Rollläden mit Zeitschaltung: sicher und zufrieden im Eigenheim

Der Hausbau ist eine kostspielige Sache und jeder Bauherr überlegt eigentlich während des gesamten Planungs- und Bauprozesses, an welchen Enden es Einsparpotenziale gibt. Statt Natursteinterrasse vielleicht doch lieber mit Betonplatten pflastern?
Tun es nicht vielleicht auch die Fenster mit Kunststoffrahmen oder müssen es doch Fenster und Türen aus Holz sein? Die Frage, ob man beim Eigenheim allerdings auf Rollläden für Fenster und Terrassentür verzichten sollte, ist in den meisten Fällen jedoch unbedingt zu verneinen. Denn Rollläden erfüllen mehr als eine Funktion im Haus.

Ganz klar bieten Rollläden einen effektiven Sonnenschutz im Sommer und in den Wintermonaten sind runtergelassene Rollläden eine zusätzliche Wärmeisolierung, die den Energieverlust deutlich minimieren kann. Durch die Rollladen am Fenster  lässt sich im Sommer etwa die Raumtemperatur regeln. Forscher haben herausgefunden, dass der durchschnittliche Mensch am besten bei einer Temperatur von 18 Grad schläft, die produktivste Arbeitstemperatur liegt bei ungefähr 22 Grad. Bei Sonneneinstrahlung in der warmen Jahreszeit lässt sich mithilfe von elektrisch gesteuerten Rollläden die Raumtemperatur niedrig halten. Bei herkömmlichen Rollläden muss der Sicht- und Sonnenschutz manuell heruntergelassen werden. Es geht aber auch anders. Rollläden von Creon verfügen über einen Motor und einen kabellosen TS Wandschalter mit eingebautem Timer, der die Rollläden auch in Abwesenheit selbstständig herunterfährt. Im Sommer lässt sich der Rolladen so beispielsweise genau dann runterfahren, wenn die Sonne auf die Fenster scheint, wodurch ein Aufheizen der Innenräume vermieden wird. 

Ein weiterer für Hauseigentümer sehr wichtiger Punkt ist der Sicherheitsfaktor. Rollläden machen ein Haus sicherer. Für das Jahr 2014 hat die Kriminalstatistik ergeben, dass die Zahl an Einbrüchen dramatisch angestiegen ist und derzeit so hoch ist wie in den letzten 15 Jahren nicht. Insgesamt wurden in Deutschland im vergangen Jahr 152.000 Einbrüche gemeldet. Um das Risiko, selbst Opfer eines Einbruchs zu werden zu minimieren, sollten potenzielle Einbrecher schon im Voraus abgeschreckt werden. Geschlossene Fenster, sichere Rollläden und Sicherheitstechnik sind dabei durchaus sinnvoll – am besten in Kombination mit intelligenter Systemtechnik. Dazu zählt auch die Zeitschaltung der Rollläden, die mit einsetzender Dämmerung herunterfahren. Idealer Weise kombiniert man den Timer der Rollläden mit einer Zeitschaltung bei der Beleuchtung, die ein bewohntes Szenario suggeriert. Einbrecher brechen schließlich in den seltensten Fällen ein, wenn jemand im Haus ist. Die Polizei Rheinland-Pfalz gibt noch weitere Ratschläge für Hausbesitzer. Außerdem bietet die Polizei unabhängige Beratung in Sachen Sicherheitstechnik, auch für einbruchsichere Rollläden.

Rollläden mit Zeitschaltfunktion von Creon schützen aber nicht nur vor unnötigen Sonnenstrahlen und ungebetenen Gästen, richtig eingestellt erfüllen sie auch die Funktion eines Weckers. Nur wird man hier nicht durch lautes Piepen und Klingeln geweckt, sondern durch die morgendlichen Sonnenstrahlen, wenn die Rollläden am morgen automatisch hochgehen. Rollläden vor den Fenstern sind eindeutig eine Investition, die sich lohnt, denn sie bringt Sicherheit, Komfort und ein gutes Gefühl ins Eigenheim. Gespart werden sollte dann doch eher an anderer Stelle.

Quelle: c.m.

Hausbaunews

Welches Haus passt zu mir?

Was ist meine Traum-Immobilie? Was kann ich mir leisten, was ist mir wichtig? Je nach Lebenslage und Bedürfnissen eignen sich verschiedene Immobilientypen. Schwäbisch Hall-Architekt Sven Haustein ...

Fertighausbranche: Stark für den Klimaschutz

Der Gebäudesektor in Deutschland soll klimafreundlicher werden und weniger CO2-Emissionen verursachen. Als Pionier für nachhaltiges Bauen verpflichtet sich die Fertighausbranche schon seit Jahren ...

Welchen Hausstil soll ich beim Hauskauf wählen?

Unabhängig davon, ob Sie Ihr erstes Haus oder eine neue Anlageimmobilie suchen, haben Sie wahrscheinlich schon bemerkt, dass es eine Menge Fachbegriffe rund um Hausstile und deren Strukturen gibt. ...

Grunderwerbsteuer – Entlastung für ...

Deutschland hat im europäischen Vergleich eine sehr niedrige Wohneigentumsquote. Das soll sich unter der neuen Bundesregierung ändern: Geplant ist unter anderem eine Reform der Grunderwerbsteuer.

VR-Rundgänge ersetzen keine reale Besichtigung

In Corona-Zeiten sind sie das Mittel der Wahl, um unnötige Kontakte zu vermeiden. Viele Immobilienanbieter haben in den vergangenen Jahren immer stärker auf die Online-Besichtigung gesetzt. Das ...

So richten Sie sich in Heidelberg ein

Wenn Sie sich in Heidelberg einrichten wollen, müssen Sie einen Plan machen. Ein Umzugsunternehmen in Heidelberg wird Sie zunächst in Ihre neue Wohnung befördern. Anschließend müssen Sie die ...

Musterhäuser

Augenthaler

Preis ab
460.000 €
Fläche
245,10 m²
Bungalow 92

Preis ab
151.250 €
Fläche
90,00 m²
Nürnberg

Preis ab
315.800 €
Fläche
148,00 m²
AMBIENCE 110 V2

Preis ab
215.927 €
Fläche
110,41 m²
Valencia

Preis ab
327.900 €
Fläche
164,00 m²
Future BS 118

Preis ab
83.960 €
Fläche
118,00 m²