Sonnensegel: Sonnenschutz in schönster Vielfalt

Sonnensegel gehören neben Sonnenschirmen und Markisen zu den beliebtesten Sonnenschutzlösungen der Deutschen. Sie werden in der Gastronomie eingesetzt, sind auf Kinderspielplätzen sowie in Schulen zu finden und natürlich auf Privatgrundstücken populär.
Sonnensegel: Sonnenschutz in schönster Vielfalt. Foto: sonnenmax.de
Sonnensegel: Sonnenschutz in schönster Vielfalt. Foto: sonnenmax.de
Die beiden wichtigsten Vorzüge der Sonnensegel sind das einmalige maritime Flair sowie die Flexibilität. Kein anderer Sonnenschutz lässt sich daheim so vielseitig nutzen. Eine kleine Auswahl:
  • Sonnensegel für den Balkon
  • Sonnensegel für die Terrasse
  • Sonnensegel für den Garten
  • Sonnensegel für die Dachterrasse
  • Sonnensegel für den Teich
Die Formenvielfalt der Sonnensegel ist ebenso umfangreich wie die Vielfalt der Einsatzgebiete. Neben Klassikern wie dem Sonnensegel Quadrat, dem Sonnensegel Dreieck und dem Sonnensegel Rechteck sind Segel in unregelmäßiger Trapezform erhältlich. Nehmen Sie das reichhaltige Angebot der verfügbaren Farben hinzu und es eröffnet sich Ihnen ein schier unbegrenztes Spektrum an kreativen Kombinationsmöglichkeiten. Ohne Schwierigkeiten können Sie ein Sonnensegel bestellen, das optimal zu Ihrer Haus- und Gartenarchitektur passt.

Sonnensegel für Balkon und Terrasse


Auf Balkonen und Terrassen bieten sich Sonnensegel als spannende Alternative zu Markisen und Sonnenschirmen an. Die Anzahl der notwendigen Befestigungspunkte hängt von der Segelform ab. Dreieckige Segel benötigen drei, quadratische und rechteckige Segel vier Befestigungspunkte. Bei den meisten baulichen Gegebenheiten bietet sich eine Kombination aus wandseitiger Montage und Befestigung an Segelmasten an.

Für die Verankerung an der Wand können Sie Ankerplatten benutzen, die auch als Augplatten bezeichnet werden. Für die Verbindung der Segelecke mit dem Verankerungspunkt haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Segelspanner überbrücken nicht nur die Distanz, sondern machen es auch möglich, die nötige Zugspannung des Segels ohne körperliche Anstrengung zu erreichen. Alternativ lassen sich Tauwerk oder Seilzüge verwenden. Wenn Sie ein passgenau zugeschnittenes Sonnensegel nach Maß kaufen, ist es sogar möglich, die Verbindung einfach mit einem gewöhnlichen Karabinerhaken herzustellen.
 
Wichtig für Mieter: Die Befestigung von Ankerplatten stellt einen Eingriff in die Bausubstanz des Hauses dar. Holen Sie vorab die Genehmigung Ihres Vermieters ein. Wichtig für Hausbesitzer: Für die wandseitige Befestigung ist ein belastbarer Untergrund nötig. Sehr gut sind zum Beispiel Holzbalken geeignet. Darüber hinaus muss Ihr Haus statisch stabil genug sein, um die Zugbelastung auszuhalten. Die Überprüfung durch einen Statiker schafft im Zweifelsfall Klarheit.

Sonnensegel für Garten, Teich und Dachterrasse

Im Garten, am Teich sowie auf der Dachterrasse fehlen häufig die Verankerungspunkte für das Sonnensegel in geeigneter Höhe. Dieses Problem lässt sich leicht mit Segelmasten lösen. Auf Beton, Holz, WPC-Dielen oder einem anderen harten Untergrund verschrauben Sie zunächst einen Standfuß. Anschließend wird der Mast einfach über den Standfuß gestülpt.

Auf weichem Untergrund wie Gartenboden bietet es sich an, pro Segelmast ein eigenes Fundament zu setzen. Der Fundamentschacht muss tiefer sein als die Frosttiefe. Sie beträgt in Deutschland durchschnittlich 75 cm. Ein zu flacher Fundamentschacht führt dazu, dass Eis im Winter den gesamten Betonblock von unten anheben kann.
 
Geben Sie eine 15 cm starke Kiesschicht in den Fundamentschacht und stecken Sie dort eine Bodenhülse ein. Die Hülse sollte etwa 10 Grad entgegen der späteren Zugrichtung des Segels geneigt sein. Füllen Sie dann den Fundamentschacht mit Beton auf. Sobald der Beton getrocknet ist, stecken Sie den Segelmast einfach in die Hülse. Die komplette Montage und Demontage der Segelanlage mit Fundamenten und Bodenhülsen ist jederzeit und zügig möglich.

Höhenverstellbare Segelmasten für zusätzlichen Komfort

Egal, ob Sie einen Segelmast in Kombination mit Wandhalterungen verwenden oder das Sonnensegel komplett an Masten befestigen: Höhenverstellbare Modelle bieten Ihnen ein Höchstmaß an Komfort und Flexibilität. Sinkt die Sonne am Abend, senken Sie den Mast einfach ein wenig ab. Auch als seitlicher Sichtschutz vor neugierigen Blicken sind höhenverstellbare Sonnensegel optimal geeignet.
 
Es gib höhenverstellbare Segelmasten in verschiedenen Varianten. Entweder sind mehrere fixe Befestigungspunkte vorhanden oder der Verankerungspunkt lässt sich auf einer Schiene im Mast nach oben und unten verschieben. Einige Segelmasten sind zusätzlich teleskopierbar. Achten Sie bei der Materialauswahl auf hervorragende Witterungsbeständigkeit. Wählen Sie möglichst ein Modell aus Edelstahl V2A oder aus eloxiertem Aluminium. Dann ist der Mast bei allen Wetterlagen langfristig bestens geschützt.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

Gütegemeinschaft Fertigkeller führt die ...

Die Gütegemeinschaft Fertigkeller (GÜF) hat ihre Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 518 aktualisiert. Die für RAL-zertifizierte Fertigkellerhersteller geltenden Standards wurden zum einen an den ...

Das Eigenheim ist weiter eine gute Entscheidung

Interview mit Hans Volker Noller - Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau, Bad Honnef - „Das Eigenheim ist weiter eine gute Entscheidung, weil es Baufamilien ...

FingerHaus bietet Bauherren ab 1. Oktober das ...

Wer sich zuletzt zum Bau eines Eigenheims entschlossen hat, hatte es nicht leicht an öffentliche Fördermittel zu kommen. Häufige Änderungen der Förderrichtlinien durch den Gesetzgeber und ...

5 Grundlagen für die optimale Bürobeleuchtung

Die Ausgaben für Beleuchtung sind im Betrieb um ein Vielfaches höher als in Privathaushalten und verursachen teilweise die Hälfte der monatlichen Stromkosten. Mit unseren Tipps sorgen Sie für ...

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Musterhäuser

Haus Borowitz

Preis ab
590.000 €
Fläche
222,39 m²
Haas BT 84 A

Preis ab
174.000 €
Fläche
83,06 m²
MELDEY 3.0 MH Poing

Preis ab
395.260 €
Fläche
162,00 m²
Klassisch 148

Preis ab
166.379 €
Fläche
146,00 m²
Sensation-E-132 E4

Preis ab
170.631 €
Fläche
132,48 m²
Haas MH Poing G 154

Preis ab
305.000 €
Fläche
160,32 m²

0