WeberHaus macht smartes Energiemanagement zum Standard

Seit März 2021 kooperieren der Speicherhersteller SENEC und die Smart Home-Plattform wibutler miteinander. Erstes, sichtbares Resultat: Ab sofort kann der Batteriespeicher SENEC.Home in das wibutler-System integriert werden. Über die wibutler-App können so Infos wie etwa der Ladezustand oder die aktuelle Photovoltaikleistung abgerufen werden. Ganz einfach lassen sich dazu Szenarien für smartes Energiemanagement festlegen. Erfreulich für Kunden des Fertighausanbieters WeberHaus: Beide Lösungen sind in allen Home4Future-Paketen standardmäßig enthalten. Neben Neubauten erhalten damit auch Bestandsgebäude eine zukunftsfähige Lösung für Energiemanagement.
So kann es aussehen. Im WeberHaus sunshine erzeugt eine Photovoltaikanlage Strom, mit dem der Batteriespeicher gespeist wird. Der anschließende Verbrauch kann über wibutler verwaltet werden. Foto: WeberHaus
So kann es aussehen. Im WeberHaus sunshine erzeugt eine Photovoltaikanlage Strom, mit dem der Batteriespeicher gespeist wird. Der anschließende Verbrauch kann über wibutler verwaltet werden. Foto: WeberHaus
Deutschland ist im Hinblick auf die Strompreise für Privatkunden Spitzenreiter. Seit 20 Jahren klettert der Preis für die Kilowattstunde elektrische Energie – eine Wende ist nicht in Sicht. Um unabhängiger von externen Stromversorgern zu werden, bietet WeberHaus seinen Kunden das Paket Home4Future mit eigener Photovoltaikanlage und Solarspeicher an. Im Zusammenspiel von SENEC.Home mit wibutler werden die Möglichkeiten für aktives Energiemanagement jetzt erweitert.

wibutler-App für die gesamte Haussteuerung

In der wibutler-App, dem zentralen Bedienelement der Steuerzentrale WeberLogic 2.0, wird der Batteriespeicher zu dem herstellerübergreifenden Smart Home-System hinzugefügt. Daraufhin stehen dort die wichtigsten Geräte- und Verbrauchsinformationen zur Verfügung und werden visualisiert. Mit dieser App für die umfangreiche Haussteuerung profitieren Bewohner von einfacher und übersichtlicher Bedienbarkeit. Für Detail-Informationen steht zusätzlich die SENEC-App zur Verfügung.

Bewohner profitieren von Energieeffizienz und Wohnkomfort

So können etwa Stromverbraucher, die an das wibutler-System angeschlossen sind, etwa bei Überschreiten einer bestimmten PV-Leistung zugeschaltet werden. Ein weiteres Szenario in Kombination mit der aktuellen Photovoltaikleistung ist folgendes: Wird ein definierter Wert überschritten, sorgt die automatisierte Beschattung dafür, dass das Innere des Hauses vor der Hitze geschützt wird.

Überzeugendes Gesamtkonzept für zukunftsfähiges Wohnen

Um die Geräte miteinander zu vernetzen, installieren WeberHaus-Eigentümer einfach ein kostenfreies Update ihrer Smart Home-Zentrale. Die passenden Einstellungen in der wibutler-App können sie dann selbständig vornehmen. Dabei sind die jetzt schon möglichen Szenarien nur ein erster Eindruck von dem, was in den kommenden Monaten durch die Kooperation möglich werden wird. Auch alle künftigen Funktionen stehen dann kostenfrei zur Verfügung. So erhalten nicht nur die Neubauten ein smartes Energiemanagement, sondern auch bereits bestehende Häuser.

Quelle: WeberHaus GmbH & Co. KG


Hausbaunews

Schwabenhaus: Zur Marken-Ikone geehrt

Die Schwabenhaus GmbH & Co. KG mit Sitz in Heringen an der Werra darf sich über die Plus X Award Sonderauszeichnung „Deutsche Marken Ikone“ freuen! Schwabenhaus erhält diese exklusive ...

Holzhaustüren: Diese Punkte werden wichtig

Egal, ob beim Alt- oder beim Neubau: Bei einer Holzhaustür handelt es sich in der Regel um einen echten Eyecatcher. Damit diese jedoch überhaupt dazu in der Lage ist, sich optimal zu präsentieren, ...

Wenn die Baugenehmigung ausbleibt

Behörden kommen mit der Erteilung von Baugenehmigungen nicht mehr hinterher – diese Erfahrung machen derzeit viele angehende Bauherren. Die Folge: Private wie öffentliche Bauvorhaben werden ...

Nordischer Weitblick für feurige Vielfalt und ...

Wärme erleben, unabhängig Heizen, die Atmosphäre genießen – das sind die Gründe, wenn man nach der Begeisterung für das Kaminfeuer fragt. Hinzu kommt der Anspruch nach einer emissionsarmen ...

Lohnt sich der Immobilienkauf noch als Geldanlage?

Immobilien werden auch als Betongold bezeichnet, weil sie lange als sichere Geldanlage galten. Auch in Krisenzeiten kann sich die Investition lohnen. Achten Sie dabei auf verschiedene Faktoren wie ...

Badezimmer planen: 3 Tipps fürs Traumbadezimmer

Stilvoll, praktisch und langlebig sein: Oftmals soll ein Badezimmer gleich mehreren Ansprüchen gerecht werden. Umso wichtiger, bereits bei der Planung auf einige wesentliche Aspekte einzugehen. Hier ...

Musterhäuser

Next 110 F

Preis ab
323.700 €
Fläche
110,47 m²
Waterfront

Preis ab
357.600 €
Fläche
116,39 m²
Oberbayern

Preis ab
429.000 €
Fläche
195,00 m²
Lifetime 8

Preis
auf Anfrage
Fläche
171,56 m²
SUNSHINE 143 V4

Preis ab
325.537 €
Fläche
144,89 m²
Blankenese

Preis
auf Anfrage
Fläche
139,80 m²

0