Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt

Der deutsche Immobilienmarkt ist seit Jahren ein sehr belebtes Pflaster. Das Interesse der Investoren ist groß. Das lässt sich bereits anhand der Preissteigerungen erkennen, die der Markt in den letzten Jahren erfahren hat. Die Kurve ist regelrecht nach oben geschossen. 
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Wie sich dieser Markt in naher oder ferner Zukunft entwickeln wird, steht allerdings in den Sternen. Faktum ist, dass der Immobilienmakler in Frankfurt weiterhin viel zu tun hat. An ihm hängt auch eine große Verantwortung. Schließlich ist es seine Aufgabe, dem Kunden eine Immobilien nach dessen Vorstellungen zu unterbreiten. Durch die gute Arbeit der Immobilienmakler werden Investoren aus dem In- und Ausland bedient. Für alle Beteiligte gibt es klare Regeln. Das trifft auf den Immobilienmakler genauso zu wie auf die Entwickler. 

Betongold als sichere Anlage

Auch der Kunde muss sich an Regeln halten. Insbesondere gilt die Unterzeichnung eines Kaufvertrages als rechtlich bindend und kann nicht einfach ohne rechtliche Konsequenzen über Bord geworfen werden. Dadurch gibt es sowohl für den Konsumenten als auch für den Hersteller klare Regeln. Grundsätzlich gilt das Betongold immer noch als sichere Anlage. Seit Jahrzehnten ist das Investment in Immobilien eine der sichersten Veranlagungen weltweit. Durch die sinkenden Zinsen ist auch das Interesse der Kunden stark gestiegen. Wer heute einen niedrig verzinsten Kredit beantragt, wird auf lange Zeit eine günstige Immobilie kaufen können. Allein durch die zu erwartende Inflation dürften die Chancen für eine gewinnträchtige Investition gestiegen sein. Wenn Sie in deutsche Immobilien investieren möchten, dann sollte man sich angesichts der stark gestiegenen Preise genauer umsehen. Es gibt verschiedene Gründe, warum jemand in eine Immobilie investieren möchte. Wir können im folgenden Teil nur auf einige wenige Gründe näher eingehen.
 
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com
Investieren in den Frankfurter Immobilienmarkt. Foto: pixabay.com

Gründe für ein Immobilien-Investment

Zunächst ist aus Sicht des Investmentgedankens auch die Eigennutzung zu betrachten. Ein Investment in eine Immobilie kann zum Beispiel auch dadurch begründet werden, indem man günstig in eine Immobilie investiert und diese für einige Jahre selbst bewohnt. Entschließt man sich wenig später diese zu veräußern, dann kann das unter gewissen Umständen auch steuerfrei erfolgen. Wer allerdings eine Immobilie kauft, um sie im Anschluss zu vermieten, wird sie vermutlich auch steuerpflichtig verkaufen müssen. Diese Abwägung muss getroffen werden.

Quelle: a.b.

Hausbaunews

Schwabenhaus: Neues Musterhaus im Schwarzwald

Pünktlich zur Eröffnung der neuen FertighausWelt Schwarzwald in Kappel- Grafenhausen präsentiert Schwabenhaus das neue Musterhaus Selection-E-202 und beteiligt sich mit dem kompletten regionalen ...

Vorteile eines Immobilien-Teilverkaufs

Eine Immobilie sein Eigentum zu nennen, gilt als sinnvolle und wertstabile Altersvorsorge. Denn der Eigentümer hat diese im Renteneintrittsalter meist vollständig abbezahlt. Doch oft wird der ...

Kapitalanlage-Immobilien: Rendite auf lange Sicht

Bisher war es in den deutschen Städten wohl so, dass das Wohnen im Eigentum, also im eigenen Haus oder in einer Eigentumswohnung, eher die Ausnahme gewesen ist. Gerade wenn es um Großstädte geht, ...

Drei wertvolle Tipps für die Grundrissplanung

Kurze Wege und sinnvolle Abläufe beim Wohnen lassen sich gut mit einer Grundrisszeichnung planen. Der Grundriss ist eine maßstabsgetreue Hausansicht von oben über die Anordnung und Größe der ...

Trotz mildem Winter: Heizkosten steigen um 62 ...

In diesem Winter haben die Haushalte in Deutschland deutlich höhere Heizkosten. Gaskunden müssen im Schnitt 11 Prozent mehr für ein warmes Zuhause bezahlen, für Ölkunden beläuft sich das Plus ...

Wohnraum für Studenten

Sehr viele Studenten befinden sich bezüglich der Wohnsituation aktuell in einer prekären Situation, da sie zum einen durch die Coronapandemie nur Onlinevorlesungen hatten und zum anderen die ...

Musterhäuser

LifeStyle 19.03 W

Preis ab
169.999 €
Fläche
177,00 m²
Ückerroth

Preis ab
350.000 €
Fläche
153,80 m²
Quistorp

Preis ab
310.000 €
Fläche
132,30 m²
Individual (Binz)

Preis ab
495.000 €
Fläche
227,00 m²
LifeStyle 19.01 S

Preis ab
134.999 €
Fläche
166,00 m²
MEDLEY 3.0 211 A W SE

Preis ab
346.257 €
Fläche
138,00 m²