Effektive Schutzausrüstung für Schweißarbeiten

Nehmen wir Schweißarbeiten selbst in die Hand, lässt sich rund um den Hausbau bares Geld sparen. Allerdings lauern beim Schweißen auch zahlreiche Gefahren. Augen, Ohren und die Haut sind besonders gefährdet – gehen wir also lieber auf Nummer sicher und treffen die richtigen Sicherheitsvorkehrungen.
Gute Schutzausrüstung bewahrt vor Unfällen bei Schweißarbeiten. Foto: benfe / pixabay
Gute Schutzausrüstung bewahrt vor Unfällen bei Schweißarbeiten. Foto: benfe / pixabay

Schweißunfälle durch gute Ausrüstung vermeiden

Schweißen ist eine effektive Möglichkeit, um Gegenstände durch Wärmeeinwirkung zusammenzufügen, sie in mehrere Einzelteile zu zerlegen oder Bauteile zu beschichten. Auf der anderen Seite ist es auch eine riskante Angelegenheit – insbesondere für Anfänger in diesem Bereich. Neben einem hochwertigen WIG Schweißgerät ist deshalb eine wirkungsvolle Schutzausrüstung das A und O.
 
Mit Gesichtsschutz schweißt es sich gleich doppelt sicher. Foto: TheDigitalWay / pixabay
Mit Gesichtsschutz schweißt es sich gleich doppelt sicher. Foto: TheDigitalWay / pixabay

1. Schweißschild oder Schweißhelm

Beim Schweißen fliegen die Funken unter Umständen recht weit, dementsprechend haben leicht brennbare Gegenstände am Arbeitsplatz und in der Umgebung nichts zu suchen. Schutz vor zu viel Hitze und Funkenflug im Kopfbereich bietet ein Schild oder ein Helm. Das in der Hand zu haltende Schweißschild ist mittlerweile allerdings mehr und mehr vom Schweißhelm verdrängt worden und das aus gutem Grund: Mit einem Helm auf dem Kopf haben wir beide Hände für die Arbeit frei. Außerdem schützt ein gutes Modell mit einem automatisch verdunkelnden Visier die Augen vor extremer Helligkeit und UV-Strahlung. Der Blick auf den Arbeitsbereich bleibt dabei trotzdem erhalten.
 
Beim Schweißen können ordentlich die Funken sprühen. Foto: WikiImages / pixabay
Beim Schweißen können ordentlich die Funken sprühen. Foto: WikiImages / pixabay

2. Gehörschutz 

Je nach Schweißverfahren entsteht beim Schweißen enormer Lärm. Ab einem Lärmpegel von 85 Dezibel ist generell ein Gehörschutz vorgeschrieben, doch schadet es nicht, bereits bei niedrigeren Werten einen zu tragen.

3. Schweißhandschuhe und Lederschürze

Auch die Kleidung und der Körper brauchen Schutz. Die Hände sind besonders nah am Schweißgerät sowie an dem zu schweißenden heißen Gegenstand. Feste Lederhandschuhe erfüllen zuverlässig ihre Aufgabe als feuerfester Puffer – ebenso wie Lederschürzen, die den Rumpf abdecken.
17.06.2020 - Quelle: a.s.
Schwabenhaus - Selection-E-169 E3
Schwabenhaus
Selection-E-169 E3
Preis ab
223.666 €
Wohnfläche
168,52 m²
Bien-Zenker - EVOLUTION 152 V4
Bien-Zenker
EVOLUTION 152 V4
Preis ab
236.200 €
Wohnfläche
154,63 m²
WeberHaus - Günzburg (AH Individual)
WeberHaus
Günzburg (AH Individual)
Preis ab
365.000 €
Wohnfläche
174,00 m²
VarioSelf - VarioCity 124
VarioSelf
VarioCity 124
Preis ab
143.670 €
Wohnfläche
124,00 m²
Mehr Häuser anzeigen!

Fertighausanbieter im Überblick

Haushersteller im Porträt

Albert-Haus
Albert-Haus
B&S Selbstbau
B&S Selbstbau
Bärenhaus
Bärenhaus
Baufritz
Baufritz
BAUMEISTER-HAUS
BAUMEISTER-HAUS
Bien-Zenker
Bien-Zenker
Danhaus
Danhaus
FingerHaus
FingerHaus
Fingerhut Haus
Fingerhut Haus
FischerHaus
FischerHaus
Frei-Raum-Haus
Frei-Raum-Haus
Haas Haus
Haas Haus
Holzhaus Rosskopf
Holzhaus Rosskopf
Lehner-Haus
Lehner-Haus
Living Haus
Living Haus
LUXHAUS
LUXHAUS
massa haus
massa haus
Meisterstück
Meisterstück
Regnauer
Regnauer
RENSCH-HAUS
RENSCH-HAUS
Schwabenhaus
Schwabenhaus
Sonnleitner
Sonnleitner
Town & Country Haus
Town & Country Haus
VarioSelf
VarioSelf
WeberHaus
WeberHaus
Wolf-Haus
Wolf-Haus