Schöne Schilder für das eigene Haus

An der Außenwand von Privathaus befinden sich viele Schilder – neben einem Schild mit der Hausnummer auch das Klingelschild und ein Schild am Briefkasten dazu. Bei Einfamilienhäusern, die generell ein eigenes Grundstück haben, können jedoch noch zusätzliche Hinweisschilder benötigt werden. 
Schöne Schilder für das eigene Haus - Foto: pixabay.com
Schöne Schilder für das eigene Haus - Foto: pixabay.com
Klassische Beispiele hierfür wären „Ausfahrt freihalten“ oder „Privatgrundstück – bitte nicht betreten“, bei möglichen Risiken sollten auch Schilder wie „Betreten auf eigene Gefahr“ angebracht werden. Bei Außenschildern, die kontinuierlich der Witterung trotzen müssen, ist es wichtig, auf robustes, wetterfestes Material zu achten, damit es lange Bestand hat.

In Innenräumen werden häufig Türschilder angebracht, die darauf hindeuten, was sich hinter der Tür verbirgt. In manchen Fällen werden Schilder auch als Dekorationselement genutzt und lassen sich gut und gerne auch mit einem gestalterischen oder praktischen Effekt kombinieren. Bei Familien gibt es häufig Namensschilder, um festzulegen, wer wo seine Sachen deponieren und aufbewahren darf. Dies wiederum trägt zu mehr Ordnung im Haushalt bei und wenn es einmal schnell gehen muss, lassen sich mithilfe der Namensschilder die Suchzeiten nach den eigenen Dingen teils deutlich verkürzen.

Der Geschmack formt das Aussehen des Schildes

Wenn das neue Haus steht, geht es an das Design der notwendigen Kleinigkeiten, die nun noch fehlen. Darunter fällt auch die Beschilderung von Haus und Hof, denn sie sollen dem Haus den letzten Schliff verleihen. Doch welche Schilder werden überhaupt gebraucht, damit alles passt? Machen Sie sich daher im Vorfeld Gedanken, welche Schilder Sie benötigen. Notwendig sind das Türschild, das Klingelschild und das Schild für den Briefkasten, doch auch die Lage des Hauses kann das Anbringen weiterer Hinweisschilder wie „Parken verboten“ oder „Bitte nicht betreten“ nötig machen. 

Das Klingelschild und das Briefkastenschild, aber auch andere personifizierte Schilder oder alternativ kleine Namensplatten, können Sie auf der Onlineplattform von Schildermaxe nach eigenen Wünschen und auf eine ganz anwenderfreundliche Art und Weise persönlich gestalten – der Gestaltungsspielraum ist groß. So können Sie das Material, aus dem das Schild bestehen soll, wählen und auch die Farben, Formen und auch die Schriftart festlegen. Selbst die Befestigungselemente, mit denen das Schild später angebracht wird, ist frei wählbar.

Haben Sie Ihre neuen Schilder ganz nach Ihren Anforderungen und Wünschen designt, brauchen Sie nur noch auf den Knopf auf der Plattform zu klicken. Damit wird Ihr Design direkt an Schildermaxe übermittelt. Das Unternehmen produziert Ihre Schilder in bester Qualität und schon nach ein paar Tagen erhalten Sie dann das fertige Produkt, dass Sie am gewünschten Platz anbringen können. Auch einzelne Schilder lassen sich problemlos bestellen und werden mit der gleichen Maßgabe behandelt.

Sind privat aufgestellte Schilder rechtskräftig?

Grundsätzlich gilt, dass Hausbesitzer selbst bestimmen können, wer das eigene Grundstück betreten darf und welche Verhaltensregeln auf dem Grundstück gewünscht sind. Das Aufstellen eines Schildes auf Privatgelände – beispielsweise „Parken verboten“ – dienen allerdings vorrangig als Hinweisgeber und haben keine rechtliche Wirkung. Trotzdem können sie zur Vorsicht mahnen und dafür sorgen, dass sich Betroffene vorsichtiger sind.

Schild hin oder her, in Deutschland ist die Rechtslage – zumindest bezüglich des Parkens – eindeutig. Das Parken vor Einfahrten und Toren von privaten Gebäuden ist untersagt, sodass Fahrzeuge, die dort unrechtmäßig abgestellt worden sind, abgeschleppt werden dürfen. Dennoch kann das Anbringen eines entsprechenden Schildes durchaus sinnvoll sein, um dies noch einmal zu verdeutlichen.

Quelle: l.d.h.

Hausbaunews

 Schwabenhaus eröffnet neue ...

Schwabenhaus setzt die große Eröffnungs-Roadshow 2022 bei strahlendem Sonnenschein fort. Die neue Miet-Kauf-Zentrale in Würzburg-Kürnach öffnete für rund 40 Bauinteressierte sowie das komplette ...

In Zukunft Heizen: Mit Öl, Gas, Pellets oder ...

Wer sein Haus mit fossilen Brennstoffen wie Gas oder Öl heizt, muss sich derzeit warm anziehen. Denn die Kosten steigen und werden auch langfristig nicht günstiger werden. Diese Energieträger sind ...

Per Pfandwechsel zum Wohnglück

Hartnäckig hält sich in Deutschland die Idee, dass man „nur einmal im Leben baut“. Ein Gegenmodell, das in vielen anderen Ländern Popularität genießt, ist die sogenannte ...

Baugenehmigungen sinken: Die Zahlen sind ein ...

Die am 19.07.2022 vom Statistischen Bundesamt veröffentlichen Zahlen zu den Baugenehmigungen für Wohnungen im Mai 2022 kommentiert Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer Zentralverband Deutsches ...

Living Haus stockt Sicherheitspaket auf!

Inflation, Zinsanstieg und Energiepreisschock bereitet angehenden Bauherren Kopfschmerzen. Damit sie ohne diese Sorgen ihren Traum vom eigenen Zuhause wahr machen können, hat Living Haus für seine ...

Am Wasser gebaut und gut geschützt

Durch den Klimawandel wird Deutschland künftig häufiger von Extremwetterlagen bedroht – wie im Sommer 2021 im Westen der Republik geschehen. Hausbesitzende sollten die Risiken kennen und ...

Musterhäuser

Nolte

Preis ab
430.000 €
Fläche
200,00 m²
Klassisch 212

Preis ab
222.600 €
Fläche
212,00 m²
VarioToscana 172

Preis
auf Anfrage
Fläche
170,00 m²
Sensation-E-133 E4

Preis ab
173.099 €
Fläche
132,87 m²
Brüssel

Preis ab
402.650 €
Fläche
169,00 m²
SOLUTION 230 V6

Preis ab
556.601 €
Fläche
230,94 m²

0