Öko-Neubauten in Deutschland im Trend

Nach einer jahrelangen Flaute bauen die Deutschen endlich wieder und dabei erfreuen sich nach dem Öko-Prinzip gebaute Häuser einer steigenden Beliebtheit, wie der Marktführer für ökologische Hausbauten, Baufritz aus Südbayern berichtet. Die Baubranche befindet sich Firmenangaben zufolge nach dem schweren Krisenjahr 2009 wieder im Aufwind.
Bei den künftigen Hauseigentümern sind ökologisch gebaute Häuser besonders stark gefragt. Der Hauptgrund für diesen Trend ist die verschärfte Sichtweise auf den Klimaschutz und die umweltpolitischen Ziele der Bundesregierung. Die heutigen Hausbauer sorgen sich um die Themen Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, wovon Unternehmen profitieren, die sich auf ökologisches Bauen spezialisiert haben.

In den Jahren 2009 bis 2010 stieg die Zahl der Baugenehmigungen von 82.421 auf 86.612 und entspricht einer Steigerung von 5,1 Prozent. Bei den Systembauhäusern wurden 13.118 Aufträge verbucht nach 12.007 im Jahr 2009. Die Systembauhäuser weisen eine erstklassige Energieeffizienz auf und sparen den Eigentümern jährlich Stromkosten. Die Zahl der Bauaufträge bei den in Massivbausweise erstellten Häusern legte hingegen im genannten Zeitraum nur um 4,0 Prozent zu. Das Unternehmen Baufritz sieht sich basierend auf diesen Zahlen bestätigt, dass eine boomende Nachfrage nach Ökohäusern besteht. Bei dem Haushersteller werden die Häuser passgenau vorgefertigt und der nachwachsende Naturbaustoff Holz eingesetzt.

Laut einer aktuellen Studie des Marktforschungsinstituts Interconnection spielt die Nachhaltigkeit beim Hausbau eine immer wichtigere Rolle. Wie das Studienergebnis berichtet, sind im Jahr 2010 insgesamt 82,8 Prozent Holzsystemhäuser genehmigt worden. Bei den Passiv- und Effizienzhäusern wurde ein Anteil von 8,4 Prozent festgestellt. Die Baukosten eines nach ökologischen Punkten gebauten Hauses sind zwar höher als bei einem klassischen Massivhaus aber im Gegenzug werden langfristig tausende Euro an Strom- und Wärmekosten gespart. Der Bau eines Ökohauses rechnet sich somit für den Bauherren und profitiert von der hohen Energieeffizienz seines Hauses. Der Strom und die Wärme kann mit einem Mini-Blockheizkraftwerk erzeugt werden. Der Strombedarf und der Wärmebedarf lassen sich mit einem BHKW zum Großteil selbst decken wodurch eine gewisse Unabhängigkeit gegenüber den Energieversorgern erreicht werden kann.

Quelle : www.gaspreisvergleich.org
28.10.2011 - Quelle: gaspreisvergleich.org / e.r.
Haas Haus - Haas Z 244 A
Haas Haus
Haas Z 244 A
Preis ab
337.000 €
Wohnfläche
243,04 m²
Schwabenhaus - Selection-E-175 E1
Schwabenhaus
Selection-E-175 E1
Preis ab
233.080 €
Wohnfläche
175,41 m²
massa haus - LifeStyle 16.02 S
massa haus
LifeStyle 16.02 S
Preis ab
103.999 €
Wohnfläche
141,00 m²
OKAL - Musterhaus Ingolstadt
OKAL
Musterhaus Ingolstadt
Preis ab
377.900 €
Wohnfläche
139,00 m²
Mehr Häuser anzeigen!

Fertighausanbieter im Vergleich

Haushersteller im Porträt

Albert-Haus
Albert-Haus
B&S Selbstbau
B&S Selbstbau
Baufritz
Baufritz
BAUMEISTER-HAUS
BAUMEISTER-HAUS
Bien-Zenker
Bien-Zenker
Danhaus
Danhaus
FingerHaus
FingerHaus
Fingerhut Haus
Fingerhut Haus
FischerHaus
FischerHaus
Frei-Raum-Haus
Frei-Raum-Haus
Haas Haus
Haas Haus
Lehner-Haus
Lehner-Haus
Living Haus
Living Haus
massa haus
massa haus
Meisterstück
Meisterstück
Regnauer
Regnauer
RENSCH-HAUS
RENSCH-HAUS
Schwabenhaus
Schwabenhaus
Sonnleitner
Sonnleitner
Town & Country Haus
Town & Country Haus
VarioSelf
VarioSelf
WeberHaus
WeberHaus
Wolf-Haus
Wolf-Haus