Auswahl: Bodenbeläge fürs neue Heim

Die Entscheidung über die Böden im neuen Haus wird für einen sehr langen Zeitraum getroffen. Der Bodenbelag ist wichtig für die Raumwirkung. Er soll zur Einrichtung passen, für eine schöne Atmosphäre und Wohnlichkeit sorgen. Zugleich soll der Boden angenehm begehbar sein, pflegeleicht, möglichst unempfindlich und schalldämmend. 
 
Während die Entscheidung für Fliesen in Bad und Küche auf der Hand liegt, gibt es für Wohn-, Schlaf-, Arbeits-, Kinder-, Gästezimmer und Diele eine große Auswahl. Hier bieten sich Massivparkett, Fertigparkett, Vinyl, Fliesen, Laminat, Gussbeton oder Teppichboden an. Neben Qualität, Design, Beständigkeit und Pflegeleichtigkeit spielt der Preis eine wesentliche Rolle. Werden Bodenbeläge für das ganze Haus gewählt, muss die Investition ins Budget passen. Während Fliesen und Echtholzparkett eher hochpreisig sind, bieten sich Fertigparkett, Laminat oder Vinyl als günstigere Alternativen an. 
 
Bodenbeläge fürs neue Heim – Sie haben die freie Auswahl! Foto: pixabay.com
Bodenbeläge fürs neue Heim – Sie haben die freie Auswahl! Foto: pixabay.com

Fliesen

Geflieste Böden können so alt werden wie das Haus selbst. Eigens für Wohnbereiche gibt es wunderschöne Designs in allen Farben. Mit gemusterten Fliesen lassen sich sogar Teppiche imitieren. Im Neubau gibt es ebene, glatte Böden, auf denen sich Fliesen hervorragend verlegen lassen. Geflieste Böden eignen sich auch für die Fußbodenheizung.

Parkett

Parkett zählt zu den edelsten Bodenausstattungen. Massivholz-Parkett ist enorm langlebig, lässt sich gut aufarbeiten und reparieren. In Abständen brauchen die Böden eine spezielle Parkettpflege. Parkett ist natürlich, atmungsaktiv und hat eine warme Ausstrahlung. Der Holzboden verfügt über natürliche Wärmedämmung, ist angenehm begehbar. Zur Auswahl stehen sehr viele Holzarten mit verschiedenen Farben und Maserungen. Die diversen Verlegearten erlauben viel Individualität. Alternativ zum Parkett können Holzdielen mit gleich guten Eigenschaften verlegt werden.

Fertigparkett

„Fertigparkett wird als ansprechende Alternative zu Massivparkett angesehen“ (Luxus Boden). Es handelt sich um einen Schichtboden, der unter Hochdruck verpresst wird. Die Deckschicht besteht aus Naturholz. Dieser Boden ist entschieden günstiger als Echtholzparkett. Außerdem lässt sich Fertigparkett selbst von wenig geübten Heimwerkern leicht verlegen. Die Dekors sind ebenso vielfältig wie beim Massivparkett. Auch verschiedene Verlegemuster werden angeboten. Der Bodenbelag ist nicht ganz so langlebig wie das Massivparkett, dennoch von sehr guter Beständigkeit. Wegen der Edelholz-Nutzschicht wird der Boden gepflegt wie Massivparkett. Zur schwimmenden Verlegung empfiehlt sich eine schalldämmende Unterlage.

Sowohl Massiv- wie Fertigparkett eignen sich für eine Fußbodenheizung mit Warmwasser. Für elektrische Fußbodenheizungen sind Holzböden nicht geeignet.
 
