Step by step: In fünf Schritten zum Traumhaus

Auf die Plätze, fertig, OKAL-Haus: Wer mit dem Haus-System Revolution Plus von OKAL baut, realisiert schnell und einfach sein Traumhaus. Denn die Gestaltung des individuellen Zuhauses erfolgt in nur fünf Schritten. Aus den insgesamt elf Haus-Serien, gegliedert nach Wohnfläche in Quadratmetern, kann sich der Bauherr die für ihn passende Größe aussuchen. Anschließend bestimmt er gemeinsam mit einem OKAL-Fachberater die Details wie etwa Grundriss, Dachform und Fassadengestaltung. „Unsere Ausstellungshäuser lassen sich ganz auf die individuellen Bedürfnisse der Baufamilien zuschneiden. Ein Gebäude mit klassischer Eleganz ist genauso möglich wie ein Haus im puristischen Bauhaustil“, sagt Wilfried Bolz Geschäftsführer von OKAL.
Die fünf Schritte im Detail:

Wohnfläche: 112 Quadratmeter oder doch lieber die doppelte Wohnfläche? Bevor es an die Gestaltung des neuen Zuhauses geht, überlegt der Bauherr in enger Zusammenarbeit mit dem OKAL-Bauberater, welche Größe zu seinen Bedürfnissen passt. Deshalb sind die Serien des neuen OKAL-Systems nach Quadratmeterzahlen gegliedert. Das erleichtert es, die Vorstellungen einzugrenzen und damit eine Basis für die weitere Planung zu schaffen. In diesem Schritt können zum Beispiel auch Aspekte wie Barrierefreiheit berücksichtigt werden. Darüber hinaus kümmert sich OKAL um die Erstellung der statischen Berechnungen sowie das Baugesuch inklusive des Bodengutachtens. Ein Service, der bei OKAL im Grundpreis enthalten ist.

Grundriss: Ein offener Wohn- und Essbereich oder ein begehbares Ankleidezimmer: Erfahrene Architekten haben die Basis-Grundrisse des Haus-Systems Revolution Plus entwickelt, die individuell auf die Wünsche des Kunden angepasst werden können. Für exklusiven Wohnkomfort in jedem OKAL-Haus sorgt DIMENSION 2,80. Denn dank 2,80 Meter hohen Decken – das sind 30 Zentimeter mehr als der Standard – entsteht ein großzügiges Raumgefühl. „Mehr Luft nach oben lässt Räume nicht nur größer wirken, sondern bietet gleichzeitig mehr Platz für großzügige Fensterflächen und somit mehr Lichteinstrahlung“, verdeutlicht Wilfried Bolz.

Dachform: Flachdach, Zeltdach oder versetztes Pultdach: OKAL bietet zahlreiche Möglichkeiten, eine passende Dachform zu finden. Damit das Wunschdach mit der lokal vorgeschriebenen Gestaltung auch harmoniert, klärt der OKAL-Architekt alle baurechtlichen Themen wie vorgeschriebene Gestaltungen am Standort des Grundstücks.

Architektur: Mit den zahlreichen Anbau-Extras wie Erker, Loggia und Co. ist der Individualität keine Grenze gesetzt. Der Kunde kann also frei wählen, welche optischen Besonderheiten sein Eigenheim später einmal ausmachen sollen. Dabei lassen sich je nach Ausgangsmodell verschiedene Elemente miteinander kombinieren. So können Erker oder Garage zum Beispiel mit einem Balkon versehen werden.

Fassade: Im finalen Schritt entscheidet der Kunde, wie sein Haus von außen aussehen soll. Im Standardpaket kann sich hier aus einer großen Auswahl für eine Farbe für den hochwertigen Putz entschieden werden. In den erweiterten Optionen können die Hausbauer für die Fassade auch zwischen Materialen wie Glas, Zink oder Klinker wählen.

