Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken zu Gast bei HUF HAUS

Die rheinland-pfälzische Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken besuchte im Rahmen ihrer diesjährigen Sommerreise, die unter dem Motto „Energiewende – Gewinn für Umwelt und Region“ stattfindet, vergangenen Mittwoch das Familienunternehmen HUF HAUS in Hartenfels, das in der Branche als Vorreiter für nachhaltiges und umweltfreundliches Bauen gilt.
Rheinland-pfälzische Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken zu Gast bei HUF HAUS. Foto: HUF HAUS
Rheinland-pfälzische Energie- und Umweltministerin Ulrike Höfken zu Gast bei HUF HAUS. Foto: HUF HAUS

Ein Besuch bei HUF HAUS in Hartenfels durfte auf der Agenda der Ministerin nicht fehlen, die vom 7. bis 11. August 2017 19 Unternehmen und Einrichtungen in ganz Rheinland-Pfalz besucht. Schließlich liefert der Fachwerkhausspezialist aus dem Westerwald als sogenannter „Hidden Champion“ Premiumhäuser aus Holz und Glas in die ganze Welt. Dabei erfüllen die modernen Fachwerkhäuser, die vor Kurzem von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) mit der Bestnote Platin ausgezeichnet wurden, strengste Qualitäts- und Nachhaltigkeitskriterien.
  
Umweltministerin Höfken zeigte sich interessiert an der innovativen Architektur und der hohen Energieeffizienz der charakteristischen Fachwerkhäuser, die auch im Plusenergiehaus-Standard realisiert werden können. Durch die Zusammenarbeit mit Betrieben und Partnern im Umkreis, die Komponenten wie Glas, Türen oder Fenster liefern, unterstützt HUF HAUS außerdem die regionale Wertschöpfungskette und trägt so zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung im Westerwald bei. 
 
„Holz ist ein Multitalent: Es bindet klimaschädliches Kohlenstoffdioxid, ist energetisch wiederverwertbar und somit ideal, um klimabelastende Materialien wie Beton, Stahl oder Aluminium zu ersetzen“, sagte Höfken. Die Verwendung von Holz anstelle von energieintensiven Baumaterialien könnte den Energieverbrauch und die damit verbundenen CO2-Emissionen im Land jährlich um rund 30 Millionen Tonnen senken. „HUF HAUS hat sich eine klimafreundliche Bau-Philosophie auf die Fahnen geschrieben und leistet dabei auch einen wichtigen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung. So hat sich das Unternehmen mit 270 Beschäftigten am Standort Hartenfels zu einem für die Region wichtigen Arbeitgeber entwickelt“, erklärte die Ministerin.
 
Hintergrundinformation: Die HUF Architektur bezieht die Umwelt unmittelbar in das Wohnerlebnis mit ein. Aus dieser Nähe und Verbundenheit zur Natur erwächst im Unternehmen die Verpflichtung, ökologisch verantwortungsbewusst zu handeln. Daher fokussiert HUF HAUS seine Innovationsarbeit besonders auf den Bereich der Energieeffizienz und leistet damit einen großen Beitrag zur Schonung von Umwelt und Ressourcen. Seit Ende der Neunzigerjahre entwickelt das inzwischen 105-jährige Unternehmen für seine Bauherren immer wieder neue regenerative Energiekonzepte, die Technologien wie Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen sowie intelligente Mess-, Steuer- und Regeltechnik einsetzen.

Quelle: HUF HAUS GmbH u. Co. KG

Hausbaunews

Bauherren sollten bestellte Baustoffe ...

Es passiert immer wieder: Käufer schlüsselfertiger Häuser wählen beim Großhändler Fliesen oder Sanitärobjekte mit Sorgfalt aus – und bekommen dann die falschen Dinge geliefert oder sogar ...

Alle Jahre wieder!

Wenn alle Jahre wieder an Weihnachten Kreativität und Schaffensgeist in Familien gefragt sind, dann zeigt sich bereits wenige Wochen vor Weihnachten ein erheblicher Druck bei den Eltern. Vor allem ...

BDF-Talk mit der Vorsitzenden der ...

Im Rahmen des Online-Formats „BDF on Tour“ traten Unternehmerinnen und Unternehmer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt in einen regen Austausch mit der baden-württembergischen ...

Das Massivhaus: Eine zukunftssichere Option

Die Entscheidung zum Hausbau trifft man meist nur einmal im Leben, daher soll das eigene Heim zukunftssicher geplant sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum das Massivhaus unser aller Favorit ...

Stromsparen im Haushalt mit diesen 5 ...

Je höher die Energiekosten steigen, desto präsenter wird das Thema Strom sparen in jedem Haushalt. Doch was, wenn die gängigen Tipps wie Geräte herausausstecken und Licht ausschalten nicht den ...

Klimafreundliche Fertighäuser mit ...

Immer mehr Bauherren entscheiden sich für ein Holz-Fertighaus. Mathias Schäfer, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), erklärt warum:

Gewinnspiel

bauen.com Gewinnspiel Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unseres Partners TechniSat.

Musterhäuser

EVOLUTION 152 V4

Preis ab
300.209 €
Fläche
156,53 m²
Landshut

Preis ab
703.435 €
Fläche
155,00 m²
SOLUTION 204 V6

Preis ab
484.899 €
Fläche
206,06 m²
Scheurebe (mit Keller)

Preis ab
0 €
Fläche
125,00 m²
Plettenberg

Preis ab
779.815 €
Fläche
212,00 m²
Homestory 597

Preis ab
240.000 €
Fläche
170,00 m²

0