Warmdach - Baulexikon Begriffsdefinition


Warmdach

ist ein unbelüftetes, einschaliges Dach im Gegensatz zum Kaltdach. Flachdächer sind meistens als Warmdach ausgebildet. Die Belüftungsschicht zwischen Dachdeckung und Wärmedämmung fehlt hier; gleich über der Dämmung liegt die Dachhaut. Damit aufsteigende Feuchtigkeit aus darunterliegenden Räumen die Dämmung nicht durchnäßt, muss eine Dampfsperre verlegt werden. Eine ordnungsgemäße Ausführung ist unbedingt erforderlich, da das Dämmaterial seine Eigenschaften bei Feuchtigkeitseinwirkung verliert. Andernfalls wäre der gesamte Dachaufbau gefährdet.