Grauwassernutzung - Baulexikon Begriffsdefinition


Grauwassernutzung

Wem die Regenwassernutzung zum Wassersparen noch nicht ausreicht, kann auch das sogenannte Grauwasser auffangen und noch einmal verwenden. Grauwasser ist jenes Abwasser, das beim Duschen, Baden, Wäsche- und Händewaschen entsteht. Es kann - ähnlich wie Regenwasser - in einem separaten Tank gesammelt, gefiltert und dann für die Toilettenspülung eingesetzt werden. Eine solche Anlage ist allerdings sehr aufwendig in der Installation. Um Verwechslungsgefahren auszuschließen, muss bei der Grauwassernutzung ein zweites Leitungsnetz verlegt werden, damit Grau- und Trinkwasser nicht in derselben Leitung fließen.