Neue Bauspartarife für die eigenen vier Wände

Eine neue Tarifgeneration mit deutlich niedrigeren Darlehenszinsen hat die LBS Norddeutsche Landesbausparkasse Berlin - Hannover (LBS Nord) jetzt eingeführt. Künftig sind Finanzierungen bei der LBS Nord ab einem Zinssatz von 0,99 Prozent möglich.
Die neue Tariffamilie bietet vier Varianten für die unterschiedlichen Wünsche rund ums eigene Zuhause:

Mit dem LBS-Modernisierer lassen sich alle Vorhaben, die den Wohnwert der eigenen Immobilie steigern, besonders zinsgünstig verwirklichen. Das gilt für energetische Modernisierungen genauso wie für Renovierungen oder An- und Umbauten. Der Nominalzins für das Darlehen beträgt hier ab 0,99 Prozent (effektiver Jahreszins 1,26 %).

Auch im Tarif für die klassische Eigenheimfinanzierung hat die LBS Nord den Darlehenszins deutlich um 0,5 Prozent gesenkt. Wer bauen oder kaufen möchte oder eine Anschlussfinanzierung benötigt, kann hier ein Bauspardarlehen ab einem Nominalzins von 1,75 Prozent erhalten (effektiver Jahreszins 2,00 %).

Der LBS-Starter für junge Menschen und zur Anlage vermögenwirksamer Leistungen sowie der LBS-Plus mit einem attraktiven Bonus für individuelle Sparleistungen runden das neue Tarifangebot ab.
„Wir bringen damit die günstigsten Finanzierungskonditionen in unserer gesamten Unternehmensgeschichte auf den Markt. Damit helfen wir unseren Kunden, sich das historische niedrige Zinsniveau weiter zu sichern“, betont LBS-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Kamp. Denn es sei absehbar, dass die Europäische Zentralbank bald eine Wende in ihrer Nullzinspolitik einleiten werde.
Neben den gesenkten Zinsen bieten die neuen LBS-Tarife für Eigenheimfinanzierer einen weiteren Vorteil: Sie können von einem höheren Darlehensanspruch profitieren. Denn künftig müssen nur noch 30 Prozent der Bausparsumme (statt zuvor 40 %) angespart werden, um in den Genuss des Darlehens zu kommen. Zudem gibt es flexible Wahl- und Wechselmöglichkeiten zwischen Tarifen und Konditionen, wenn sich die Lebenssituation und die Wohnziele einmal ändern.

Quelle: LBS Nord

Hausbaunews

Klein ist das neue Groß!

2020 wurden über 306.000 Wohnungen fertiggestellt, rund 4,6 Prozent mehr als im Vorjahr. Gleichzeitig steigt der Bedarf an kompakten Neubauten mit kleineren Wohnflächen, die sich junge Familien ...

Bauherren sollten bestellte Baustoffe ...

Es passiert immer wieder: Käufer schlüsselfertiger Häuser wählen beim Großhändler Fliesen oder Sanitärobjekte mit Sorgfalt aus – und bekommen dann die falschen Dinge geliefert oder sogar ...

Alle Jahre wieder!

Wenn alle Jahre wieder an Weihnachten Kreativität und Schaffensgeist in Familien gefragt sind, dann zeigt sich bereits wenige Wochen vor Weihnachten ein erheblicher Druck bei den Eltern. Vor allem ...

BDF-Talk mit der Vorsitzenden der ...

Im Rahmen des Online-Formats „BDF on Tour“ traten Unternehmerinnen und Unternehmer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt in einen regen Austausch mit der baden-württembergischen ...

Das Massivhaus: Eine zukunftssichere Option

Die Entscheidung zum Hausbau trifft man meist nur einmal im Leben, daher soll das eigene Heim zukunftssicher geplant sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum das Massivhaus unser aller Favorit ...

Stromsparen im Haushalt mit diesen 5 ...

Je höher die Energiekosten steigen, desto präsenter wird das Thema Strom sparen in jedem Haushalt. Doch was, wenn die gängigen Tipps wie Geräte herausausstecken und Licht ausschalten nicht den ...

Gewinnspiel

bauen.com Gewinnspiel Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unseres Partners TechniSat.

Musterhäuser

CasaMina

Preis ab
370.752 €
Fläche
151,00 m²
Bungalow (Volz)

Preis ab
350.000 €
Fläche
165,00 m²
ICON 4 Satteldach

Preis ab
216.300 €
Fläche
147,00 m²
Klassisch 212

Preis ab
222.600 €
Fläche
212,00 m²
Stadthaus 100

Preis ab
237.720 €
Fläche
100,03 m²
LifeStyle 14.04 F

Preis ab
165.999 €
Fläche
135,00 m²

0