Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt

Der deutsche Immobilienmarkt ist seit Jahren ein sehr belebtes Pflaster. Das Interesse der Investoren ist groß. Das lässt sich bereits anhand der Preissteigerungen erkennen, die der Markt in den letzten Jahren erfahren hat. Die Kurve ist regelrecht nach oben geschossen. 
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Wie sich dieser Markt in naher oder ferner Zukunft entwickeln wird, steht allerdings in den Sternen. Faktum ist, dass der Immobilienmakler in Frankfurt weiterhin viel zu tun hat. An ihm hängt auch eine große Verantwortung. Schließlich ist es seine Aufgabe, dem Kunden eine Immobilien nach dessen Vorstellungen zu unterbreiten. Durch die gute Arbeit der Immobilienmakler werden Investoren aus dem In- und Ausland bedient. Für alle Beteiligte gibt es klare Regeln. Das trifft auf den Immobilienmakler genauso zu wie auf die Entwickler. 

Betongold als sichere Anlage

Auch der Kunde muss sich an Regeln halten. Insbesondere gilt die Unterzeichnung eines Kaufvertrages als rechtlich bindend und kann nicht einfach ohne rechtliche Konsequenzen über Bord geworfen werden. Dadurch gibt es sowohl für den Konsumenten als auch für den Hersteller klare Regeln. Grundsätzlich gilt das Betongold immer noch als sichere Anlage. Seit Jahrzehnten ist das Investment in Immobilien eine der sichersten Veranlagungen weltweit. Durch die sinkenden Zinsen ist auch das Interesse der Kunden stark gestiegen. Wer heute einen niedrig verzinsten Kredit beantragt, wird auf lange Zeit eine günstige Immobilie kaufen können. Allein durch die zu erwartende Inflation dürften die Chancen für eine gewinnträchtige Investition gestiegen sein. Wenn Sie in deutsche Immobilien investieren möchten, dann sollte man sich angesichts der stark gestiegenen Preise genauer umsehen. Es gibt verschiedene Gründe, warum jemand in eine Immobilie investieren möchte. Wir können im folgenden Teil nur auf einige wenige Gründe näher eingehen.
 
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com

Gründe für ein Immobilien-Investment

Zunächst ist aus Sicht des Investmentgedankens auch die Eigennutzung zu betrachten. Ein Investment in eine Immobilie kann zum Beispiel auch dadurch begründet werden, indem man günstig in eine Immobilie investiert und diese für einige Jahre selbst bewohnt. Entschließt man sich wenig später diese zu veräußern, dann kann das unter gewissen Umständen auch steuerfrei erfolgen. Wer allerdings eine Immobilie kauft, um sie im Anschluss zu vermieten, wird sie vermutlich auch steuerpflichtig verkaufen müssen. Diese Abwägung muss getroffen werden.
18.03.2021 - Quelle: a.b.
FischerHaus - Bungalow 142
FischerHaus
Bungalow 142
Preis ab
220.350 €
Wohnfläche
142,60 m²
Bien-Zenker - CELEBRATION 192 V3
Bien-Zenker
CELEBRATION 192 V3
Preis ab
324.144 €
Wohnfläche
191,65 m²
massa haus - LifeStyle 12.01 S
massa haus
LifeStyle 12.01 S
Preis ab
94.999 €
Wohnfläche
107,00 m²
massa haus - LifeStyle 13.07 S
massa haus
LifeStyle 13.07 S
Preis ab
94.999 €
Wohnfläche
107,00 m²
Mehr Häuser anzeigen!

Gewinnspiel

Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unserers Partners TechniSat.


Fertighausanbieter im Vergleich

Haushersteller im Porträt

Albert-Haus
Albert-Haus
B&S Selbstbau
B&S Selbstbau
Baufritz
Baufritz
BAUMEISTER-HAUS
BAUMEISTER-HAUS
Bien-Zenker
Bien-Zenker
Danhaus
Danhaus
FingerHaus
FingerHaus
Fingerhut Haus
Fingerhut Haus
FischerHaus
FischerHaus
Frei-Raum-Haus
Frei-Raum-Haus
Haas Haus
Haas Haus
Lehner-Haus
Lehner-Haus
Living Haus
Living Haus
massa haus
massa haus
Meisterstück
Meisterstück
Regnauer
Regnauer
RENSCH-HAUS
RENSCH-HAUS
Schwabenhaus
Schwabenhaus
Sonnleitner
Sonnleitner
Town & Country Haus
Town & Country Haus
VarioSelf
VarioSelf
WeberHaus
WeberHaus
Wolf-Haus
Wolf-Haus