Leichtbetonsteine - Baulexikon Begriffsdefinition


Leichtbetonsteine

werden aus porigen, mineralischen Zuschlägen und hydraulischen Bindemitteln hergestellt. Als porige Zuschläge werden entweder leichte Natursteinzuschläge wie Naturbims und Lavaschlacken oder gebrannte Leichtzuschläge wie Blähton verwendet. Die Zuschlagstoffporen sorgen für gute Wärmedämmeigenschaften der Steine. Vermauert werden sie mit leichtem Maurermörtel oder im Trockenmauerverfahren. Aufgrund ihrer rauhen Oberfläche ist die Putzhaftung aller Leichtbetonsteine gut.