Zuschlagstoffe - Baulexikon Begriffsdefinition


Zuschlagstoffe

sind meistens kleine Gesteinskörner, die frischem Beton oder Mörtel zugefügt werden, um deren Volumen und Eigenschaften zu verändern. Je nach Verwendungszweck werden auch andere natürliche, künstliche, dichte oder porige Zuschlagstoffe verwendet. Zuschläge bei der Herstellung von Leichtbetonmauersteinen sind zum Beispiel Blähtonkügelchen oder das natürliche Vulkangestein Bims.