Stahlbau und Materialverwendung im Maschinenbau

Die Maschinenbau-Industrie hat in den letzten massiven Veränderungen durchlebt. Nicht nur hinsichtlich der Fertigungstechniken, sondern auch im Bereich der variierten Materialnutzung hat man sich stark verändert. Der Grund lag in dem enormen Konkurrenzdruck, der mit günstigen Fertigungsverfahren traditionelle Herstellungsverfahren obsolet gemacht hatten. 
Aluminiumprofile. Foto: pixabay.com
Aluminiumprofile. Foto: pixabay.com
Gerade im Maschinenbau konnte man sich von diesen Veränderungen überzeugen. Wenn man bedenkt, dass etwa Gestelle früher meist mit Stahlkonstruktionen gebaut wurden und heute Aluminiumprofile verwendet werden, dann erkennt man die starke Veränderung in der Branche. Die Vorteile dieser Materialwahl liegt vor allem in den Eigenschaften des Aluminiums. Man hat aufgrund des Kostendrucks mit alternativen Materialien experimentiert und ist nach empirischen Untersuchungen zu dem Schluss gekommen, dass man mit vielen Dingen weitgehend unüberlegt an die Sache herangegangen ist. Stahl war immer vorherrschendes Material. Dies wurde durch viele Vorteile sichtbar. Vor allem im Hinblick auf die internationale Konkurrenz musste man nach Alternativen suchen. Man ist nach längeren Entwicklungszyklen auf Aluminium gekommen. Aluminium Profile sind heute als Materialien zu werten, welche durchaus beim Kunden punkten können. Wir wollen im Anschluss auf die wichtigsten Eigenschaften eingehen und die Wettbewerbsvorteile des Aluminiums erklären.

Vorteile der Aluminiumprofile

Aluminiumprofile haben den Vorteil, dass sie als Material viel weniger Eigengewicht aufweisen als vergleichbare Fertigungsmaterials. Dazu muss man wissen, dass man meist mit Stahl arbeitet was sehr schwer ist. Die Fertigungsdauer kann dadurch abgesenkt werden. Es sind dadurch auch weniger zeitaufwendige Maßnahmen bei der Fertigung notwendig. Ein wichtiger Aspekt ist auch der Materialschutz. Dieser ist bei Aluminiumprofilen nicht in dem gleichen Umfang notwendig wie beim Stahl.

Langfristiger Nutzung und weitläufige Kostenvorteile durch Aluminiumprofile

Wenn man sich die Materialeigenschaften der Aluminiumprofile genauer ansieht, erkennt man auch langfristige Vorteile, die vor allem dem Kunden zugutekommen. An vorderster Stelle ist die geringe Anfälligkeit gegenüber Korrosion zu nennen. Damit verbunden sind auch typische Kostenfaktoren, die man bei Stahlkonstruktionen meist gewohnt ist. Man denke nur an den geringen Wartungsaufwand, der zum Tragen kommt. Dies ist mit Kosten verbunden. Ebenso müssen keine Hilfsmittel mehr gekauft werden, die man im Schutz gegen Korrosion kaufen müsste. Man produziert also billiger und spart sich auch bei der langjährigen Nutzung sehr viel Geld. Man sieht also den Grund, warum man sich dafür entschieden hat.

Quelle: a.b.

Hausbaunews

Energiepreise verteuern sich um 14 ...

Private Haushalte in Deutschland müssen deutlich mehr für Energie ausgeben als noch vor einem Jahr. Das zeigt eine Analyse des Vergleichsportals Verivox. Die Kosten für Heizung, Strom und Sprit ...

Fenstersicherung per Funk: Wie geht das?

Smarte Haustechnik kann in vielerlei Hinsicht für mehr Komfort in den eigenen vier Wänden sorgen. Noch wichtiger aber ist der Sicherheitsaspekt. Warum eine Fenstersicherung per Funk sinnvoll sein ...

HUF HAUS ist seit 50 Jahren Mitglied im BDF

Seit 50 Jahren ist das Familienunternehmen HUF HAUS aus Hartenfels im Westerwald Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). BDF-Präsident Hans Volker Noller gratulierte vor Ort zu diesem ...

Tipp: Haushaltsnahe Dienstleistungen absetzen

Mitglieder einer Wohnungseigentümergemeinschaft, die Dienstleistungen wie den Winterdienst oder die Reinigung des Treppenhauses gemeinsam an eine Servicefirma vergeben hat, können die Kosten dafür ...

Arbeitshandschuhe dienen Ihrer Sicherheit!

Im Beruf wie auch in vielen Situationen des privaten Alltags sollten Schutzhandschuhe getragen werden. Sie erfüllen unterschiedlichste Zwecke, die weiter unten noch genauer beschrieben werden. ...

Käferholz als preiswerte Alternative im Hausbau

Seit die Holzpreise im Frühjahr ein Rekordhoch erreicht haben, machen sich Bauherren, die ihr Eigenheim aus dem zunehmend beliebteren ökologischen Baustoff Holz errichten wollen, Sorgen um die ...

Gewinnspiel

bauen.com Gewinnspiel Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unserer Partner Green Brain und Baumschule Fokko.

Musterhäuser

Juna

Preis ab
239.100 €
Fläche
143,00 m²
Hannah 133

Preis ab
108.800 €
Fläche
110,00 m²
Haas BT 111 A

Preis ab
230.000 €
Fläche
109,35 m²
Breitbrunn

Preis ab
350.040 €
Fläche
102,00 m²
Mein Familienhaus

Preis ab
305.993 €
Fläche
147,00 m²
Herrsching

Preis ab
492.255 €
Fläche
173,00 m²