Neubau wird immer attraktiver

Jede Krise bietet auch Chancen: Während die internationalen Finanzmärkte sich nach den Erschütterungen der letzten Monate noch nicht erholt haben und von vielen Experten eine mehrmonatige Wirtschaftskrise erwartet wird, können Bauwillige jetzt von den Gegenmaßnahmen der Notenbanken profitieren. Die Zinsen für Immobilienkredite sind zurzeit besonders niedrig.
Von niedrigen Zinsen und aktueller Energiespartechnik profitieren: Neubau wird immer attraktiver

Das Münchener Ifo-Institut sieht eine Rezession für die globale Wirtschaft voraus, die mehrere Monate dauern wird. Im vierten Quartal 2008 ist das Weltwirtschaftsklima auf den tiefsten Stand seit mehr als 20 Jahren gesunken.

Diese schlechte Stimmung kann man nutzen, um sich für Jahre sehr günstige Zinsen zu sichern. Dabei schwanken die Angebote von Tag zu Tag. Besonders die Zinsen für lange Laufzeiten sind heute auf einem besonders günstigen Niveau. Deshalb ist es wichtig, den Markt genau zu beobachten und sich bei günstigen Angeboten langfristig den niedrigen Zinssatz zu sichern. So kann man bei 60% Beleihung aktuell für 4,5 bis 4,6 Prozent seine Zinsen über 15 Jahre festschreiben. Für 20 Jahre liegen die Zinsen bei 4,7%.

Die richtige Strategie ist heute, die Zinsen möglichst für die gesamte Laufzeit des Immobiliendarlehens festzuschreiben und die eingesparten Zinsen in die Tilgung zu investieren. Damit ist man vor Überraschungen durch steigende Zinsen sicher und kann heute bereits errechnen, was der Hausbau insgesamt kostet. Durch den höheren Tilgungsanteil ist die Laufzeit der Baufinanzierung kürzer und man kommt schneller zum abbezahlten Haus.

Das gesetzliche Sonderkündigungsrecht ermöglicht den Bauherren nach zehn Jahren, dann eventuell noch niedrigere Zinsen durch Umfinanzierung zu nutzen. Man geht damit durch die lange Zinsbindung kein Risiko ein, sondern sichert sich günstige Zinsen bis zum Ende der Laufzeit.

Ein weiterer Aspekt ist die Energiespartechnologie, die bei neuen Häusern zum Einsatz kommt. Neben der Nutzung von Fördermitteln der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) spart man durch den deutlich reduzierten Energieaufwand des Hauses jeden Monat Nebenkosten, die in der Jahressumme etwas über einer monatlich zu zahlenden Hausrate liegen. Das Hausbau-unternehmen OKAL geht sogar noch einen Schritt weiter und baut alle Häuser ohne Aufpreis als KfW 40 Häuser. Diese Häuser verfügen über

• Lüftungsheizung mit Trinkwasserwärmepumpe
• ThermOKALPLus-Energiesparwand
• Verbesserte Fenster durch Isolierverglasung
• Verbesserter Fußboden- und Dachaufbau

Mit dieser Haustechnik ausgestattet, unterschreiten neu gebaute OKAL-Häuser die Anforderungen der im Oktober 2007 verschärften Energieeinsparverordnung (EnEV) um bis zu 70 Prozent und erfüllt darüber hinaus die Vorgaben aus dem Erneuerbare Energien Gesetz (EEG), das seit dem 1. Januar 2009 in Kraft getreten ist.

OKAL Geschäftsführer Thomas Sapper sieht in der aktuellen Zins-Situation in Verbindung mit den Energiespar-Optionen eine attraktive Chance für Bauherren: „Der langjährige Zinsvergleich zeigt, dass wir mit deutlich unter 5 Prozent Bauzinsen deutlich unter dem Durchschnitt von etwa 7% liegen. Gleichzeitig bieten unsere Häuser durch modernste Energiespartechnik deutlich günstigere Unterhaltskosten. Diese Kombination von Vorteilen sollten sich Bauherren jetzt sichern.“

Aktuelle OKAL Häuser finden Sie hier auf fertighaus.com!

Quelle: OKAL Haus GmbH


Hausbaunews

Kaminfeuer steigert den Wert der Immobilie

Eine gute Nachbarschaft, viele Einkaufsmöglichkeiten und eine optimale Anbindung an den Verkehr. Werden Makler gefragt, was den Wert des Eigenheims oder der gekauften Wohnung bestimmt, heißt es ...

Flachglas: Grenzenlose Gestaltungsfreiheiten

Glas ist heute ein fester Teil unserer Stadtlandschaften geworden und aus der modernen Architektur nicht mehr wegzudenken. Als transparentes Baumaterial wird es bevorzugt für Fenster verwendet – ...

Wohnkomfort und aktiver Klimaschutz

Der Fertigbauanteil in Deutschland wächst seit Jahren. Fast jede vierte Baugenehmigung bei Ein- und Zweifamilienhäusern entfällt heute auf ein Fertighaus. Ein Grund für diesen Trend ist der ...

Flachdächer für den Klimaschutz

Rund 1,2 Milliarden Quadratmeter Flachdach gibt es in Deutschland. Laut Schätzungen sind davon bislang 100 bis 150 Millionen Quadratmeter begrünt – Tendenz steigend. Die vielseitigen ...

Fertighaus & Fertigkeller... ein effizientes ...

Ganz ähnlich wie Topf und Deckel bilden ein Fertighaus und ein Fertigkeller ein Duo, das sich optimal ergänzt. „Gemeinsam schaffen beide eine perfekte Energiespareinheit“, sagt Florian Geisser ...

Plötzlich Hausbesitzer: Was Erben in Bezug auf ...

Das Thema Erbschaft ist in den allermeisten Fällen eine Angelegenheit, die sehr absehbar und planbar erscheint. Innerhalb der Familie werden Vermögenswerte vererbt und oft planen Erblasser schon zu ...

Musterhäuser

Seehausen

Preis ab
504.500 €
Fläche
155,00 m²
ICON Bungalow

Preis ab
197.800 €
Fläche
83,70 m²
Haas FH 60

Preis ab
227.000 €
Fläche
59,81 m²
Haas Z 159 C

Preis ab
297.000 €
Fläche
160,14 m²
gerenation 5.5 (Möll)

Preis ab
375.893 €
Fläche
152,00 m²
Haas O 155 B

Preis ab
288.000 €
Fläche
153,81 m²