Infrarotkabine oder eine traditionelle Sauna?

Es geht nichts über eine 20-minütige Schwitzrunde in der Sauna. Danach fühlen Sie sich einfach entspannter und ausgeruhter. Die Wärme hilft zugleich, Muskelbeschwerden zu lindern und verbessert das allgemeine Wohlbefinden und die Gesundheit. Wenn jedoch die hohen Temperaturen einer konventionellen Sauna zu hoch für Sie sind, kann eine Infrarotkabine eine Alternative sein. Diese bietet die Vorteile einer Sauna, ohne deren extreme Hitze.
Infrarotkabine oder eine traditionelle Sauna? Foto: pixabay.com
Infrarotkabine oder eine traditionelle Sauna? Foto: pixabay.com

Was ist eine Infrarotkabine?

Im Gegensatz zu einer herkömmlichen Sauna erwärmen Infrarotkabinen die Luft um Sie herum nicht. Vielmehr verwenden sie Infrarotlampen mit elektromagnetischen Strahlen und erwärmen damit den Körper direkt.

Eine Infrarotkabine kann bei einer niedrigeren Temperatur (in der Regel zwischen 40 ˚C und 60 ˚C) betrieben werden als eine konventionelle Sauna, deren Temperaturbereich meist zwischen 65 ˚C und 80 ˚C liegt.

Zugleich ist eine Infrarotkabine energiesparend. So werden nur etwa 20 Prozent der Wärmeleistung zur Erwärmung der Luft verwendet. Die anderen 80 Prozent kommen direkt dem Körper zugute.

Anhänger von Infrarotkabinen sagen, dass die Wärme tiefer eindringt als erwärmte Luft. Dies ermöglicht es Ihnen, ein intensiveres Schwitzen bei einer niedrigeren Temperatur zu erleben. Durch die erträgliche Temperatur können Sie zum Einen länger in der Sauna bleiben und gleichzeitig die Temperatur im Innern des Körpers um zwei bis drei Grad Celsius erhöhen.

Das Infrarotband im Lichtspektrum ist dasjenige, das wir als Wärme wahrnehmen. Es lässt den Körper bei niedrigeren Temperaturen schwitzen als bei regulären Saunen, so dass die meisten Menschen es besser vertragen. Da Infrarotstrahlung bis zu sieben Zentimeter tief in den Körper eindringt, mobilisiert und verbrennt sie Fett, was nicht nur bei der Gewichtsabnahme, sondern auch bei der Entgiftung hilft. Viele der von uns aufgenommenen Giftstoffe sind von Fett umgeben und eingeschlossen. Infrarotkabinen sind in der Regel auch kleiner und einfacher zu installieren als normale Saunen und mit aus diesen Gründen auch kostengünstiger.

Weitere Informationen zu Infrarotstrahlern gibt es bei wellness4me.de.

Die wesentlichen Vorteile der Infrarotkabine

Die wesentlichen Vorteile der Infrarotkabine sind vergleichbar mit denen einer traditionellen Sauna. Dazu gehören:
  • besserer Schlaf
  • Entspannung
  • Entgiftung
  • Gewichtsabnahme
  • Entlastung von Muskelkater
  • Linderung von Gelenkschmerzen wie Arthritis
  • klare und straffe Haut
  • verbesserte Durchblutung
  • Hilfe für Menschen mit chronischem Fatigue-Syndrom
Menschen benutzen Saunen seit Jahrhunderten für alle Arten von Gesundheitszuständen. Während es zahlreiche Forschungsarbeiten und Studien über traditionelle Saunen gibt, gibt es aktuell nicht so viele Studien, die sich ausschließlich mit Infrarotkabinen befassen:
  • Eine kleine Studie fand heraus, dass Menschen mit chronischem Fatigue Syndrom von der Nutzung einer Infrarot-Sauna als Teil einer Gesamtbehandlung profitierten.
  • Eine weitere Studie zeigte, dass Infrarotkabinen helfen können, Muskelschmerzen zu reduzieren und die Regeneration nach Krafttrainingssitzungen zu erhöhen.
  • Mehrere Studien haben ergeben, dass Infrarotlichttherapie helfen kann, den Blutdruck zu senken.
Bisher gibt es keine Berichte über negative Resultate der Infrarotkabine bei sachgemäßer Anwendung. Dazu gehören unter anderem die Möglichkeiten der Überhitzung, Dehydrierung und Beeinflussung von Medikamenten sowie die potenziellen Gefahren für Schwangere, Herzerkrankungen oder Menschen unter dem Einfluss von Drogen oder Alkohol.

Die gute Nachricht: Selbst wenn Ihre Schwitzsitzung nicht alle Dinge tut, die sie vorgibt zu tun, fühlt sie sich zumindest gut an. Zugleich trägt das entspannende Bad in der Hitze zum Wohlbefinden und der allgemeinen Gesundheit bei, indem es hilft, angespannte oder steife Muskeln zu lockern, Gelenkschmerzen zu reduzieren, sich zu entspannen, und Ihnen etwas Zeit für sich selbst zu geben.

Wie wird eine Infrarotkabine benutzt?

