Parkett ist Natur pur

Bodenbeläge gibt es wie Sand am Meer. Aber nur wenige vereinen so viele positive Eigenschaften auf sich, wie Parkett. Aus dem Besten des Waldes – natürlichem Holz – gefertigt, sorgt es für ein ganz besonderes Wohnerlebnis. „Ein Parkettboden ist zeitlos und gleichzeitig zeitgemäß. Wenn man schon den Begriff der Nachhaltigkeit anstrengen will, dann im Zusammenhang mit diesem Bodenbelag. Nur er ist das Original aus dem Wald und tatsächlich aus purer Natur gefertigt“, so Michael Schmid, Vorsitzender des Verbandes der Deutschen Parkettindustrie (vdp).
Ein Holzboden besticht zum einen durch seine individuelle und gleichzeitig warme Farbgebung. Zum anderen variiert die Maserung des Holzes von Diele zu Diele. „In seiner Gesamtheit ist ein Parkettboden wie ein meisterhaftes Kunstwerk der Natur auf einer übergroßen Leinwand“, bekräftigt Schmid.

Bodenbelag mit vielschichtiger Funktionalität

Parkettböden sind nicht nur eine immer angenehm temperierte und damit den Füßen wohltuende Augenweide, sondern besitzen auch eine vielschichtige Funktionalität: Zum einen hält ein Parkettboden mit der normalen Pflege nahezu ewig. Zum anderen ist er mit Staubsaugen, nebelfeuchtem Wischen und mit einer zum jeweiligen Produkt passenden Oberflächenpflege leicht in Schuss zu halten, und auch der Schall wird im Gegensatz zu anderen Bodenbelagsmaterialien sehr gut gedämpft. „Und ganz nebenbei trägt es zum Werterhalt der Immobilie und sogar zu deren besseren Veräußerbarkeit bei. Parkett ist aus gutem Grund untrennbar mit dem Begriff ‚Hochwertigkeit‘ verbunden“, so Schmid.

So erkennt man das Original unter den Bodenbelägen

Dank immer besserer Produktionsmethoden kann man als Laie schonmal ins Grübeln kommen, wenn man vor den vielen Angeboten zum Beispiel im Baumarkt steht. Was ist echt und was ein Imitat? „Hier hilft das Qualitätszeichen ‚Real Wood‘. Es wird von der ‚Föderation der europäischen Parkettindustrie‘, kurz ‚FEP‘, vergeben und hilft bei der Unterscheidung zwischen echtem Holz und zweifellos gekonnt gemachter Imitation. So wird die Suche nach dem umweltfreundlichen Original aus dem Wald zum Kinderspiel“, schließt der vdp-Vorsitzende. (vdp/ds)

Quelle: Verband der Deutschen Parkettindustrie e.V.

Hausbaunews

Hohe Preise - wie kann man beim Bauen sparen?

Extreme Preissteigerungen erlebt die Baubranche nun schon seit einem Jahr. Hohe Nachfrage nach Holz in Übersee, der wochenlang verstopfte Suezkanal und dann der Überfall Russlands auf die Ukraine ...

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Musterhäuser

NEO 300 MH Hannover

Preis ab
415.153 €
Fläche
163,00 m²
SENTO 301 A S130

Preis ab
335.846 €
Fläche
142,00 m²
Solitaire-E-115 E1

Preis ab
157.784 €
Fläche
115,46 m²
Pohl

Preis ab
410.000 €
Fläche
187,90 m²
Modern 168

Preis ab
194.710 €
Fläche
168,58 m²
Tessin 156

Preis ab
309.000 €
Fläche
156,00 m²

0