Fußleistenheizung - Baulexikon Begriffsdefinition


Fußleistenheizung

wird im Wohnraum entlang der Raumumfassungswände im Fußleistenbereich verlegt. Wieviele Wände mit der Heizung ausgestattet sein müssen, richtet sich nach dem Heizwärmebedarf. Meistens genügt die Montage an den Außenwänden. Die Heizkörper haben geringe Abmessungen. Es gibt sie als Konvektoren oder Heizleisten. Die Montage ist eine schnelle und saubere Angelegenheit, für die keinerlei Stemmarbeiten notwendig sind.