Nut - Baulexikon Begriffsdefinition


Nut

und Feder verbinden Bauteile miteinander. Bekannt ist diese Verbindung bei Brettern zur Wandverkleidung und bei Holzdielen. Auch Bausteine wie beispielsweise Porenbeton und großformatige Innenausbauplatten werden mit Nut und Feder verlegt: Die eine Verbindungsseite des Bauteils kerbt eine durchgehende schmale Nut ein, und an der anderen Seite ragt eine Feder als passendes Gegenstück heraus.