, die man nicht verbraucht. Mit unserem patentrechtlich geschützten Wandsystem erreichen unsere Häuser eine hervorragende Dämmung im Winter und ein angenehmes kühles Raumklima im Sommer“, sagt GRIFFNER Eigentümer Georg C. Niedersüß. Aus diesem Grund fällt die Energie, die für das Heizen benötigt wird, bei GRIFFNER Häusern bereits vergleichbar gering aus. Ein weiterer Vorteil: Bei GRIFFNER Häusern kommen Luft-Wasser-Wärmepumpen zum Einsatz. Diese nutzen die Umgebungsluft als Wärmequelle. „Ein Haus lässt sich auf diese Weise ganzjährig komplett beheizen, im Sommer kühlen und auch die Warmwasserversorgung wird zuverlässig und ohne zusätzliches Heizgerät abgedeckt“, sagt GRIFFNER Haustechniker Michael Heitz. 

Die restliche Energie liefert eine Photovoltaikanlage: Überschüssige Energie wird gespeichert und versorgt das Haus über die Nacht. „Wir dimensionieren die Anlage individuell – natürlich können damit auch ein Swimmingpool oder eine Sauna mit Energie versorgt werden“, sagt Heitz. Der einzige Strom, der in geringsten Mengen noch zusätzlich gebraucht wird, ist der, den die Photovoltaikanlage selbst für ihre Funktionsfähigkeit benötigt. Mit dem Biodiesel-Aggregat, das GRIFFNER ab sofort für alle seine Häuser zusätzlich anbietet, fällt die letzte Abhängigkeit von externen Stromanbietern somit gänzlich weg. Heitz: „Mit dieser Variante kann man das Haus über Tage und Wochen vollkommen autark mit Energie versorgen.“

GRIFFNER Eigentümer Georg C. Niedersüß: „Ökologie, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz sind seit Jahrzehnten fest in der DNA von GRIFFNER verankert. Dazu kommt, dass unsere Häuser durch die Bauweise aus Holz sowie durch die Verwendung von natürlichen Materialien eine ganz neue Qualität von Wohngesundheit mit sich bringen.“

Quelle: Griffnerhaus GmbH

Hausbaunews

Roche Bobois: Zeitlose Design-Sofas für Ihr ...

Roche Bobois ist ein Name, der in der Welt des Designs und der Innenarchitektur einen besonderen Platz einnimmt. Die Marke steht für Eleganz, Qualität und zeitloses Design. In diesem Artikel werfen ...

Parkett in neuem Glanz erstrahlen lassen: So ...

Fertighäuser bieten zahlreiche Vorteile, angefangen bei ihrer schnellen Bauweise bis hin zu der besonders kosteneffizienten Umsetzung. Ein häufig gewähltes Ausstattungsmerkmal, wenn es um einen ...

Schwachstelle Steildach

Schimmel- oder Pilzbefall, schlimmstenfalls sogar Hausschwamm: Oft sind solche Schäden die Folge einer unzureichenden Luftdichtheit von gedämmten Holzkonstruktionen. Deshalb sollten Bauherren auf ...

Bequemlichkeit kostet Stromkunden 5,5 Milliarden ...

Noch immer bezieht ein knappes Viertel der Haushalte in Deutschland Strom über den Grundversorgungstarif des örtlichen Versorgers – die mit Abstand teuerste Tarifgruppe. Weil sich diese rund 10 ...

Wärmepumpe nachrüsten – ja oder nein? Das ...

Viele Menschen, die einen Neubau kaufen oder in Auftrag geben, entscheiden sich heutzutage weitestgehend direkt für die Wärmepumpe. Hierbei handelt es sich um eine der beliebtesten Heizungsarten ...

Anpfiff: Mit Gasgrill zum Meister

Ob Europameisterschaft, Olympiade oder Bundesliga: Dieses Jahr gibt es besonders viele Sportereignisse, die in geselliger Runde gefeiert werden – leckeres Essen gehört bekanntlich dazu. Ob kleine ...

Musterhäuser

Feigenallee Variante 1

Preis ab
356.200 €
Fläche
143,19 m²
Selection-E-175 E5

Preis ab
243.489 €
Fläche
175,41 m²
Lille

Preis ab
265.400 €
Fläche
91,00 m²
MEDLEY 3.0 MH ...

Preis
auf Anfrage
Fläche
161,00 m²
Soho

Preis ab
456.400 €
Fläche
137,67 m²
CONCEPT-M 198 ...

Preis ab
615.616 €
Fläche
201,08 m²

0