Der eigene Swimming Pool

Der Sommer ist endlich da. Zwar gewittert es in einigen Teilen des Landes noch hin und wieder, einige Regenschauer trüben das Bild und es wird immer mal wieder wolkig, doch die Temperaturen zeigen ganz klar: Es wird Zeit für ein wenig Entspannung unter freiem Himmel!
Wer über den Luxus eines eigenen Gartens verfügt, der kann aus diesem ein ganz persönliches Wellness- und Urlaubsparadies machen. Was könnte es Schöneres geben, als daheim im eigenen Swimming-Pool abzuschalten und ein wenig zu schwimmen? Wer nun denkt, hierfür sei ein Vermögen von Nöten, der irrt.

Flexible und permanente Modelle


Mittlerweile bieten diverse Hersteller günstige Swimming-Pools an, welche den Geldbeutel nicht sprengen. Dabei unterscheidet man zwischen verschiedenen Varianten: Einerseits wären da die Pools zu nennen, die auf- und wieder abgebaut werden können (also über eine weiche Außenhülle verfügen), zum anderen besteht natürlich auch die Möglichkeit, bei einem entsprechend großen Grundstück einen permanenten Pool bauen zu lassen. Dafür muss man jedoch deutlich tiefer ins Portemonnaie greifen, schließlich muss der Pool erst ausgehoben und anschließend von einem Fachunternehmen gemauert werden. Der Vorteil ist, dass man hier meist groß dimensioniert herangehen kann und in einem solchen Pool auch wirklich lange Bahnen schwimmen kann. Der Nachteil liegt auf der Hand: Einmal gebaut, kann man den Pool nicht ohnen weiteres verschwinden lassen.

Jeden Tag zu einem Urlaubstag machen


Wer flexibler sein möchte, der kann mit einem Swimming-Pool, welcher im Sommer aufgebaut und im Winter wieder abgebaut werden kann, je nach Wetter spontan reagieren. Solche Pools werden in der Regel im Handumdrehen aufgebaut, können dann mit einem Gartenschlauch mit Wasser befüllt und einem kleinen Elektrofilter gereinigt werden. Informationen zu solchen Swimming-Pools findet man unter anderem hier im Internet. Mit einem eigenen Pool im Garten wird so jeder Tag zu einem wahren Urlaubstag und man hat die Möglichkeit einen Ausgleich zum stressigen Arbeitstag zu finden.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Tag des deutschen Fertigbaus (15. Mai 2022)

Der „Tag des deutschen Fertigbaus“ findet in diesem Jahr am Sonntag, den 15. Mai statt. Dann öffnen (so es die pandemische Lage zulässt) die teilnehmenden Haushersteller des Bundesverbandes ...

Weltweit höchster Strompreis in Deutschland

Die Strompreise in Deutschland sind aktuell so hoch wie nie. Und auch im internationalen Vergleich zahlen Verbraucher hierzulande die höchsten Strompreise. Zu diesem Ergebnis kommt eine Preisanalyse ...

Das richtige Bett für gute Erholung

Bei der Auswahl und Zusammensetzung eines neuen Betts spielen verschiedene, ganz individuelle Faktoren eine wichtige Rolle. Denn wie man sich bettet, so liegt man – und so regeneriert man auch. ...

Den Außenbereich nicht vergessen

Wer in ein Fertighaus investiert, wünscht sich in der Regel, dass die Optik später sowohl innen als auch außen stimmt. Aus diesem Grund gestalten Hausbesitzer neben den Räumen im Inneren des ...

Musterhäuser

ICON 3 Satteldach

Preis ab
213.600 €
Fläche
108,00 m²
SOLUTION 230 V5

Preis ab
193.363 €
Fläche
229,91 m²
Homestory 597

Preis ab
240.000 €
Fläche
170,00 m²
MELDEY 3.0 MH Poing

Preis ab
351.046 €
Fläche
162,00 m²
MEDLEY 3.0 MH Nürnberg

Preis ab
322.707 €
Fläche
160,00 m²
Haus Eminger

Preis ab
463.000 €
Fläche
176,00 m²