Tipp: So überstehen Pflanzen heiße Tage!

Der Garten ist im Sommer zum Genießen und Erholen da. Wer möchte nicht in einer farbenfrohen Blütenpracht der Sonne entgegensehen? Doch damit der Garten im Sommer zu einer grünen Wohlfühloase wird, bleibt ein wenig Vorarbeit nicht aus. Das Frühjahr gilt als die Primetime für die Gartenpflege, doch auch im Sommer sind Hobbygärtner weiterhin gefordert.
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com

Welche Arbeiten fallen im Sommer im Garten an?

Auch in den Sommermonaten benötigt ein Garten Pflege. Zu den Gartenarbeiten in der heißen Jahreszeit zählen:
  • die regelmäßige Bewässerung
  • das Rasenmähen und das Entfernen von Unkraut
  • Pflegeschnitte an den Pflanzen und die Bodenlockerung
Wer neben einem Ziergarten noch einen Gemüsegarten besitzt, auf den kommen zusätzliche Pflichten wie Aussaat- und Erntearbeiten zu. Wie intensiv die Gartenpflege letztendlich ausfällt, hängt von der Bepflanzung und den Klimaverhältnissen am Standort ab. Soll zum Beispiel ein Rosengarten in Form und zur vollen Pracht gehalten werden, ist dies aufwendiger als die Pflege einer Wildhecke. An Standorten mit sehr heißen und trockenen Sommern müssen Gärtner Zeit investieren, um empfindliche Pflanzen vor Trockenstress zu schützen. Das umfasst auch die Betreuung des Gartens während der Urlaubszeit. Ob dafür der Nachbar, ein Gärtner-Service oder die Gebäudeautomation gewählt wird, hängt von den persönlichen Vorlieben des Gartenbesitzers ab.

Bewässerung von Sommergärten

Damit die Pflanzen in den heißen Monaten des Sommers ihre volle Blüte zeigen und der Rasen frisch und grün bleibt, ist ein gutes Bewässerungsmanagement entscheidend. Da die Sommer immer trockener werden, reichen die Niederschlagsmengen meist nicht aus, um alle Pflanzen optimal zu versorgen. Ein fest installiertes Bewässerungssystem sorgt für eine kontinuierliche Bewässerung den ganzen Sommer hindurch. Hier kann mit Zeitschaltsystemen gearbeitet werden, um das Wasser möglichst effizient zu nutzen. Gartenbesitzer, die selbst Hand anlegen wollen, sollten morgens oder abends die Gießarbeiten durchführen. Wasser, das in der Mittagshitze verteilt wird, verdunstet rasch. An den Wurzeln der Pflanzen kommt nur noch ein geringer Anteil an. Wasser auf Blättern kann zudem durch die Verdunstungshitze zu Verbrennungen an den Pflanzen führen. Generell ist eine ausgiebige Bewässerung ein oder zwei Mal pro Woche, bei der das Wasser tief in den Boden eindringt, einer täglichen, rein oberflächlichen Bewässerung vorzuziehen.
 
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com

Rasenschnitt und -pflege im Sommer

Auch im Sommer darf der Rasen gemäht werden. Der regelmäßige Rasenschnitt regt das Gras zu einem dichten Wachstum an. Das Mähen sollte jedoch nicht in der prallen Mittagssonne erfolgen, da der Rasen verbrennen und Schaden nehmen kann. Zudem ist der Rasenmäher so einzustellen, dass die Grashalme mindestens vier Zentimeter hoch stehenbleiben. Das schützt Rasenfläche und Boden vor dem Austrocknen. Wer seinen Rasen besonders grün mag, sollte auf eine Bewässerung ein bis zwei Mal pro Woche nicht verzichten. Bewährt haben sich Sprinkleranlagen, da sie den Regenfall simulieren und für eine gleichmäßige Verteilung des Wassers sorgen. Aber natürlich ist auch mit dem Wasserschlauch die Rasenbewässerung möglich. Für ein gesundes Wachstum ist im Juni die Rasendüngung zu empfehlen. Düngemittel mit hohem Kalium- und Phosphor-, aber geringem Stickstoffanteil eignen sich für die Sommerdüngung optimal.

