Lüftung - Baulexikon Begriffsdefinition


Lüftung

ist notwendig, um ein angenehmes Raumklima zu schaffen. (Luftfeuchtigkeit). Eine ausreichende Lüftung wird mit zunehmender Wärmedämmung der Gebäude immer wichtiger. Grundsätzlich gibt es hier zwei Möglichkeiten, um für einen Luftaustausch zu sorgen. Das ist einmal die manuelle Fensterlüftung. Hier genügt drei- bis viermal täglich eine Querlüftung für etwa zehn Minuten. Dadurch dringt genügend frische Luft in die Zimmer. Kurze Querlüftungen sind energiesparender als Lüftungen, bei denen die Fenster den ganzen Tag geöffnet sind. Kommt eine Fensterlüftung wie beispielsweise bei innenliegenden Räumen nicht in Betracht, muss elektromechanisch gelüftet werden. Eine Möglichkeit ist der Einbau von Ventilatoren. Im Zuge der Energieeinsparung gibt es Systeme der kontrollierten Wohnungslüftung mit oder ohne Wärmerückgewinnung.