Den eigenen Gartenteich anlegen

Was gibt es Schöneres als ein eigenes kleines Biotop im Garten? Stellen Sie sich vor, am Abend zirpen die Grillen in der Nähe, Sie blicken auf die ruhige Wasseroberfläche, an der ein paar Seerosen träge im Wind wippen. Wenn Sie möchte, können Sie Fischen ein neues zu Hause geben oder sich an der Natur erfreuen, die automatisch Einzug hält. Was hält Sie davon ab? Innerhalb eines Wochenendes gelingt es Ihnen mühelos, einen eigenen Teich im Garten anzulegen.
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / Elenathewise
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / Elenathewise

Der Teich als Do-it-yourself-Projekt 

In Ihrem Garten ist noch so viel ungenutzter Platz? Sie möchten gern Insekten eine Heimat geben und die Optik aufwerten? Dann ist ein Teich eine super Möglichkeit, wie Sie diese Ziele erreichen. Ihn anzulegen ist nicht schwer, erstrecht nicht, wenn Sie sich als Hilfsmittel einen Bagger mieten


Bevor Sie sich an die Arbeit machen können, müssen Sie zunächst die nötigen Materialien besorgen. Hierzu gehört eine solide und robuste Teichfolie, Steine, um diese zu beschweren, verschiedene Wasserpflanzen, ein Spaten oder ein Mini-Bagger und natürlich Wasser. 
 
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / katkov
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / katkov

Abstecken und ausheben

Der erste Schritt ist die Auswahl des geeigneten Ortes. Achten Sie darauf, dass Ihr Teich nicht mehr als fünf Sonnenstunden abbekommt und vor allem während der Mittagssonne im Schatten liegt. Sonst wird es für die Teichbewohner schneller zu warm und außerdem bilden sich bei großer Hitze schneller Algen. 
 
Auch auf Hanglage sollte verzichtet werden, im Idealfall wählen Sie für die Anlage des Teichs einen flachen, niedrig gelegenen Platz. In Sachen Form sind Ihrer Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Ob oval, rund, fließend oder eckig – Sie entscheiden, was Ihnen gefällt. Bedenken Sie allerdings, dass der Teich immer auf mehreren Ebenen gebaut werden sollten. Eine flache Ebene als Sumpfzone, die Tiefwasserebene und die Flachwasserebene gehören in den Teich. 
 
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / purple_queue
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: iStock.com / purple_queue

Mit dem Bagger ans Werk

Heute können Sie sich problemlos Baumaschinen ausleihen und sich Gartenarbeiten erleichtern. Der Baumaschinenverleih stellt Ihnen den Bagger zur Verfügung und jetzt machen Sie sich an den Aushub. Beginnen Sie mittig und heben zunächst die tiefste Stelle aus. Die Erde sammeln Sie so weit wie möglich entfernt, sonst rutscht sie bei einer falschen Bewegung mit dem Baggerarm wieder zurück. 

Arbeiten Sie sich von innen nach außen, die Sumpfebene sollten Sie mit der Schaufel ausheben. Wenn dieser Schritt erledigt ist, wird zunächst die Folie aufgebracht und an den Ecken festgesteckt. Beschweren Sie alles mit Steinen, damit sich die Teichfolie „ausliegen“ kann. Es sollten keine Blasen vorhanden sein, sonst kann es zu Rissen kommen. 
 
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: pixabay.com
Einen Teich im eigenen Garten anlegen. Foto: pixabay.com

Bepflanzen und befüllen

Nun können Sie verschiedene Kies- und Teichbodenarten auf der Folie verteilen und bereits dekorativ tätig werden. Wenn Sie Wasserpflanzen ein zu Hause geben möchten, setzen Sie sie ein, bevor das Wasser hinzukommt. Beachten Sie, dass eine Filterpumpe dafür sorgen kann, dass Ihr Teich stets den optimalen PH-Wert aufweist und sich nicht so schnell Algen bilden können. 

Gern genutzte Pflanzen sind beispielsweise Seerosen, da sie sehr attraktiv und zugleich pflegeleicht sind. Wenn alle Pflanzen eingesetzt sind, kommt das Wasser hinzu. Füllen Sie den Teich auf und bedenken Sie, dass ein Rand verbleiben muss. Dieser schützt Sie vor einer Überschwemmung, wenn es einmal stärker regnet. 

Quelle: d.n

Hausbaunews

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

Gute Gründe für einen Hausbau gibt es viele – auch oder gerade in unsicheren Zeiten, in denen das Eigenheim ein zukunftssicherer Rückzugsort, eine inflationssichere Kapitalanlage und ...

Den Garten des eigenen Fertighauses gestalten

Um den Traum vom neuen Eigenheim wirklich zu realisieren, ist es zunächst notwendig, die Gestaltung des Hauses zu fokussieren. Fällt die Entscheidung auf ein praktisches und schnell gebautes ...

Qualität bei Fenstern erkennen

Es mag überraschen, doch die Erfahrung lehrt: In den eigenen vier Wänden sind die Fenster eine von den Eigentümern oft vernachlässigte Komponente. Das muss nicht sein. Worauf es ankommt, um ...

Hausbau: So findet man die richtige Baufirma

Der Hausbau ist ein langwieriges und kostenintensives Unterfangen. Doch damit weder Kosten noch der zeitliche Aufwand den Rahmen sprengen, sollten Bauherren die richtige Baufirma engagieren. Wie man ...

Musterhäuser

LifeStyle 19.01 S

Preis ab
160.999 €
Fläche
166,00 m²
sunshine (AH ...

Preis ab
420.000 €
Fläche
150,00 m²
SUNSHINE 113 V2

Preis ab
278.922 €
Fläche
113,32 m²
Haus Jäger

Preis ab
292.000 €
Fläche
145,00 m²
CELEBRATION 139 V5 XL

Preis ab
420.930 €
Fläche
195,54 m²
Uffenheim

Preis ab
153.760 €
Fläche
142,37 m²

0