Feuriges Pendel -– Kaminfeuer im Kunstobjekt

Technik und Design in Einklang zu bringen, ist das erklärte Ziel von Ingenieuren und Produktentwicklern. Das gilt auch für Kaminöfen, die gleichermaßen stilbildendes Einrichtungsmöbel und effizientes Heizgerät sind. Und hier sorgt „Odin“ derzeit für Gesprächsstoff. Die Rede ist nicht etwa von der gleichnamigen nordischen Gottheit, sondern von einem hochmodernen und innovativen Kaminofen. Sein spektakuläres Aussehen setzt neue Maßstäbe.
Designerstück mit Durchblick.  Flammen, die im Raum schweben. Foto: Spartherm
Designerstück mit Durchblick.  Flammen, die im Raum schweben. Foto: Spartherm
Der dabei angewendete Kunstgriff ist verblüffend: An seinem Rauchrohr hängt der kreisrunde Brennraum von der Decke herab. Wie das Pendel einer riesigen Standuhr. Dabei scheint es, als schwebe der anthrazitfarbene Korpus mitsamt dem Feuer. Und da sich auf beiden Seiten des Ofens ein Sichtfenster wie bei einem Tunnel befindet, lässt sich das Spiel der Flammen gleich doppelt bewundern. 

Alles im Takt: Umweltschutz, Effizienz, Komfort und Design

Mit seinem Gestaltungskonzept verkörpert das aktuelle Designerstück aus dem Hause Spartherm, einer der europaweit führenden Hersteller moderner Feuerungstechnik, eine puristische Ästhetik, die den Zeitgeist trifft: Gut inszeniert, ist weniger mehr. Nach dem gleichen Prinzip erfolgt die Bedienung. Mit einem einzigen Schieber lässt sich die Luftzufuhr für eine optimale Verbrennung bequem steuern. So bleiben die Sichtfenster des „Odin Tunnel“ mit ihrem großzügig bemessenen Durchmesser von 40 cm stets sauber sowie der Blick auf und durch die Flammen frei.
 
Auch im Inneren setzt sich die Symbiose von Technik und Anmutung fort. Dazu trägt die dunkle Schamotte bei, mit der die Brennkammer ausgekleidet ist. Das wärmereflektierende Material, die Luftführung und die Geometrie des Feuerraumes sorgen für eine ressourcen- und umweltschonende Verbrennung. Und als starker Kontrast zu den leuchtenden Flammen betont der graue Hintergrund die Kraft des Feuers und führt bei Nicht-Betrieb zu einer eleganten Zurückhaltung.

Quelle: Spartherm Feuerungstechnik GmbH

Hausbaunews

Hohe Preise - wie kann man beim Bauen sparen?

Extreme Preissteigerungen erlebt die Baubranche nun schon seit einem Jahr. Hohe Nachfrage nach Holz in Übersee, der wochenlang verstopfte Suezkanal und dann der Überfall Russlands auf die Ukraine ...

Hürden im Haus abbauen

Die eigenen vier Wände sind für viele Menschen ein Lebenstraum. Um die eigene Immobilie auch im hohen Alter noch gut und sicher nutzen zu können, sollte frühzeitig über Barrierefreiheit und ...

Doppelter Finanzierungs-Vorteil für das ...

Die passende Förderung für das Eigenheim ist für viele Bauherren*innen die Voraussetzung für die Realisierung Ihres Traumhauses. Schwabenhaus sieht sich daher in der Verantwortung, die optimale ...

Was hilft gegen ausufernde Stromkosten?

Die Lebenshaltungskosten der meisten Verbraucher steigen, neben Benzin und Lebensmitteln, stellen vor allem hohe Energiepreise eine große Herausforderung für viele Haushalte dar. Um mit dem knapper ...

Sechs Tipps für die Baufinanzierung

Fertighäuser sind zwar deutlich günstiger als Massivhäuser, haben aber auch ihren Preis, sodass ein Baukredit für die meisten Kunden fällig wird. Die gute Nachricht ist, dass Kreditnehmer über ...

95 Prozent des verbauten Holzes aus der ...

Fertighäuser in Holztafelbauweise werden besonders ressourcenschonend hergestellt. Beim unterfränkischen Fertighaushersteller Hanse Haus stammen 95 Prozent des effizient verwendeten natürlichen ...

Musterhäuser

Verona

Preis ab
376.700 €
Fläche
160,00 m²
Solitaire-B-150 E4

Preis ab
226.874 €
Fläche
149,92 m²
Kreuzdornallee Variante ...

Preis ab
357.600 €
Fläche
143,18 m²
Schneider

Preis ab
475.000 €
Fläche
134,00 m²
Sensation-E-132 E6

Preis ab
170.631 €
Fläche
132,48 m²
Haas O 141 B

Preis ab
219.000 €
Fläche
140,68 m²

0