Pflege von Ziergarten und Gemüsebeet

Wer immer mal wieder kleine Arbeiten im Garten erledigt, den wird die Gartenarbeit im Sommer nicht überwältigen. Ab Juni dürfen Hobbygärtner ihren Hecken einen Pflege- oder Schönheitsschnitt gönnen. An Rosen und Stauden werden verblühte oder verwelkte Teile entfernt, um die neue Blütenbildung und das Wachstum anzuregen. Das Entfernen von Unkraut und die Bodenlockerung unterstützt die Nährstoff- und Wasserversorgung der Ziergartenpflanzen. Was Obst und Gemüse betrifft, steht im Sommer die Beerenernte sowie zum Beispiel die Tomaten- und Gurkenernte an. Ausgesät werden beispielsweise Petersilie, Rote Beete, Radieschen, Zuckermais und Mangold.
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com
Den Garten im Sommer richtig pflegen - mit diesen Tipps überstehen Pflanzen auch heiße Tage. Foto: pixabay.com

Urlaubsbetreuung für den Sommergarten

Auch Hobbygärtner brauchen Urlaub. Findet dieser nicht im eigenen Garten statt, muss eine Urlaubsbetreuung für den Sommergarten her. Durch automatisierte Technik lässt sich zum Beispiel die Bewässerung oder das Rasenmähen durch einen Mähroboter problemlos während der Urlaubszeit managen. Eine Steuerung per App aus der Ferne ist in vielen Fällen möglich. Für zusätzliche Arbeiten wie Unkrautjäten oder Teichpflege bieten Gartengestaltungsfirmen Angebote für die professionelle Gartenpflege während der Urlaubszeit.

Quelle: b.h.

Hausbaunews

Kreative Lichtkonzepte mit modernen ...

Für die Gestaltung von Wohn- und Esszimmer sind Pendelleuchten Industriedesign besonders zu empfehlen. Sie warten mit schlichten und eleganten Formen auf und setzen maßgeschneiderte ...

Wichtige Dinge bei der Baufinanzierung beachten

Wenn Sie sich für den Bau oder Kauf einer Immobilie entscheiden, stellt sich die Frage nach der passenden Finanzierung. Die meisten Menschen können ein Wohnobjekt nicht aus eigener Kraft ...

Immobilie in Mallorca kaufen: Darauf ist zu achten

Mallorca gilt als das Reiseziel vieler Deutscher. Die Insel ist sogar so beliebt, dass viele Menschen sich einen Zweitwohnsitz zulegen oder ganz auf die Balearen auswandern. Dafür braucht es dann ...

Energieeffizient bauen – Aber zu welchem Preis?

Wenn Ihnen Energiestandards wie GEG, EH 55 und EH 40 nicht unbekannt sind, wird dieser Artikel Ihr Interesse wecken. Denn viele Bauinteressenten stellen sich die Frage zu welchem Preis Sie ...

Zimmerer-Geselle von WeberHaus erhält ...

Bei der diesjährigen Freisprechungsfeier der Kreishandwerkerschaft Ortenau am Dienstag, 8. November 2022, hat Jannis Hoffmann aus Schutterwald den WeberHaus-Holzbaupreis in Silber erhalten. 

Klein ist das neue Groß!

2020 wurden über 306.000 Wohnungen fertiggestellt, rund 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig steigt der Bedarf an kompakten Neubauten mit kleineren Wohnflächen, die sich junge Familien ...

Gewinnspiel

bauen.com Gewinnspiel Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unseres Partners TechniSat.

Musterhäuser

Solitaire-B-130 E4

Preis ab
209.911 €
Fläche
131,79 m²
Amika

Preis
auf Anfrage
Fläche
164,00 m²
Ebert

Preis ab
410.000 €
Fläche
155,10 m²
VarioClassic 85

Preis
auf Anfrage
Fläche
85,00 m²
NIVO 140 W

Preis ab
376.759 €
Fläche
141,00 m²
Oxford

Preis ab
317.350 €
Fläche
118,00 m²

0