Fertighaus und Eigenbau im Vergleich

Spätestens bei der Gründung einer Familie stellt sich bei vielen Menschen der Wunsch nach einem eigenen Haus ein. Häufig stellt sich dabei die Frage, ob es ein Fertighaus oder ein selbst gebautes Haus werden soll. Die Beantwortung dieser Frage hängt in erster Linie von den Fähigkeiten, den Wünschen und den Präferenzen des Bauherren ab.
Gegenüberstellung Fertighaus und Selbstbau

Der wesentliche Vorteil beim selbst gebauten Haus liegt in den Freiräumen der individuellen Ausgestaltung des Bauvorhabens. Im Rahmen der behördlichen Vorgaben des Bebauungsplans hat der zukünftige Eigenheimbesitzer weitgehend freien Gestaltungsspielraum, der nur durch die ihm zur Verfügung stehenden Mittel begrenzt ist. Allerdings lassen sich auch Fertighäuser heute nach persönlichen Vorlieben umgestalten, die Freiräume sind hier aber bedeutend geringer als beim Eigenbau. Der wesentliche Vorteil beim Fertighaus ist die in der Regel die schnelle Umsetzung der Planung. Das teilweise komplexe Zusammenspiel unterschiedlicher Gewerbe beim Eigenbau erfordert einen hohen Planungsaufwand und eine straffe Terminführung. Auch die bauliche Umsetzung der Planung dauert beim Selbstbau wesentlich länger als bei einem Fertighaus. Wer handwerklich begabt ist und über die notwendige Zeit verfügt, kann beim Selbstbau jedoch einen Teil der anfallenden Arbeiten selbst übernehmen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn häufig unterschätzt der Bauherr den hierfür erforderlichen Einsatz. Beim Fertighaus sind die Möglichkeiten der Eigenleistung beschränkt. Sie lassen sich aber erweitern, etwa wenn die Entscheidung auf ein Ausbauhaus fällt. Hinsichtlich der Qualität und dem Wiederverkaufswert gibt es heute zwischen Fertighäusern und selbst gebauten Eigenheimen kaum noch Unterschiede.

Welche Ausführung ist zu empfehlen?

Letztlich kann keine allgemein gültige Empfehlung gegeben werden, denn die persönlichen Umstände sind entscheidend dafür, ob ein Fertighaus oder ein Selbstbauhaus mehr Vorteile bietet. Wer wenig Zeit hat und sich nicht um den Bau kümmern kann oder möchte, für den ist das Fertighaus meist die bessere Wahl. Wer eigene Wünsche und individuelle Planungen umsetzen will und dafür die notwendige Zeit mitbringt, für den empfiehlt sich das Selbstbauhaus. Ein großes Angebot beider Haustypen findet sich etwa bei immonet.de.

Quelle: s.o.

Hausbaunews

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

Gute Gründe für einen Hausbau gibt es viele – auch oder gerade in unsicheren Zeiten, in denen das Eigenheim ein zukunftssicherer Rückzugsort, eine inflationssichere Kapitalanlage und ...

Den Garten des eigenen Fertighauses gestalten

Um den Traum vom neuen Eigenheim wirklich zu realisieren, ist es zunächst notwendig, die Gestaltung des Hauses zu fokussieren. Fällt die Entscheidung auf ein praktisches und schnell gebautes ...

Qualität bei Fenstern erkennen

Es mag überraschen, doch die Erfahrung lehrt: In den eigenen vier Wänden sind die Fenster eine von den Eigentümern oft vernachlässigte Komponente. Das muss nicht sein. Worauf es ankommt, um ...

Hausbau: So findet man die richtige Baufirma

Der Hausbau ist ein langwieriges und kostenintensives Unterfangen. Doch damit weder Kosten noch der zeitliche Aufwand den Rahmen sprengen, sollten Bauherren die richtige Baufirma engagieren. Wie man ...

Musterhäuser

VarioToscana 172

Preis
auf Anfrage
Fläche
170,00 m²
MEDLEY 3.0 410 CW

Preis ab
360.285 €
Fläche
160,00 m²
Park 133W

Preis ab
244.500 €
Fläche
133,20 m²
SOLUTION 183 V3

Preis ab
454.931 €
Fläche
182,77 m²
CELEBRATION 122 V7 XL

Preis ab
395.782 €
Fläche
167,20 m²
CONCEPT-M 163 Dresden

Preis ab
332.654 €
Fläche
195,03 m²

0