Viele Menschen werden Infrarotbehandlungen in einem Fitnessstudio, Spa oder einer Arztpraxis durchführen, während andere eine Infrarotkabine für ihr Zuhause kaufen oder aus geeignetem Material selbst bauen werden. Wenn Sie das Bad in einer Infrarotkabine ausprobieren, ist es wichtig zu wissen, dass es hierfür keine allgemeingültige Anleitung dazu gibt. Es gibt Empfehlungen, denen Sie dabei folgen können. Letztendlich liegt es an Ihnen selbst, wie Sie eine Infrarotkabine nutzen. Nachfolgend sind einige Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.
  • Trinken Sie ausreichend Wasser. Vergewissern Sie sich vor dem Gang in die Infrarotkabine, dass Sie hydratisiert sind. Trinken Sie vor dem heißen Bad ein Glas Wasser. Sie können auch Getränke mit in die Kabine bringen. Dies ist insbesondere dann sinnvoll, wenn Sie empfindlich auf höhere Temperaturen reagieren.
  • Wählen Sie die optimale Temperatur. Die Durchschnittstemperatur für eine Infrarotkabine reicht von 38 ˚C bis 65 ˚C. Einsteiger sollten hierbei am unteren Ende beginnen und erfahrene Benutzer dürfen höhere Temperaturen wählen. Wenn es Ihr erstes Mal ist, starten Sie mit 38 ˚C. Bleiben Sie für einige Sitzungen bei dieser Temperatur. Sie können die Temperatur anschließend bei jeder Sitzung leicht erhöhen, bis Sie schließlich 65 ˚C erreichen.
  • Dauer der Sitzung. Für Erstbenutzer beginnen Sie mit 10 bis 15 Minuten. Sie können jede folgende Sitzung etwas länger machen, bis Sie die vorgeschlagene Zeit von 20 bis 30 Minuten erreicht haben. Die Kabinen werden mit einem Timer geliefert, also stellen Sie ihn unbedingt ein. Sie wollen nicht zu lange in der Wärmekammer bleiben und riskieren, dehydriert zu werden.
  • Kleidung. Wie Sie sich kleiden, ist Ihre Entscheidung. Einige Leute werden Badekleidung tragen, während andere es vorziehen, nackt zu gehen.
  • In der Kabine können Sie sich entspannen. Sie können lesen, meditieren, Musik hören oder mit Familie und Freunden reden. Aber schlafen Sie nicht darin ein.
  • Wenn Ihre Sitzung beendet ist, sollten Sie sich Zeit nehmen und Ihren Körper langsam abkühlen lassen. Anschließend können Sie gerne duschen oder baden. Achten Sie nur darauf, dass Sie viel Wasser trinken.
  • Anzahl der wöchentlichen Sitzungen. Empfohlen ist die Nutzung der Kabine an drei bis vier Tagen pro Woche. Wenn Sie die vier wöchentlichen Sitzungen gut vertragen und gesund sind, können Sie die Kabine auch täglich benutzen.

Weitere nützliche Tipps und Hinweise zur Benutzung

Es gibt ein paar Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie sich Ihrer ersten Sitzung hingeben.
  • Vermeiden Sie die Benutzung einer Infrarotkabine nach dem Genuss von Alkohol.
  • Die Verwendung einer Infrarotkabine führt zu starkem Schwitzen. Sie können sich daher beim Aufstehen benommen fühlen. Wenn dies der Fall ist, stellen Sie sicher, dass Sie langsam aufstehen und sich hinsetzen, sobald Sie die Kabine verlassen haben. Trinken Sie direkt im Anschluss ausreichend Wasser. Nehmen Sie sich die Zeit, bis sich Ihr Körper abgekühlt hat, bevor Sie etwas anderes tun.
  • Im Extremfall kann es bei einigen Menschen zu einer Überhitzung oder Dehydrierung kommen.
  • Wenn Sie gesundheitliche Probleme wie Bluthochdruck, Probleme mit dem Herzen oder der medizinischen Versorgung haben, sollten Sie vor Ihrer ersten Sitzung mit Ihrem behandelnden Arzt reden. Auch wenn sich herausgestellt hat, dass Infrarotkabinen ziemlich sicher sind, wollen Sie kein Risiko eingehen, wenn es um Ihre Gesundheit und Sicherheit geht.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

Hohe Preise - wie kann man beim Bauen sparen?

Extreme Preissteigerungen erlebt die Baubranche nun schon seit einem Jahr. Hohe Nachfrage nach Holz in Übersee, der wochenlang verstopfte Suezkanal und dann der Überfall Russlands auf die Ukraine ...

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Musterhäuser

MEDLEY 3.0 MH Erfurt

Preis ab
416.690 €
Fläche
151,00 m²
TwinStyle 15.01 S

Preis ab
142.999 €
Fläche
135,00 m²
generation 5.5 Haus 200 ...

Preis ab
410.900 €
Fläche
163,93 m²
generation 5.5 Haus 300 ...

Preis ab
486.600 €
Fläche
181,51 m²
Jettenbach

Preis ab
467.635 €
Fläche
117,00 m²
SOLUTION 230 V5

Preis ab
527.126 €
Fläche
229,91 m²

0