Jubiläumsurkunde für Sander Haus Holzbau

Das Unternehmen Sander Haus Holzbau aus dem nordhessischen Hofgeismar ist seit 15 Jahren Mitglied im Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF). Im Zuge dessen verpflichtet sich der Haushersteller zur Einhaltung der Satzung der Qualitätsgemeinschaft Deutscher Fertigbau (QDF) – dem umfassendsten Regelwerk für den Hausbau in Deutschland, auf dem auch die atmungsaktive Qualitäts-Klimawand von Sander Haus aufbaut. „Die QDF-Satzung bietet Bauherren von Fertighäusern Sicherheiten, die über die baurechtlichen Anforderungen hinausgehen. Sie gibt 36 Qualitätsversprechen, welche von unseren Mitgliedsunternehmen nachweislich eingehalten werden“, so BDF-Geschäftsführer Georg Lange, der Sander Haus Holzbau jetzt zur Urkundenübergabe an Geschäftsführer Marcel Sander einen Besuch abstattete. 
Geschäftsführer Marcel Sander (r.) erhielt eine Jubiläumsurkunde von BDF-Geschäftsführer Georg Lange (l.). Foto: Sander Haus Holzbau
Geschäftsführer Marcel Sander (r.) erhielt eine Jubiläumsurkunde von BDF-Geschäftsführer Georg Lange (l.). Foto: Sander Haus Holzbau
„Wir gratulieren Sander Haus und bedanken uns für den Beitrag, den das Unternehmen zum hohen Qualitätsniveau unserer Branche und zur stetig wachsenden Nachfrage nach Holz-Fertighäusern leistet“, so Lange. Mehr als jedes dritte Ein- und Zweifamilienhaus in Hessen wird heute in Fertigbauweise errichtet. Bundesweit liegt der Marktanteil bei 23 Prozent. 
  
Über die Sicherheiten für Fertighaus-Bauherren hinaus, wie beispielsweise ein vertraglich vereinbarter Festpreis oder eine möglichst kurze Bauzeit, bietet die QDF auch Mehrwerte für den Umwelt- und Klimaschutz. So verpflichten sich Sander Haus und die 48 weiteren BDF-Mitgliedsunternehmen etwa dazu, nur Bauholz und Holzwerkstoffe zu verwenden, die ihren Ursprung in legal und nachhaltig bewirtschafteten Wäldern haben. Die holzbasierten Werkstoffe sollen laut QDF-Satzung überall dort, wo es möglich ist, CO2-intensive Baustoffe reduzieren bzw. ersetzen, um dadurch nicht erneuerbare Ressourcen zu schonen und langfristig CO2 zu binden. Der Baustoff Holz liegt in der DNA von Sander Haus. Seit 75 Jahren bzw. drei Generationen baut das Unternehmen Häuser aus dem klimafreundlichen und nachwachsenden Material – seit 1964 in Holz-Fertigbauweise. Seit 2007 ist es Mitglied im BDF. 
  
Der Bundesverband mit Sitz in Bad Honnef bei Bonn besteht seit 1961. Er ist der Zusammenschluss der führenden industriellen Hersteller von Häusern in Holz-Fertigbauweise. Zudem sind dem BDF zahlreiche Zulieferer und Partner des Industriezweigs als fördernde Mitglieder verbunden. Der Verband ist Interessenvertretung auf der einen und Bindeglied zwischen Unternehmen, Kunden, Bauinteressierten und öffentlichen Institutionen auf der anderen Seite.

Quelle: Bundesverband Deutscher Fertigbau e.V.

Hausbaunews

Hohe Preise - wie kann man beim Bauen sparen?

Extreme Preissteigerungen erlebt die Baubranche nun schon seit einem Jahr. Hohe Nachfrage nach Holz in Übersee, der wochenlang verstopfte Suezkanal und dann der Überfall Russlands auf die Ukraine ...

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Musterhäuser

Design 18.2

Preis
auf Anfrage
Fläche
192,00 m²
VarioCorner 120

Preis
auf Anfrage
Fläche
120,00 m²
Solitaire-B-110 E3

Preis ab
182.519 €
Fläche
109,49 m²
Selection-E-175 E5

Preis ab
243.489 €
Fläche
175,41 m²
MEDLEY 3.0 MH Mannheim

Preis ab
458.843 €
Fläche
174,16 m²
Michel 215

Preis ab
399.000 €
Fläche
215,00 m²

0