Jubiläumsurkunde für Sander Haus Holzbau

Das Unternehmen Sander Haus Holzbau aus dem nordhessischen Hofgeismar ist seit 15 Jahren Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Im Zuge dessen verpflichtet sich der Haushersteller zur Einhaltung der Satzung der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) – dem umfassendsten Regelwerk für den Hausbau in Deutschland, auf dem auch die atmungsaktive Qualitäts-Klimawand von Sander Haus aufbaut. „Die QDF-Satzung bietet Bauherren von Fertighäusern Sicherheiten, die über die baurechtlichen Anforderungen hinausgehen. Sie gibt 36 Qualitätsversprechen, welche von unseren Mitgliedsunternehmen nachweislich eingehalten werden“, so BDF-Geschäftsführer Georg Lange, der Sander Haus Holzbau jetzt zur Urkundenübergabe an Geschäftsführer Marcel Sander einen Besuch abstattete. 
Geschäftsführer Marcel Sander (r.) erhielt eine Jubiläumsurkunde von BDF-Geschäftsführer Georg Lange (l.). Foto: Sander Haus Holzbau
Geschäftsführer Marcel Sander (r.) erhielt eine Jubiläumsurkunde von BDF-Geschäftsführer Georg Lange (l.). Foto: Sander Haus Holzbau
„Wir gratulieren Sander Haus und bedanken uns für den Beitrag, den das Unternehmen zum hohen Qualitätsniveau unserer Branche und zur stetig wachsenden Nachfrage nach Holz-Fertighäusern leistet“, so Lange. Mehr als jedes dritte Ein- und Zweifamilienhaus in Hessen wird heute in Fertigbauweise errichtet. Bundesweit liegt der Marktanteil bei 23 Prozent. 
  
Über die Sicherheiten für Fertighaus-Bauherren hinaus, wie beispielsweise ein vertraglich vereinbarter Festpreis oder eine möglichst kurze Bauzeit, bietet die QDF auch Mehrwerte für den Umwelt- und Klimaschutz. So verpflichten sich Sander Haus und die 48 weiteren BDF-Mitgliedsunternehmen etwa dazu, nur Bauholz und Holzwerkstoffe zu verwenden, die ihren Ursprung in legal und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern haben. Die holzbasierten Werkstoffe sollen laut QDF-Satzung überall dort, wo es möglich ist, CO2-intensive Baustoffe reduzieren bzw. ersetzen, um dadurch nicht erneuerbare Ressourcen zu schonen und langfristig CO2 zu binden. Der Baustoff Holz liegt in der DNA von Sander Haus. Seit 75 Jahren bzw. drei Generationen baut das Unternehmen Häuser aus dem klimafreundlichen und nachwachsenden Material – seit 1964 in Holz-Fertigbauweise. Seit 2007 ist es Mitglied im BDF. 
  
Der Bundesverband mit Sitz in Bad Honnef bei Bonn besteht seit 1961. Er ist der Zusammenschluss der führenden industriellen Hersteller von Häusern in Holz-Fertigbauweise. Zudem sind dem BDF zahlreiche Zulieferer und Partner des Industriezweigs als fördernde Mitglieder verbunden. Der Verband ist Interessenvertretung auf der einen und Bindeglied zwischen Unternehmen, Kunden, Bauinteressierten und öffentlichen Institutionen auf der anderen Seite.

Quelle: Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.

Hausbaunews

Schwörer warnt vor Rückschlägen für ...

Im Falle weiterer Nutzungsbeschränkungen in den Wäldern drohen massive Rückschläge für Deutschlands klima- und ressourcenpolitische Ziele. Davor warnt der Hauptverband der Deutschen ...

Gütegemeinschaft Fertigkeller führt die ...

Die Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) hat ihre Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 518 aktualisiert. Die für RAL-zertifizierte Fertigkellerhersteller geltenden Standards wurden zum einen an den ...

Das Eigenheim ist weiter eine gute Entscheidung

Interview mit Hans Volker Noller - Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Bad Honnef - „Das Eigenheim ist weiter eine gute Entscheidung, weil es Baufamilien ...

FingerHaus bietet Bauherren ab 1. Oktober das ...

Wer sich zuletzt zum Bau eines Eigenheims entschlossen hat, hatte es nicht leicht an öffentliche Fördermittel zu kommen. Häufige Änderungen der Förderrichtlinien durch den Gesetzgeber und ...

5 Grundlagen für die optimale Bürobeleuchtung

Die Ausgaben für Beleuchtung sind im Betrieb um ein Vielfaches höher als in Privathaushalten und verursachen teilweise die Hälfte der monatlichen Stromkosten. Mit unseren Tipps sorgen Sie für ...

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Musterhäuser

Colmar

Preis ab
407.250 €
Fläche
172,00 m²
Haus Leicht

Preis ab
367.000 €
Fläche
145,00 m²
VarioCorner 117

Preis
auf Anfrage
Fläche
117,00 m²
LifeStyle 19.01 S

Preis ab
160.999 €
Fläche
166,00 m²
Homestory 876

Preis ab
240.000 €
Fläche
140,00 m²
Modern 198

Preis ab
207.900 €
Fläche
198,97 m²

0