Fehlboden - Baulexikon Begriffsdefinition


Fehlboden

Zur Verbesserung der Trittschall- und der Wärmedämmung wird bei einer Holzbalkendecke oft ein Fehlboden - auch Blindboden oder Einschubdecke genannt - eingezogen. An der Unterseite der Decke wird zwischen den Deckenbalken eine Bretterlage befestigt. Der Hohlraum, der auf diese Weise zwischen oberer Diele und unteren Brettern entsteht, wird mit Dämmaterial ausgefüllt.