Glastür zu – geschützt im Nu

Im Sommer verbringen die Menschen viel Zeit im Freien. Gerade in den warmen Monaten lädt der eigene Garten zum Entspannen, Essen und Verweilen ein. Aber das Sommerwetter in Deutschland ist nicht für seine Beständigkeit bekannt. Wenn plötzlich dunkle Gewitterwolken aufziehen, muss der Tag jedoch nicht gleich ins Wasser fallen. 
Richtiger Schutz vor Sommerunwettern für die Terrasse. Foto: SUNFLEX
Richtiger Schutz vor Sommerunwettern für die Terrasse. Foto: SUNFLEX
Um trotz Wind und Regen gemütlich draußen sitzen zu können, empfiehlt es sich, die eigene Terrasse wetterfest zu machen. Ein entsprechender Schutz muss aber verschieden starken Witterungsbedingungen standhalten. Worauf es bei Terrassenüberdachungen, Glasfassaden und dem optimalen Schutz vor Unwettern ankommt, weiß Ernst Schneider, Geschäftsführer der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH.

Schutz in Sekunden

Ein schneller Wetterumschwung bedeutet nicht das Ende der Grillparty. Bei plötzlich einsetzendem Regen kann das gesellige Beisammensein einfach unter das Terrassendach verschoben werden. „Unsere Terrassendächer SF112 und SF152 bieten optimalen Regenschutz für Personen und Gartenmöbel“, erklärt Ernst Schneider. „Im Gegensatz zu Markisen und Sonnenschirmen kann auch Wind festen Terrassenüberdachungen aus Glas nichts anhaben.“ Wer bei stärkeren Böen zusätzlich einen seitlichen Feuchtigkeits- und Regenschutz wünscht, kombiniert die Terrassendächer am besten mit einem Ganzglas-System. Die leichtgängigen, wartungsarmen Laufwagen der Schiebe-Dreh-Systeme SF25, SF30 und SF35 sowie des Schiebe-Systems SF20 ermöglichen ein schnelles und einfaches Schließen. Die sehr beweglichen Elemente verwandeln eine offene Terrasse im Handumdrehen in einen wetterfesten Sommergarten. „Auch bei Unwetter sind unsere Systeme aufgrund seitlicher Abdichtung der Bodenschienen wasserdicht. Der schräg angeordnete Bodenaufbau ermöglicht eine druckfreie Entwässerung. Bei Bedarf kann zudem eine Wasserfangrinne an der Innenseite der Bodenschiene integriert werden“, so der SUNFLEX-Geschäftsführer.

Stabil bei Sturm

Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und einer erneut drohenden Dürre bedingt Wind große Staubwolken sowie herumfliegende, abgebrochene Zweige und Äste. Sommergewitter bringen aber nicht bloß leichte Böen mit sich, sondern auch Hagel, Platzregen und kräftigen Wind. Vor all diesen Wetterphänomenen sollten Menschen, Tiere, Möbel und Pflanzen auf Terrassen während eines Sturms geschützt sein. „Sowohl unsere Terrassendächer als auch die Schiebe-Dreh-Systeme sind in unterschiedlichen Glasstärken verfügbar“, erläutert Ernst Schneider. „In all unseren Systemen ist hochwertiges Sicherheitsglas verbaut, welches optimal vor verschiedenen Witterungsumständen schützt. Die hohe Stabilität stellt sicher, dass die Elemente beim Bewegen bei starkem Wind nicht beschädigt werden.“ Alle Überdachungs- und Ganzglas-Systeme sind funktional und optisch völlig flexibel an individuelle Bedürfnisse anpassbar.

Quelle: SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH

Hausbaunews

Kaminöfen und Kachelöfen: Behagliche Wärme ...

Als Innenausstattung von Wohnzimmer erfreut sich ein Kaminofen wachsender Beliebtheit. Er spende eine wohlige Wärme und vermittelt ein gediegenes und rustikales Flair. Die Öfen können flexibel ...

Energiewende: Selbstversorgung mit Strom

Hausbesitzer, Wohnungseigentümer und jetzt auch Mieter können durch neue Solartechnik viel Geld sparen. Schon Mini- Solargeräte senken den Stromverbrauch um bis zu 20 Prozent.

Immer mehr Eigenheime sind Fertighäuser

Immer mehr Menschen möchten sich den Traum vom Eigenheim erfüllen und stellen einen Bauantrag. Laut amtlicher Statistik wurden von Januar bis Juni 2021 13,8 % mehr Ein- und Zweifamilienhäuser ...

Klau am Bau – ein Problem für Bauherren?

Diebstahl auf Baustellen ist ein altes und lange bekanntes Problem. Werkzeuge, Material, auch Maschinen und Fahrzeuge „verschwinden“ – und zwar nicht nur über Nacht, sondern oft auch am Tag, ...

Mietpreisbremse missachtet! Lieber ein Haus bauen!

In den letzten Jahren sind die Mieten drastisch gestiegen. Daran konnte auch die gesetzlich angeordnete Mietpreisbremse nichts ändern. Die zunehmende Verknappung bezahlbaren Wohnraums macht den Bau ...

CO2-Fußabdruck verringern

Es sind keine guten Nachrichten, die der Weltklimarat eigentlich erst Anfang 2022 verbreiten wollte, nun aber schon früher durchgesickert sind. Wenn die Treibhausgas-Emissionen weiter steigen, wird ...

Musterhäuser

Jonas 128

Preis ab
109.100 €
Fläche
117,65 m²
Modern 168

Preis ab
194.710 €
Fläche
168,58 m²
Van Dyck

Preis ab
682.000 €
Fläche
263,92 m²
Schwabach

Preis ab
594.390 €
Fläche
200,00 m²
Edition Select 181

Preis ab
376.027 €
Fläche
181,00 m²
Selection-E-175 E4

Preis ab
254.980 €
Fläche
175,41 m²