Riester-Verträge: Eigenheimrenten legen kräftig zu

Vertragsbestände bei riester-geförderten Banksparplänen und Investmentfonds mit kleinem Plus / Versicherungsverträge sacken deutlich ins Minus
Die Bundesbürger setzen weiterhin auf Wohn-Riester, wenn es um staatlich geförderte Verträge zur privaten Altersvorsorge geht. Das verdeutlichen die jüngsten Zahlen des Bundesarbeitsministeriums: So stieg der Vertragsbestand bei den Eigenheimrenten-Verträgen, wie sie offiziell heißen, im ersten Halbjahr 2014 kräftig um 111.000 auf 1,27 Millionen. „Die 2008 getroffene Entscheidung der Politik, die staatliche Riester-Förderung zur Altersvorsorge auf das selbstgenutzte Wohneigentum auszuweiten, war goldrichtig“, kommentiert der Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Privaten Bausparkassen, Andreas J. Zehnder, den Zuwachs. Die aktuellen Zahlen zeigen seiner Ansicht nach deutlich, dass „die Sehnsucht der Bundesbürger nach einem sicheren Sachwert für die Altersvorsorge ungebrochen ist“.

Eigenheimrenten-Verträge sind längst die unangefochtene Nummer eins unter den Riester-Verträgen. Dabei ist es auch 2014 geblieben. Denn der Bestand an riester-geförderten Banksparplänen wuchs dazu im Vergleich im ersten Halbjahr nur leicht um 7.000 auf 813.000 Bestandsverträge. Die Zahl der Investmentfondsverträge stieg um 11.000 auf 3,04 Millionen. Deutlich gesunken ist sogar der Bestand der riester-geförderten Versicherungsverträge: um minus 45.000 auf 10,85 Millionen Verträge. Insgesamt erhöhte sich jedoch der Gesamtbestand an Riester-Renten von Januar bis Juni 2014 um 84.000 auf knapp 15,97 Millionen Verträge.

Quelle: nordpress

Hausbaunews

Welches Haus passt zu mir?

Was ist meine Traum-Immobilie? Was kann ich mir leisten, was ist mir wichtig? Je nach Lebenslage und Bedürfnissen eignen sich verschiedene Immobilientypen. Schwäbisch Hall-Architekt Sven Haustein ...

Fertighausbranche: Stark für den Klimaschutz

Der Gebäudesektor in Deutschland soll klimafreundlicher werden und weniger CO2-Emissionen verursachen. Als Pionier für nachhaltiges Bauen verpflichtet sich die Fertighausbranche schon seit Jahren ...

Welchen Hausstil soll ich beim Hauskauf wählen?

Unabhängig davon, ob Sie Ihr erstes Haus oder eine neue Anlageimmobilie suchen, haben Sie wahrscheinlich schon bemerkt, dass es eine Menge Fachbegriffe rund um Hausstile und deren Strukturen gibt. ...

Grunderwerbsteuer – Entlastung für ...

Deutschland hat im europäischen Vergleich eine sehr niedrige Wohneigentumsquote. Das soll sich unter der neuen Bundesregierung ändern: Geplant ist unter anderem eine Reform der Grunderwerbsteuer.

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Musterhäuser

Edition 168

Preis ab
244.798 €
Fläche
168,00 m²
Einfamilienhaus BS 142

Preis ab
104.820 €
Fläche
142,00 m²
SUNSHINE 154 V2

Preis ab
142.057 €
Fläche
152,52 m²
LifeStyle 13.02 S

Preis ab
102.999 €
Fläche
111,00 m²
Haas FH 60

Preis ab
227.000 €
Fläche
59,81 m²
Kaiser

Preis ab
638.000 €
Fläche
148,00 m²