Schutz vor Regen und Schnee

Grauer Himmel, Wind, Regen, Kälte, Schnee – die dunkle Jahreszeit beschert uns zumeist schlechtes Wetter, weshalb viele Menschen dann kaum noch ihren Garten oder ihre Terrasse nutzen. So gehen allerdings beliebte Aufenthaltsorte und zusätzliche Abstellmöglichkeiten am Haus verloren. Mit einer Terrassenüberdachung lässt sich die frische Luft auch an regnerischen und kühleren Tagen genießen und Gegenstände stehen vor verschiedenen Witterungseinflüssen geschützt.
Schutz vor Regen und Schnee. Glasdächer als Allroundhelfer am Haus. Foto: SunFlex
Schutz vor Regen und Schnee. Glasdächer als Allroundhelfer am Haus. Foto: SunFlex
„Festgebaute Terrassendächer aus Glas bieten transparenten Wetterschutz und zugleich eine Erweiterung des Wohnraums. Speziell für Hausbesitzer, die keinen Kellerraum haben, schafft ein Terrassendach einen neuen, flexiblen Aufbewahrungsort“, weiß Dennis Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Geschützter Platz im Garten

Wer ein Haus ohne Keller baut, entscheidet sich meist aus Kostengründen dafür, vor allem in Gebieten mit hohem Grundwasserspiegel. Auch Angst vor Schimmel, nassen Wänden oder eintretendem Hochwasser sind Gründe für ein kellerloses Gebäude. Allerdings sehen sich hier manche Menschen nach einer Weile mit einem Platzproblem konfrontiert: Insbesondere, wenn es auf die Wintermonate zugeht, fehlt Raum für Gartenmöbel oder Pflanzen, um diese vor Wetterextremen zu schützen. „Unter einer Terrassenüberdachung wie unserem SF 112 und SF 152 finden Sitzgarnituren und Blumentöpfe auch in einem kellerlosen Haus einen regensicheren Platz. In Kombination mit einem unserer Schiebe- oder Schiebe-Dreh-Systeme entsteht ein geschlossener Raum, dem auch Sturm oder Schnee nichts anhaben kann“, so Schneider. Verschiedene Dachformen, Farbvarianten und Ausstattungen ermöglichen eine individuelle Anpassung an das bestehende Haus sowie an die Bedürfnisse der Bewohner. Integrierbare LED-Lichtsysteme erhellen den Terrassenbereich bei Dunkelheit und sorgen gleichzeitig für eine angenehme Wohlfühlatmosphäre. Mit Heizelementen ausgestattet, entsteht hier auch in den kalten Monaten ein behaglicher Ort, an dem Pflanzen überwintern können, bei Bedarf sogar die Wäsche trocken stehen kann und der zugleich zum Verweilen einlädt.

Mehr als nur ein nützlicher Raum im Freien

Genau hier zeigt sich dann der wahre Mehrwert eines Terrassendachs aus Glas. Der flexible Platz an der frischen Luft eignet sich nicht bloß, um Gartenstühle zu stapeln, sondern um auch an herbstlichen Tagen eine wohnliche Sitzecke zu schaffen. So kann die Terrasse als Grillplatz im Trockenen dienen und ermöglicht einen verlängerten Aufenthalt im Freien. „Mit einer Glasstärke von 8, 10 oder 12 Millimetern halten unsere Terrassenüberdachungen auch starkem Regen, Wind und Hagel stand“, erklärt Dennis Schneider. „Unsere Systemvarianten SF 112 Plus und SF 152 Plus mit Dachüberstand können bei Bedarf mit einer eckigen oder runden Wasserfangrinne für eine kontrollierte Ableitung des Niederschlags ausgestattet werden.“ Im Sommer hingegen schützt ein Glasdach mit einer auf- oder untergesetzten Verschattung davor, dass sich der angrenzende Wohnraum zu sehr aufheizt. Alle Terrassendächer von SUNFLEX verfügen zudem über hochwertige Profile sowie Abdeckungen ohne sichtbare Verschraubungen.

Quelle: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Hausbaunews

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Weniger ist mehr – Was kleine Häuser bieten

Bauland ist heutzutage so begehrt wie nie zuvor – gleichzeitig ist es rar und teuer, was so manchen Bauherren dazu bringt, sich mit einem kleinen Grundstück zufriedenzugeben. Auch viele ältere ...

Musterhäuser

CubeX (Musterhaus ...

Preis ab
268.904 €
Fläche
211,12 m²
Daume

Preis ab
380.000 €
Fläche
170,00 m²
EVOLUTION 152 V4

Preis ab
300.209 €
Fläche
156,53 m²
Haas MH Falkenberg 150

Preis ab
306.000 €
Fläche
161,00 m²
Edition D 133 ...

Preis ab
272.145 €
Fläche
133,17 m²
Life 165

Preis ab
362.500 €
Fläche
168,00 m²

0