Dünnbettverfahren - Baulexikon Begriffsdefinition


Dünnbettverfahren

ist ein Verfahren zum Kleben von Fliesen auf einem etwa drei Millimeter dicken, ebenen Untergrund. Für das Dünnbettverfahren stehen verschiedene Verlegewerkstoffe zur Auswahl:
  • Dünnbettmörtel oder Klebemörtel
  • Hydraulisch erhärtende Kleber
  • Dispersionskleber
  • Reaktionsharzkleber
  • Klebemörtel-Mischungen, bestehend aus Dünnbettmörtel und Kunststoffzusätzen.