Schöne Ecken im Garten schaffen

Das Fertighaus steht und ist komplett eingerichtet. Endlich ist man zufriedener Hausbesitzer. Wenn da nicht noch eine Kleinigkeit wäre. Denn das Eigenheim möchte man nicht nur des Hauses wegen besitzen, sondern auch wegen des eigenen Gartens. Von diesem alle Jahre über zu profitieren ist bei einigen auch der Grund eines Hauskaufs.
Im Frühling den Nachmittag im Garten beim Säen verbringen, im Sommer dort einfach nur entspannen, im Herbst Lagerfeuer machen und im Winter im Schnee zu toben ist für viele der Traum, den sie mit einem Garten verbinden. Aber natürlich muss auch in diesen noch Geld, Arbeit und viel Geduld gesteckt werden.
 
Arbeitsgeräte verstauen

   
Unumgänglich ist ein Geräteschuppen. Dieser kann je nach Bedarf auch etwas größer ausfallen. Bevor man sich für einen Aufbewahrungsort entscheidet, sollte man aber das Gartenhaus im Preis vergleichen. Muss man dort einen Rasenmäher, eine Schubkarre und weitere große Geräte unterbringen, sollte das Gartenhaus dementsprechend ausfallen. Einige verstauen ihre Gartengeräte aber auch in der Garage und nutzen ihr Gartenhaus eher als gemütliche Sitzecke. Wichtig beim Kauf ist vor allem, dass der Aufbau des Häuschens relativ einfach oder zumindest gut erklärt ist.
  
Eine angenehme Erfrischung
 
Eine abkühlende Erweiterung des Gartens für den Sommer sind Swimmingpools für den Garten. Je nach Art des Pools verlangt dieser aber sehr viel Pflege. Das Wasser muss regelmäßig überprüft und mit Chlor gereinigt werden. Dreck, der durch die Badenden in den Pool getragen wird, sollte regelmäßig entfernt werden, am besten mit einem dafür vorgesehenen Sauger. Und zum Ende des Sommers muss das Wasser aus dem Pool entfernt werden, sodass durch eventuell gefrorenes Wasser keine Schäden am Pool entstehen. Ein Pool ist eine praktische Anschaffung für heiße Tage, aber nur für diejenigen, die auch genug Zeit und Geduld für die Wartung besitzen.
  
Geäst und Laub verbrennen

 
Um den Garten auch im Herbst noch sinnvoll nutzen zu können und vor allem auch, um überflüssiges Geäst und Blätter zu entsorgen, kann man sich auch eine kleine Feuerstelle einrichten. Diese sollte allerdings nicht größer als 1 Meter sein. Wem diese Größe nicht ausreicht, der muss das Feuer vorher beim Amt anmelden, da sonst möglicherweise die Feuerwehr ausrückt. Die Kosten für das sinnlose Ausrücken dieser muss man dann selbst übernehmen. Wer sich allerdings an die Regeln hält, der kann gemütliche Herbstabende an einem schönen, warmen Feuer verbringen.
28.09.2012 - Quelle: s.o.
Bärenhaus - Fine Arts 223
Bärenhaus
Fine Arts 223
Preis ab
266.514 €
Wohnfläche
223,34 m²
HELMA - Kopenhagen
HELMA
Kopenhagen
Preis ab
231.800 €
Wohnfläche
105,00 m²
FischerHaus - Bungalow 200
FischerHaus
Bungalow 200
Preis ab
275.300 €
Wohnfläche
201,29 m²
Meisterstück - KUBUS Dopppelhaus
Meisterstück
KUBUS Dopppelhaus
Preis ab
229.314 €
Wohnfläche
115,00 m²
Mehr Häuser anzeigen!

Fertighausanbieter im Vergleich

Haushersteller im Porträt

Albert-Haus
Albert-Haus
B&S Selbstbau
B&S Selbstbau
Bärenhaus
Bärenhaus
Baufritz
Baufritz
BAUMEISTER-HAUS
BAUMEISTER-HAUS
Bien-Zenker
Bien-Zenker
Danhaus
Danhaus
FingerHaus
FingerHaus
Fingerhut Haus
Fingerhut Haus
FischerHaus
FischerHaus
Frei-Raum-Haus
Frei-Raum-Haus
Haas Haus
Haas Haus
Lehner-Haus
Lehner-Haus
Living Haus
Living Haus
LUXHAUS
LUXHAUS
massa haus
massa haus
Meisterstück
Meisterstück
Regnauer
Regnauer
RENSCH-HAUS
RENSCH-HAUS
Schwabenhaus
Schwabenhaus
Sonnleitner
Sonnleitner
Town & Country Haus
Town & Country Haus
VarioSelf
VarioSelf
WeberHaus
WeberHaus
Wolf-Haus
Wolf-Haus