Wegweiser in der Branche: Smart und nachhaltig

Darüber hinaus bietet OKAL seinen Auftraggebern weitere Optionen, ihr Traumhaus noch individueller zu gestalten. Der Einsatz moderner Haustechnik steigert etwa Nachhaltigkeit und Komfort. Mit dem innovativen Solar-Hauskraftwerk können Hausbesitzer umweltfreundlich Energie erzeugen und bis zu 70 Prozent ihres Strombedarfs decken. Ein weiterer Vorteil der OKAL-Häuser ist, dass sie mit dem intelligenten Gebäudemanagement-System myGEKKO 2.0 ausgestattet sind. Über dieses kann die gesamte Energieversorgung des Hauses zentral gesteuert werden. Denn es vernetzt sämtliche Systeme und hilft, Energie effizienter zu nutzen.

Darüber hinaus können die Häuser nach gültiger Energieeinsparverordnung (EnEV) oder nach Wunsch auch in den Effizienzklassen 55, 40 und 40 Plus gebaut werden. Denn Nachhaltigkeit ist ein Thema, das OKAL bereits seit seinen Anfängen in den 1970er-Jahren wichtig ist. Daher verwundert es kaum, dass das Unternehmen als erster Fertighausanbieter jedes Bauvorhaben nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) zertifizieren lässt.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Auswahl der Materialen. Das verwendete Holz ist zum Beispiel FSC-zertifiziert. „Wir werden diese Auszeichnungen weiter zum Ansporn nehmen, das Thema nachhaltiges Bauen voranzutreiben. Denn sie ist ein wertvoller Nachweis für hohe Wohn- und Lebensqualität sowie niedrige Energiekosten“, betont Wilfried Bolz.

Häuser von OKAL finden Sie auch hier auf fertighaus.com!

Quelle: OKAL Haus GmbH

Hausbaunews

Bauherren sollten bestellte Baustoffe ...

Es passiert immer wieder: Käufer schlüsselfertiger Häuser wählen beim Großhändler Fliesen oder Sanitärobjekte mit Sorgfalt aus – und bekommen dann die falschen Dinge geliefert oder sogar ...

Alle Jahre wieder!

Wenn alle Jahre wieder an Weihnachten Kreativität und Schaffensgeist in Familien gefragt sind, dann zeigt sich bereits wenige Wochen vor Weihnachten ein erheblicher Druck bei den Eltern. Vor allem ...

BDF-Talk mit der Vorsitzenden der ...

Im Rahmen des Online-Formats „BDF on Tour“ traten Unternehmerinnen und Unternehmer des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF) jetzt in einen regen Austausch mit der baden-württembergischen ...

Das Massivhaus: Eine zukunftssichere Option

Die Entscheidung zum Hausbau trifft man meist nur einmal im Leben, daher soll das eigene Heim zukunftssicher geplant sein. In diesem Beitrag erfahren Sie, warum das Massivhaus unser aller Favorit ...

Stromsparen im Haushalt mit diesen 5 ...

Je höher die Energiekosten steigen, desto präsenter wird das Thema Strom sparen in jedem Haushalt. Doch was, wenn die gängigen Tipps wie Geräte herausausstecken und Licht ausschalten nicht den ...

Klimafreundliche Fertighäuser mit ...

Immer mehr Bauherren entscheiden sich für ein Holz-Fertighaus. Mathias Schäfer, Präsident des Bundesverbandes Deutscher Fertigbau (BDF), erklärt warum:

Gewinnspiel

bauen.com Gewinnspiel Auf unserem Schwestermagazin "bauen.com" finden Sie aktuell ein Gewinnspiel unseres Partners TechniSat.

Musterhäuser

Lageto

Preis
auf Anfrage
Fläche
206,00 m²
Luma

Preis
auf Anfrage
Fläche
135,00 m²
VarioCity 148

Preis
auf Anfrage
Fläche
145,00 m²
Brede

Preis ab
320.000 €
Fläche
137,30 m²
Tasko

Preis
auf Anfrage
Fläche
383,00 m²
Design 21

Preis
auf Anfrage
Fläche
207,00 m²

0