Massivholz bietet hohe Feuerbeständigkeit

Massivholz ist ein ausgesprochen feuerfester Baustoff. In einem vom technischen Forschungszentrum VTT Expert Service durchgeführten Feuerwiderstandstest hielt eine 128 mm starke Honka Fusion Massivholzwand aus setzungsfreien Blockbohlen unter Gebrauchslast einer Brandbelastung von mehr als 90 Minuten stand. In der Praxis bedeutet dies, dass man in einer Brandsituation Zeit hat, das Haus zu verlassen, da die Trägerkonstruktion eines Massivholzhauses der hohen Brandtemperatur relativ lange standhält, ohne einzustürzen.
Massivholz bietet hohe Feuerbeständigkeit - Foto: HONKA
Massivholz bietet hohe Feuerbeständigkeit - Foto: HONKA

„Es ist erstaunlich, wie eine Massivholzwand, die nicht dicker als 2 Archivmappen ist und auf einer Seite einer Feuerbelastung mit Temperaturen von mehr als 1000 Grad ausgesetzt ist, gleichzeitig auf der anderen Seite länger als anderthalb Stunden bei Normaltemperatur berührt werden kann”, berichtet Sanna Wester, Direktorin für Marketing, Planung und Entwicklung bei Honkarakenne. Honka Fusion ist eine innovative Lösung für den qualitativ hochwertigen Holzbau. Mit der neuen Technologie können setzungsfreie Holzbohlen mit anderen Materialien wie Stein und Glas kombiniert werden, wodurch neue Gestaltungsmöglichkeiten im Massivholzbau eröffnet werden. Mit Honka Fusion wurden bereits Eigenheime und Ferienwohnungen in Finnland, Frankreich, Deutschland, Japan und in der Schweiz realisiert sowie Restaurants und Kindertagesstätten, u. a. in Frankreich.

Testwand bietet innovative Lösungen für Block‐ und Massivholzbau

Das Ergebnis lag deutlich über denen früherer Feuerwiderstandstests, die an Blockbohlenwänden durchgeführt wurden. Die Feuerbeständigkeit der Testwand entsprach der von herkömmlichen, 40 % dickeren Lammellenbohlen. Die setzungsfreien Honka Fusion Lamellenbohlen wurden bisher noch keinem Feuerwiderstandstest unterzogen.

In der Testwandkonstruktion fanden auch die neue Honka Tech™ Dichtung und die innovative Bogen‐Eckverriegelung Anwendung.

Die Honka Fusion Wandkonstruktion erfüllte im Test die Anforderungen der Feuerwiderstandsklasse REI 90. Konstruktionen der Feuerwiderstandsklasse REI 90 können in anspruchsvollen Objekten eingesetzt werden, deren Wandkonstruktion unter Gebrauchslast 90 Minuten lang einer Feuerbelastung standhalten sowie dicht und gegen Temperaturanstieg geschützt sein muss. Dichte Massivholzkonstruktion bietet auch eine energieeffiziente Alternative Für die Eigenheime von Honka ist jetzt eine brandgetestete Wandkonstruktion erhältlich. „Wir haben lange an Dämmungslösungen für Blockbohlenhäuser gearbeitet. Die Dichtheit spielt außer hinsichtlich der Brandsicherheit auch für den Energieverbrauch eines Gebäudes eine große Rolle”, erklärt Dipl.‐Ing. Eino Hekali von Honkarakenne.

Beschreibung des Testverfahrens: Der Test wurde gemäß EN 1365‐1:1999

Feuerwiderstandsprüfung für tragende Bauteile durchgeführt. Im Test wurde eine Wand im belasteten Zustand bei einseitiger Beflammung mit Temperaturen von mehr als 1000 °C geprüft. Der Brand darf nicht auf die andere Seite überschlagen, die Temperatur auf der anderen Seite darf nicht 180 °C überschreiten. Der Temperaturanstieg der Honka Fusion Massivholzwand blieb im Test unter 10 °C, so dass die Wand während des gesamten Tests berührt werden konnte. Der geringe Temperaturanstieg auf der anderen Wandseite zeugt auch von der ausgezeichneten Dämmfähigkeit des Holzes. Der Feuerwiderstandstest wurde vom VTT Expert Services durchgeführt.

Quellen:

VTT Expert Services Ltd: Fire resistance test on a loadbearing timber log wall, Test report No. VTT‐S‐04924‐12, 2012

Ala‐Outinen, Kajastila, Oksanen: Rakenteiden palotestaus eurooppalaisilla menetelmillä (structural fire‐testing using European methods), Pelastustieto. Palo‐ ja pelastustietory. Vol. 58 (2007) No: Special edition, 37 – 41

The National Building Code of Finland E1: Fire safety of buildings, (2011)

Quelle: Honka Blockhaus GmbH


Hausbaunews

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

Gute Gründe für einen Hausbau gibt es viele – auch oder gerade in unsicheren Zeiten, in denen das Eigenheim ein zukunftssicherer Rückzugsort, eine inflationssichere Kapitalanlage und ...

Den Garten des eigenen Fertighauses gestalten

Um den Traum vom neuen Eigenheim wirklich zu realisieren, ist es zunächst notwendig, die Gestaltung des Hauses zu fokussieren. Fällt die Entscheidung auf ein praktisches und schnell gebautes ...

Qualität bei Fenstern erkennen

Es mag überraschen, doch die Erfahrung lehrt: In den eigenen vier Wänden sind die Fenster eine von den Eigentümern oft vernachlässigte Komponente. Das muss nicht sein. Worauf es ankommt, um ...

Hausbau: So findet man die richtige Baufirma

Der Hausbau ist ein langwieriges und kostenintensives Unterfangen. Doch damit weder Kosten noch der zeitliche Aufwand den Rahmen sprengen, sollten Bauherren die richtige Baufirma engagieren. Wie man ...

Musterhäuser

Duett 128

Preis
auf Anfrage
Fläche
128,00 m²
EVOLUTION 154 V4

Preis ab
330.015 €
Fläche
156,13 m²
Zumstein

Preis ab
380.000 €
Fläche
141,30 m²
CityLife ...

Preis ab
462.000 €
Fläche
178,00 m²
Musterhaus Werder

Preis
auf Anfrage
Fläche
179,00 m²
Klassisch 142

Preis ab
148.264 €
Fläche
142,00 m²

0