Neue Schiebefenster fürs Terrassendach

Mit dem neuen Dachschiebefenster für Terrassendächer von TS-Aluminium (Großefehn) lässt sich ein Hitzestau einfach ablüften, ein Sommergarten wird länger nutzbar: Ein Vorteil, den Verarbeiter privaten Bauherren anbieten sollten.
Elegante Optik, ausgereifte Technik, Made in Germany: Mit Schiebefenstern im Terrassendach werden Sommergärten optimal belüftet. Bilder: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG
Elegante Optik, ausgereifte Technik, Made in Germany: Mit Schiebefenstern im Terrassendach werden Sommergärten optimal belüftet. Bilder: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG
Die Schiebefenster zeichnen sich durch einfachen und sicheren Einbau aus, sind optimal auf die Alu-Profilsysteme abgestimmt und bis zu einer Größe von 1,00 x 1,20 Meter für die Serien „T“ und „Veranda“ verfügbar. Die Position ist in jedem Dachfeld möglich und muss im oberen Teil liegen. Dort wird das Schiebefenster einfach zwischen den Dachträgern montiert. Auch bereits bestehende Terrassen lassen sich mit dem neuen Dachschiebefenster nachträglich ausrüsten.

Geöffnet wird das Fenster manuell mit einem Schiebestab. So entsteht schnell und einfach eine effiziente Belüftung in „Made in Germany“-Qualität – sowohl bei flach geneigten als auch bei steilen Glasdächern. Aufgrund des flachen Rahmens lässt sich zudem problemlos eine außenliegende Markise ergänzen. Der Werkstoff Aluminium vereint geringes Eigengewicht und Robustheit. TS-Dachschiebefenster sind daher besonders beständig und langlebig.

Quelle: TS-Aluminium-Profilsysteme GmbH & Co. KG

Hausbaunews

Stromspeicher wirken steigender Netzbelastung ...

Die Elektrifizierung von Wärmeversorgung und Mobilität ist entscheidend für das Erreichen neuer Klimaschutzziele. Der steigenden Leistung neu installierter Photovoltaik-Anlagen auf privaten ...

RENSCH-HAUS geht in zwei Studien als Sieger ...

RENSCH-HAUS, einer der führenden Anbieter moderner, energieeffizienter Ein- und Zweifamilienhäuser in der Fertighaus-Branche, besiegelt die erste Jahreshälfte mit zwei Top-Platzierungen.

Ein Fertighaus oder ein Massivhaus?

In erster Linie handelt es sich um eine Geschmacksfrage, ob sich zukünftige Eigenheimbesitzer für ein Massivhaus oder ein Fertighaus entscheiden. Hinsichtlich der Stabilität und der Wohnqualität ...

Hans Weber übergibt 38.000stes WeberHaus

 Ein weiterer Rekord beim Fertighaushersteller WeberHaus: Vor kurzem wurde das 38.000ste WeberHaus an die stolzen Bauherren Melanie und Robert Wackenhut übergeben. Firmengründer Hans Weber war ...

Der Holz-Fertigbau angekommen

Das Fertighaus ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das bestätigt sein stetig wachsender Marktanteil sowie die immer größer werdende Bedeutung der Holz-Fertigbauweise als Lösung für ...

80% der Fertighäuser sind klimaneutral

Der Gebäudesektor ist einer der größten Erzeuger von CO2-Emissionen in Deutschland. Laut Klimaschutzgesetz muss er den CO2-Ausstoß bis zum Jahr 2030 um gut 40 Prozent senken – ein ...

Musterhäuser

Haas O 141 B

Preis ab
219.000 €
Fläche
140,68 m²
Edition Clever 138+

Preis ab
202.150 €
Fläche
129,28 m²
VarioCity 267

Preis ab
233.310 €
Fläche
261,00 m²
Bonvenon

Preis ab
301.000 €
Fläche
226,00 m²
Nowak

Preis ab
350.000 €
Fläche
176,80 m²
LaRocca (MH Heßdorf)

Preis ab
229.541 €
Fläche
159,13 m²