(Aus)baufähig bleiben in der Corona-Krise!

Trotz anhaltender Corona-Pandemie baut Fingerhut Haus nach Plan: Dies ist unter anderem den Präventions-Maßnahmen zu verdanken, die der Fertighaus-Spezialist durchgängig umsetzt. Das Unternehmen gibt einen Einblick in den derzeitigen Arbeitsalltag und zeigt auf, inwiefern die Corona-Pandemie die Arbeit vor Ort verändert hat, welche Maßnahmen zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter ergriffen wurden und wie sich dies auf die Produktivität auswirkt.  
Hausbau in Zeiten der Corona-Pandemie: Fertighaus-Spezialist ergreift Maßnahmen zur Aufrechterhaltung aller laufenden Prozesse. Foto: Fingerhut Haus
Hausbau in Zeiten der Corona-Pandemie: Fertighaus-Spezialist ergreift Maßnahmen zur Aufrechterhaltung aller laufenden Prozesse. Foto: Fingerhut Haus
„Die Corona-Pandemie ließ im vergangenen Jahr die Anfragen nach einem Eigenheim steigen, da Maßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen die Vorteile eines eigenen Hauses mit Garten verdeutlichten. Damit wir der hohen Nachfrage auch unter den besonderen Herausforderungen der Pandemie gerecht werden, mussten wir bereits beim ersten Aufkeimen des Virus entsprechende organisatorische und natürlich auch hygienebedingte Maßnahmen ergreifen, die wir bis heute stetig weiter anpassen. So schützen wir unser Team sowie unsere Kunden bestmöglich und bleiben handlungsfähig“, erklärt Holger Linke, geschäftsführender Gesellschafter bei Fingerhut Haus. 

Weiterhin sicher aufgestellt in Service, Produktion und Hausbau 

Fingerhut Haus hat sich auf die neuen Anforderungen eingestellt und bietet unter anderem verstärkt digitale Angebote, wie beispielsweise virtuelle Rundgänge mit einem Bauberater. Unter Berücksichtigung der Hygiene-Auflagen sind notwendige Termine zur Planung und Realisierung des jeweiligen Projektes in Musterhäusern und im Kreativzentrum in Neunkhausen möglich. 

„Zur Kontaktaufnahme und Beratung ist unser Kundenservice uneingeschränkt erreichbar, ob aus dem Home-Office oder Vor-Ort. Ein Teil der Mitarbeiter aus der Verwaltung arbeitet zurzeit wieder im Home-Office, ist aber für Kunden wie gewohnt verfügbar. In unserem Bürogebäude gibt es bereits seit Beginn der Pandemie eine Maskenpflicht auf allen Verkehrswegen. Auf dem gesamten Fingerhut-Gelände werden zudem seit Anbeginn alle Hygienevorschriften präzise umgesetzt“, erklärt Holger Linke.  

Zur Prävention wurde auch die Produktion in mehrere Zonen unterteilt: In verschiedenen Produktionsbereichen führte Fingerhut Haus Schichtarbeit ein, so dass möglichst wenige Mitarbeiter gleichzeitig vor Ort sind. Trotz der Hindernisse, die die Corona-Pandemie bis heute mit sich bringt, kann Fingerhut Haus auf Grund aller Präventionsmaßnahmen bisher ungehindert produzieren, die Häuser nach Plan montieren und den Ausbau der Bauobjekte sowie das Erstellen der Bodenplatten wie gewohnt gewährleisten.  

„Auch unsere Partnerunternehmen sind zuverlässig an Ort und Stelle, so dass wir unsere Baustellen alle weiterführen können. Natürlich gelten dabei auch auf unseren Baustellen die Abstands- und Hygieneregeln zum Schutz der Handwerker“, erklärt Holger Linke, und fährt fort: „Bisher ist uns der Spagat zwischen Gesundheitsschutz und Produktivitätserhaltung sehr gut gelungen und wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Aufrechterhaltung des Betriebes weiter zur Stabilisierung der derzeit kritischen Wirtschaftslage in unserer Branche beitragen können.“

Quelle: Fingerhut Haus GmbH & Co. KG


Hausbaunews

Abgeordneter Diedenhofen: 400.000 Wohnungen ...

Martin Diedenhofen, Mitglied des Deutschen Bundestages und Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Klimaschutz im Gebäudesektor, besuchte Mitte August den in seinem Nachbarwahlkreis ...

Marktanteil von Fertighäusern steigt

Bei insgesamt rückläufiger Baunachfrage ist der Marktanteil von Fertighäusern im ersten Halbjahr 2022 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum leicht gestiegen: von 22,6 auf 22,8 Prozent. Im Gesamtjahr ...

Mit einem Doppelhaus einfacher ins Eigenheim

Gute Gründe für einen Hausbau gibt es viele – auch oder gerade in unsicheren Zeiten, in denen das Eigenheim ein zukunftssicherer Rückzugsort, eine inflationssichere Kapitalanlage und ...

Den Garten des eigenen Fertighauses gestalten

Um den Traum vom neuen Eigenheim wirklich zu realisieren, ist es zunächst notwendig, die Gestaltung des Hauses zu fokussieren. Fällt die Entscheidung auf ein praktisches und schnell gebautes ...

Qualität bei Fenstern erkennen

Es mag überraschen, doch die Erfahrung lehrt: In den eigenen vier Wänden sind die Fenster eine von den Eigentümern oft vernachlässigte Komponente. Das muss nicht sein. Worauf es ankommt, um ...

Hausbau: So findet man die richtige Baufirma

Der Hausbau ist ein langwieriges und kostenintensives Unterfangen. Doch damit weder Kosten noch der zeitliche Aufwand den Rahmen sprengen, sollten Bauherren die richtige Baufirma engagieren. Wie man ...

Musterhäuser

Komfort BS 125

Preis
auf Anfrage
Fläche
125,00 m²
Lausanne

Preis ab
442.350 €
Fläche
203,00 m²
Partner 117.1

Preis ab
240.800 €
Fläche
116,70 m²
Julia

Preis
auf Anfrage
Fläche
332,00 m²
VarioFamily 156

Preis
auf Anfrage
Fläche
143,00 m²
Haas MH Fellbach 163

Preis ab
305.000 €
Fläche
177,04 m²

0