Bodenbeläge fürs neue Heim – Sie haben die freie Auswahl! Foto: pixabay.com
Bodenbeläge fürs neue Heim – Sie haben die freie Auswahl! Foto: pixabay.com

Laminat

Dieser Boden ist ein gepresster Schichtboden aus verschiedenen Materialien. Die Deckschicht bestimmt das Design. Entscheidend für Design und Dauerhaftigkeit ist die Qualität. Gute Laminatböden sehen Holz- und Steinböden zum Verwechseln ähnlich. Es gibt eine riesige Auswahl schönster Dekore. Laminat ist die günstigste Alternative zu Parkett- und Steinböden und eignet sich für alle Fußbodenheizungen. Die Böden lassen sich leicht verlegen, sind sehr pflegeleicht. Die Beständigkeit von Holz, Fliesen oder Gussbeton wird nicht erreicht. Die Lebensdauer ist dennoch zufriedenstellend. Wie Fertigparkett sollte schwimmend verlegtes Laminat eine Unterlage zur Schalldämmung erhalten. 

Vinyl

Hochwertige Vinylböden bestechen durch schönste Designs in allen Farben und Dekors. Vinyl ist ein wasserdichter Kunststoff, kann auch in Bad und Küche als Alternative zu Fliesen verlegt werden. Die Böden werden von der Rolle oder als Vinylfliesen angeboten. Wunderschöne Varianten gibt es mit Holzdekor, uni Farbdekor oder Steindekor. Der Vinylboden ist pflegeleicht, geeignet für Fußbodenheizungen, angenehm begehbar, einfach zu verlegen. Designer-Vinylböden von hoher Qualität zeigen auch bei intensiver Nutzung kaum Abnutzungsspuren. Angeboten werden Vinylböden von günstigen bis hohen Preislagen.

Gussbeton 

Dieser sehr moderne, schlichte Boden sollte von einem Fachmann aufgebracht werden. Der Boden überzeugt durch das dezente, minimalistische Design und die einzigartige Ebenheit. Der Preis für Gussbeton ist recht hoch, zumal der gegossene Boden anschließend noch poliert und versiegelt werden muss. Die Lebensdauer kommt dem Steinboden gleich.

Teppichboden

Wie bei allen Böden bestimmt die Qualität Design und Nutzbarkeit. Allerdings ist der Reinigungsaufwand recht hoch, wenn sich Laufstraßen und Flecken abzeichnen. Teppichböden lassen sich weniger gut hygienisch reinigen als feste Wischböden. Sie eignen sich am bestens fürs weniger begangene Schlafzimmer. Die Auswahl an Designs ist riesengroß. 

Vergleichen und wählen

Bei der großen Auswahl der verschiedensten Bodenbeläge wird der passende Boden für Ihr Heim bestimmt gefunden. Vergleichen Sie die Eigenschaften, Materialien, die Beständigkeit, die Designs und Preise sehr gründlich. Nicht alle Räume müssen den gleichen Bodenbelag erhalten. Die Kosten bleiben überschaubar, wenn teures Massivparkett oder der Gussbeton nur fürs Wohnzimmer, für die übrigen Räume Vinyl oder Laminat gewählt werden. Im Rahmen halten lassen sich die Kosten auch, wenn Sie Böden wählen, die Sie gut selbst verlegen können. 

Quelle: c.m.

Hausbaunews

Hohe Preise - wie kann man beim Bauen sparen?

Extreme Preissteigerungen erlebt die Baubranche nun schon seit einem Jahr. Hohe Nachfrage nach Holz in Übersee, der wochenlang verstopfte Suezkanal und dann der Überfall Russlands auf die Ukraine ...

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Musterhäuser

Oxford

Preis ab
317.350 €
Fläche
118,00 m²
Perfect 137

Preis ab
260.600 €
Fläche
136,95 m²
SUNSHINE 126 V7

Preis ab
316.119 €
Fläche
125,14 m²
Faber

Preis ab
460.000 €
Fläche
216,10 m²
LifeStyle 13.07 S

Preis ab
119.999 €
Fläche
107,00 m²
VarioCorner 131

Preis
auf Anfrage
Fläche
131,00 m²

0